Gesammelte Werke.

Studien über Hysterie / Frühe Schriften zur Neurosenlehre

Gesammelte Werke in 18 Bänden mit einem Nachtragsband Band 1

Sigmund Freud

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
109,00
109,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Lieferbar in 1 - 2 Wochen Versandkostenfrei
Lieferbar in 1 - 2 Wochen
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 6,80 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 4,95 €

Accordion öffnen

eBook

ab 0,49 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 4,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Gesammelte Werke in Einzelbänden,

Band 1:

Ein Fall von hypnotischer Heilung

Charcot

Die Abwehr-Neuropsychosen

Studien über Hysterie

- Über den psychischen Mechanismus hysterischer Phänomene

- Krankengeschichten

- Zur Psychotherapie der Hysterie

Zur ›Angstneurose‹

Zur Ätiologie der Hysterie

Anna Freud, geboren 1895 in Wien, gestorben 1982 in London, erhielt ihre psychoanalytische Ausbildung in Wien. 1935–1938 war sie Direktorin des dortigen Psychoanalytischen Instituts. In jenem Jahr emigrierte sie nach London, wo sie von 1940 bis 1945 die von ihr gegründeten Hampstead Nurseries leitete. Ab 1952 war sie Direktorin der Hampstead Child-Therapy Clinic sowie des Hampstead Child-Therapy Course, der wichtigsten europäischen Ausbildungsstätte auf dem Gebiet der Psychoanalyse des Kindes..
Sigmund Freud, geb. 1856 in Freiberg (Mähren); Studium an der Wiener medizinischen Fakultät; 1885/86 Studienaufenthalt in Paris, unter dem Einfluss von J.-M. Charcot Hinwendung zur Psychopathologie; danach in der Wiener Privatpraxis Beschäftigung mit Hysterie und anderen Neurosenformen; Begründung und Fortentwicklung der Psychoanalyse als eigener Behandlungs- und Forschungsmethode sowie als allgemeiner, auch die Phänomene des normalen Seelenlebens umfassender Psychologie. 1938 emigrierte Freud nach London, wo er 1939 starb.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 01.01.1952
Verlag S. Fischer Verlag
Seitenzahl 609
Maße (L/B/H) 22,3/14,9/3,7 cm
Gewicht 762 g
Auflage 7. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-022703-4

Weitere Bände von Gesammelte Werke in 18 Bänden mit einem Nachtragsband

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Einblick in die Psychoanalyse

Margit Margreiter aus Wörgl am 18.06.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Freud hat nie ein eigentliches Lehrbuch geschrieben. Doch kommen die »Vorlesungen« einer solchen großen didaktischen Zusammenfassung zweifellos am nächsten. Die von ihm entdeckten Grundgesetze seelischen Geschehens, zumal des unbewussten, werden anhand der drei klassischen Forschungsfelder der Psychoanalyse - der Fehlleistungen, der Träume und der neurotischen Symptome - Schritt für Schritt, mittels vieler Vergleiche, Anekdoten und Vignetten aus Krankengeschichten, erläutert. Freud wollte mit diesem Buch einen Einblick in das Gebiet der Psychologie, die Psychoanalyse, geben, was ihm sehr gut gelungen ist. Man merkt, dass Freud ein guter Schreiber war. Die Sätze sind gut formuliert, leicht verständlich, so dass man nicht für jedes zweite Wort ein Lexikon braucht um dessen Bedeutung nach-zuschlagen, wie es in vielen anderen Büchern das Fall ist. Die drei Hauptgebiete Fehlleistungen, Traum und Neurosen werden ausführlich beschrieben.

4/5

Einblick in die Psychoanalyse

Margit Margreiter aus Wörgl am 18.06.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Freud hat nie ein eigentliches Lehrbuch geschrieben. Doch kommen die »Vorlesungen« einer solchen großen didaktischen Zusammenfassung zweifellos am nächsten. Die von ihm entdeckten Grundgesetze seelischen Geschehens, zumal des unbewussten, werden anhand der drei klassischen Forschungsfelder der Psychoanalyse - der Fehlleistungen, der Träume und der neurotischen Symptome - Schritt für Schritt, mittels vieler Vergleiche, Anekdoten und Vignetten aus Krankengeschichten, erläutert. Freud wollte mit diesem Buch einen Einblick in das Gebiet der Psychologie, die Psychoanalyse, geben, was ihm sehr gut gelungen ist. Man merkt, dass Freud ein guter Schreiber war. Die Sätze sind gut formuliert, leicht verständlich, so dass man nicht für jedes zweite Wort ein Lexikon braucht um dessen Bedeutung nach-zuschlagen, wie es in vielen anderen Büchern das Fall ist. Die drei Hauptgebiete Fehlleistungen, Traum und Neurosen werden ausführlich beschrieben.

Unsere Kund*innen meinen

Vorlesungen zur Einführung in die Psychoanalyse

von Sigmund Freud

4.0/5.0

1 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • Ein Fall von hypnotischer Heilung, nebst Bemerkungen über die. Entstehung hysterischer Symptome durch den "Gegenwillen". Charcot. Quelques Considerations pour une Etude Comparative des Paralysies. Motrices Organiques et Hysteriques. Die Abwehr-Neuropsychosen. Versuch einer psychologischen Theorie der. akquirierten Hysterie, vieler Phobien und Zwangsvorstellungen und. gewisser halluzinatorischer Psychosen. Studien über Hysterie. Über die Berechtigung von der Neurasthenie einen bestimmten Symptomen-. komplex als "Angstneurose" abzutrennen. Obsessions et Phobies: Leur Mecanisme Psychique et leur Etiologie. Zur Kritik der "Angstneurose". Weitere Bemerkungen über die Abwehr-Neuropsychosen. L'Heredite et l'Etiologie des Nevroses. Zur Ätiologie der Hysterie. Inhaltsangaben der wissenschaftlichen Arbeiten des Privatdocenten. Dr. Sigm. Freud. (1877-1897). Die Sexualität in der Ätiologie der Neurosen. Zum psychischen Mechanismus der Vergesslichkeit. Über Deckerinnerungen. Vorwort zur ersten Auflage der "Sammlung kleiner Schriften zur. Neurosenlehre aus den Jahren 1893-1906". Einige Nachträge zum Ganzen der Traumdeutung