Luftschadstoffe in Innenräumen

Inhaltsverzeichnis

1 Eine kurze Geschichte der schlechten Luft.- 1.1 Schimmel, Schwamm und schlechte Luft: von den Anfangen der Wohnhygiene und der Lufthygiene in Innenräumen.- 1.2 Chemie in Haushalt und Bau: Wohlgerüche und Ausdünstungen.- 1.3 Gebäude als Wohn- und Arbeitsmaschinen: schlechte Luft in modernen Gebaäden.- 2 Luftschadstoffe und Geruchsstoffe in Innenräumen: Herkunft, Verbreitung und Verteilungsmuster in Gebäuden.- 2.1 Raumspezifische, zeitliche und klimatische Einfluß-faktoren auf die Luftqualität in Innenräumen.- 2.1.1 Einfluß der Außenluft auf die Schadstoffbelastung in Innenräumen.- 2.1.2 Schadstoffquellen in Innenräumen.- 2.2 Geruchsbelästigungen in Gebäuden.- 3 Ubersicht iiber die wichtigsten Luftschadstoffe in Innenräumen: Physikalisch-chemische, olfaktometrische und toxikologische Informationen sowie
Luftschadstoffkenndaten.- 3.1 Kleine Kasuistik der Schadstoffbelastung der Luft in Innenräumen.- 3.1.1 Kohlendioxid: Leitparameter für die physiologisch bedingte Beeinträchtigung der Luftqualität in Innenräumen.- 3.1.2 Kohlenmonoxid im Haus aus Verbrennungsprozessen aller Art.- 3.1.3 Stickoxide von drinnen und draußen.- 3.1.4 Ozon aus technischen und luftchemischen Prozessen.- 3.1.5 Flüchtige organische Verbindungen in der Innenraumluft:stoffliche Vielfalt der Erdölprodukte und pflanzlicher Rohstoffe (Lösemittel, Duftstoffe, Haushalts-, Bau- undHeimwerkerchemikalien).- 3.1.5.1 Alkane, Alkene und cycloaliphatische Kohlenwasserstoffe.- 3.1.5.2 Aromatische Kohlenwasserstoffe: Benzol, seine Homologe und einige entfernte Verwandte.- 3.1.5.3 Isoprenoide: Terpene, Campher und verwandte Verbindungen.- 3.1.5.4 Hydroxylverbindungen, Carbonylverbindungen, organische Säuren und Ester.- 3.1.6 Formaldehyd: allgegenwärtig, vielfältig eingesetzt und,,ein Fall für sich“.- 3.1.7 Leichtflüchtige halogenierte Kohlenwasserstoffe (LHKW) und chlorierte Benzole: Tetrachlorethen aus der Nachbarschaft und andere überraschende Befunde.- 3.1.8 Polychlorierte aromatische Kohlenwasserstoffe: Polychlorierte Biphenyle (PCB), Polychlorierte Naphthaline (PCN), Polychlorierte Dibenzodioxine
und -furane (PCDD/F) sowie ihre Verwandten, ubiquitare chemische Altlasten.- 3.1.9 Biozide Wirkstoffe im Haus: Holzschutzmittel, Schädlings-bekampfungsmittel sowie andere Wirkstoffe in Baumaterial,Ausstattungs-und Bedarfsgegenständen.- 3.1.10 Asbest.- 3.1.11 Staub im Haus und seine Inhaltsstoffe: Schwermetalle und mittel- bis schwerfliichtige organische Verbindungen.- 3.1.12 Radon: Luftschadstoff, der aus der Tiefe kommt.- 3.2 Raucher und Passivraucher.- 3.3 Biologische Verunreinigungen in Innenräumen.- Anhang A.- Anhang B.- Literatur.

