LN

Lama Ole Nydahl

Lama Ole Nydahl, geboren 1941, Magister in Philosophie und mit wilder Hippie-Vergangenheit, weist seit Jahren Tausende von Schülern in die Welt des tibetischen Buddhismus ein. Besonderes Augenmerk legt er darauf, die Essenz der buddhistischen Lehre für den westlichen Menschen zu interpretieren und leb- und erfahrbar zu machen.

Die Buddhas vom Dach der Welt von Lama Ole Nydahl

Zuletzt erschienen

Die Buddhas vom Dach der Welt
  • Die Buddhas vom Dach der Welt
  • Buch (Taschenbuch)

Auf abenteuerlichen Reisen und in wachsender Zusammenarbeit mit den wichtigsten Meditationsmeistern lernten sie die Welt des Diamantweg-Buddhismus kennen und wurden selbst Träger seiner Mittel. Nach drei aufregenden Lehrjahren in den Himalayas bat sie der Karmapa, die Lehre in den Westen zu bringen. Seitdem reisen die beiden rund um die Welt. Lama Ole hat bis heute über 400 Meditationszentren der tibetischen Karma-Kagyü-Schule gegründet. Mit unermüdlichem Einsatz arbeitet er daran, dass die einmalige Philosophie, Psychologie und vor allem die Übertragung und die Meditationsmittel Tibets nicht mit dem Land und seiner Eigenart verloren gehen. Hannah Nydahl wurde zusätzlich vom 16. Karmapa gebeten, die führenden tibetischen Lehrer zu begleiten und für sie zu übersetzen. Sie führt diese Arbeit noch heute fort.
Auf ihrer Hochzeitsreise 1968 nach Nepal begegneten Hannah und Ole Nydahl als einige der ersten Westler dem Diamantweg-Buddhismus. Schon 1969 wurden sie hier Schüler des ersten bewusst wiedergeborenen Lama Gyalwa Karmapa, dem 'König der Yogis'. Die Kraft der Kagyü oder 'mündlich übertragenen Meditationsschule des tibetischen Buddhismus' sollte ihr Leben grundlegend verändern.

Alles von Lama Ole Nydahl