AR

Anne Röthel


Anne Röthel, geboren 1968 in Bochum, studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Köln und Clermont-Ferrand. Nach einer verfassungsrechtlichen Promotion habilitierte sie sich an der Universität Erlangen-Nürnberg über „Normkonkretisierung im Privatrecht". Für ihre weiteren Forschungen erhielt sie ein Heisenberg-Stipendium, bevor sie im Jahr 2004 einen Ruf an die Bucerius Law School auf einen Lehrstuhl für Bürgerliches Recht, Europäisches und Internationales Privatrecht annahm. Zu ihren Forschungsschwerpunkten gehören das deutsche und ausländische Familien- und Erbrecht.

Zuletzt erschienen

Geschlecht im Familienrecht – eine überholte Kategorie?
Band 39

Geschlecht im Familienrecht – eine überholte Kategorie?


Vor dem Hintergrund der Debatte über das Selbstbestimmungsgesetz erkunden die in diesem Band vereinigten Beiträge aus privatrechtlicher, verfassungsrechtlicher und theoretischer Perspektive Funktion und Bedeutung von Geschlecht als Kategorie im Familienrecht. In welchen Zusammenhängen knüpft das gegenwärtige Familienrecht und insbesondere das Abstammungsrecht an das Geschlecht an? Könnte ein Familienrecht auch ohne Geschlecht funktionieren? Welche plausiblen, rechtlich und gesellschaftlich akzeptablen Gründe gibt es für die Verwendung der Kategorie Geschlecht im Familienrecht? Darf das Recht annehmen, dass Geschlecht eine natürliche Eigenschaft ist? Wäre es verfassungsrechtlich zulässig und rechtspolitisch erstrebenswert, im Familienrecht auf die Kategorie Geschlecht zu verzichten?

Mehr erfahren

Buch (Taschenbuch)

44,90 €

Alles von Anne Röthel

Filtern und Sortieren

Sortierung
Kategorie
Preis
Veröffentlichungsdatum
Lieferbarkeit