Luftschadstoffe in Innenräumen

Ein Leitfaden

Buch (Gebundene Ausgabe)

99,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Luftschadstoffe in Innenräumen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 99,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 99,99 €
eBook

eBook

ab 79,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.10.1996

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

332

Maße (L/B/H)

23,5/15,5/2,4 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

02.10.1996

Verlag

Springer Berlin

Seitenzahl

332

Maße (L/B/H)

23,5/15,5/2,4 cm

Gewicht

688 g

Auflage

1996

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-540-59310-2

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Luftschadstoffe in Innenräumen
  • 1 Eine kurze Geschichte der schlechten Luft.- 1.1 Schimmel, Schwamm und schlechte Luft: von den Anfangen der Wohnhygiene und der Lufthygiene in Innenräumen.- 1.2 Chemie in Haushalt und Bau: Wohlgerüche und Ausdünstungen.- 1.3 Gebäude als Wohn- und Arbeitsmaschinen: schlechte Luft in modernen Gebaäden.- 2 Luftschadstoffe und Geruchsstoffe in Innenräumen: Herkunft, Verbreitung und Verteilungsmuster in Gebäuden.- 2.1 Raumspezifische, zeitliche und klimatische Einfluß-faktoren auf die Luftqualität in Innenräumen.- 2.1.1 Einfluß der Außenluft auf die Schadstoffbelastung in Innenräumen.- 2.1.2 Schadstoffquellen in Innenräumen.- 2.2 Geruchsbelästigungen in Gebäuden.- 3 Ubersicht iiber die wichtigsten Luftschadstoffe in Innenräumen: Physikalisch-chemische, olfaktometrische und toxikologische Informationen sowie
    Luftschadstoffkenndaten.- 3.1 Kleine Kasuistik der Schadstoffbelastung der Luft in Innenräumen.- 3.1.1 Kohlendioxid: Leitparameter für die physiologisch bedingte Beeinträchtigung der Luftqualität in Innenräumen.- 3.1.2 Kohlenmonoxid im Haus aus Verbrennungsprozessen aller Art.- 3.1.3 Stickoxide von drinnen und draußen.- 3.1.4 Ozon aus technischen und luftchemischen Prozessen.- 3.1.5 Flüchtige organische Verbindungen in der Innenraumluft:stoffliche Vielfalt der Erdölprodukte und pflanzlicher Rohstoffe (Lösemittel, Duftstoffe, Haushalts-, Bau- undHeimwerkerchemikalien).- 3.1.5.1 Alkane, Alkene und cycloaliphatische Kohlenwasserstoffe.- 3.1.5.2 Aromatische Kohlenwasserstoffe: Benzol, seine Homologe und einige entfernte Verwandte.- 3.1.5.3 Isoprenoide: Terpene, Campher und verwandte Verbindungen.- 3.1.5.4 Hydroxylverbindungen, Carbonylverbindungen, organische Säuren und Ester.- 3.1.6 Formaldehyd: allgegenwärtig, vielfältig eingesetzt und,,ein Fall für sich“.- 3.1.7 Leichtflüchtige halogenierte Kohlenwasserstoffe (LHKW) und chlorierte Benzole: Tetrachlorethen aus der Nachbarschaft und andere überraschende Befunde.- 3.1.8 Polychlorierte aromatische Kohlenwasserstoffe: Polychlorierte Biphenyle (PCB), Polychlorierte Naphthaline (PCN), Polychlorierte Dibenzodioxine
    und -furane (PCDD/F) sowie ihre Verwandten, ubiquitare chemische Altlasten.- 3.1.9 Biozide Wirkstoffe im Haus: Holzschutzmittel, Schädlings-bekampfungsmittel sowie andere Wirkstoffe in Baumaterial,Ausstattungs-und Bedarfsgegenständen.- 3.1.10 Asbest.- 3.1.11 Staub im Haus und seine Inhaltsstoffe: Schwermetalle und mittel- bis schwerfliichtige organische Verbindungen.- 3.1.12 Radon: Luftschadstoff, der aus der Tiefe kommt.- 3.2 Raucher und Passivraucher.- 3.3 Biologische Verunreinigungen in Innenräumen.- Anhang A.- Anhang B.- Literatur.