Ökonomie der Subjektivität - Subjektivität der Ökonomie
Band 60
Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung Band 60

Ökonomie der Subjektivität - Subjektivität der Ökonomie

Hrsg. v. d. Arbeitsgruppe SubArO

Buch (Taschenbuch)

16,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Der gegenwärtige Strukturwandel der Arbeit verändert den betrieblichen Stellenwert des Subjektiven tiefgreifend. Während im Taylor-Fordismus alles, was gemeinhin dem Subjektiven zugeordnet wird – wie Eigensinn und -initiative, Emotionalität und Erfahrungswissen –, als potentieller Störfaktor galt und sich nur über informelle Praktiken artikulieren konnte, wird Subjektivität heute als Produktivfaktor entdeckt und explizit eingefordert. Die Flexibilisierung der Arbeit, neue Steuerungsanforderungen, die diskursive Koordination von Gruppen- und Projektarbeit sowie ein erweiterter Markt- und Kundenbezug vergrößern einerseits individuelle Handlungsspielräume. Andererseits konfrontieren sie die Subjekte mit der Maßgabe, sich im Kontext neuer normativer Standards von Leistung und Erfolg selbst zu kontrollieren und zu entwickeln. Die Autoren und Autorinnen analysieren in diesem Band die aktuellen Mechanismen der Formung und Selbstformung von Subjektivität in der Arbeit und die widersprüchlichen Muster des Ein- und Ausschlusses der Subjekte in Betrieb und Gesellschaft. Sie gehen den Ambivalenzen des Prozesses in zahlreichen Facetten und aus unterschiedlichen disziplinären Blickwinkeln nach.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.2005

Herausgeber

Arbeitsgruppe SubArO

Verlag

Edition sigma

Seitenzahl

279

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

01.01.2005

Herausgeber

Arbeitsgruppe SubArO

Verlag

Edition sigma

Seitenzahl

279

Maße (L/B/H)

21,2/14,7/1,7 cm

Gewicht

360 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-89404-991-1

Weitere Bände von Forschung aus der Hans-Böckler-Stiftung

Das meinen unsere Kund*innen

0.0

0 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0

0 Bewertungen filtern

  • Ökonomie der Subjektivität - Subjektivität der Ökonomie