AR

Andrea Riccardi

Andrea Riccardi, italienischer Historiker, ist international als Fachmann für Zeitgeschichte und Geschichte des Christentums bekannt. Er lehrte als Ordinarius Zeitgeschichte an der Universität Bari, an der Sapienza und an der Terza Università degli Studi in Rom. 1968 hat er die Gemeinschaft Sant’Egidio gegründet. Riccardi war als Vermittler bei verschiedenen Konflikten tätig und trug zum Friedensschluss in Mosambik, Guatemala, in der Elfenbeinküste, Guinea und in anderen Ländern bei. Sein Einsatz für den Frieden wurde mit zahlreichen internationalen Preisen ausgezeichnet. Derzeit ist er Präsident der Società Dante Alighieri.

Zuletzt erschienen

Der Schrei nach Frieden

Der Schrei nach Frieden

Millionen von Männern und Frauen schreien nach Frieden. Oft wird ihr Schrei durch den Lärm der Waffen erstickt. Der Krieg in der Ukraine und viele andere Konflikte in der Welt bedeuten immer Zerstörung, Tod und Chaos. Sie setzen Kräfte des Bösen frei.
Andrea Riccardi reflektiert in diesem Buch über die Notwendigkeit, eine Kultur des Friedens und eine spirituelle und soziale Bewegung zu schaffen, die den Frieden in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit und der Politik stellt.

Riccardi ist überzeugt: Es ist möglich, Baumeister des Friedens zu werden: Es hängt von jedem von uns ab. Wissen, sich informieren, die Ereignisse verfolgen, solidarisch sein mit denen, die unter dem Krieg leiden und sich im Gebet an sie erinnern bedeutet, sich nicht abzuwenden. Eine lebendige öffentliche Meinung kann die Geschichte der Nationen und die internationale Politik beeinflussen und verändern. Sie kann dem Krieg einen Riegel vorschieben, ihm zuvorkommen und Wege zum Frieden eröffnen.
Mehr erfahren

Buch (Taschenbuch)

19,90 €

Alles von Andrea Riccardi

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Sprachen
Preis
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit
Einbände (1)