Vergangenheitsbewältigung in Deutschland

Die Auseinandersetzung mit der NS-Diktatur in Politik und Justiz

Beck'sche Reihe Band 1416

Peter Reichel

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,95
14,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Die ”Vergangenheitsbewältigung” in Deutschland, also die politische Auseinandersetzung mit der nationalsozialistischen Diktatur und ihren Folgen, ist längst selbst zu einem historischen Thema geworden. Von der Entnazifizierung und den Nürnberger Prozessen bis zur aktuellen Debatte um das Holocaust-Mahnmal und die Entschädigung der Zwangsarbeiter beschreibt dieses Buch, wie die Deutschen politisch, juristisch und letztlich auch moralisch mit der NS-Vergangenheit umgegangen sind. Peter Reichel bietet dabei nicht nur eine Fülle von historischer Information, sondern er geht immer wieder auch der zentralen Frage nach, wie sich öffentliche Erinnerung an die Verbrechen des Dritten Reiches überhaupt konstituiert und gesellschaftlich entfaltet.

Peter Reichel ist Professor für Politische Wissenschaft an der Universität Hamburg. Mit seinen Büchern Der schöne Schein des Dritten Reiches (1993) und Politik mit der Erinnerung (1999) ist er als Kenner der Geschichte des Nationalsozialismus und seiner Folgen hervorgetreten.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 22.08.2007
Verlag C.H.Beck
Seitenzahl 266
Maße (H) 19,2/12,4/2 cm
Gewicht 280 g
Auflage 2. aktualisierte u. überarbeitete Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-406-45956-6

Weitere Bände von Beck'sche Reihe

Kundenbewertungen

Es wurden noch keine Bewertungen geschrieben.

  • artikelbild-0