Habe ich dir eigentlich schon erzählt...
Band 951
KIWI Band 951

Habe ich dir eigentlich schon erzählt...

Ein Märchen für alle

Buch (Taschenbuch)

7,95 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €

Habe ich dir eigentlich schon erzählt...

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 7,95 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 13,55 €

Beschreibung


Hänsel und Gretel im Ostblock – ein Märchen für Erwachsene Eine doppelte Flucht: Anna und Max, beide fast 14, brechen aus. Raus aus der Kindheit, raus aus der DDR. Fort von Eltern, die nicht mit ihnen sprechen, hinein in ein selbstbestimmtes Leben. Sie trampen durch den Ostblock bis ans Schwarze Meer, wo sie per Schiff in die Türkei türmen wollen, und entkommen dabei nicht nur Kinderhändlern und der rumänischen Polizei, sondern erleben ein ganz neues Gefühl: Eine erste zarte Liebe erwacht.

Anna (Selbstauskunft: »Ich bin ja noch nicht richtig etwas«) und Max (»Ich sehe aus wie etwas, das noch im Ofen ist«) sind Nachbarskinder. Sie leben in einem Wohnblock in der DDR, lernen sich aber erst kennen, als Annas Mutter mal wieder betrunken auf der Straße umfällt und Max sie rettet. Während die Mutter schnarchend ihren Rausch ausschläft, beschließen die beiden die Flucht. Einfach weg. Sie trampen Richtung Polen, geraten in die Fänge eines Ehepaares, das Kinder an Fabrikbesitzer verkauft, bekommen eine Ahnung vom Glück in Budapest und werden in Rumänien zum Betteln gezwungen. Doch die Flucht gelingt: In Constanta gehen die beiden als blinde Passagiere an Bord eines türkischen Frachtschiffs. Anna und Max lassen eine Heimat zurück, die ihnen keine war, und starten Hand in Hand in ein neues Leben.

In ihrem neuen Buch bringt Sibylle Berg zusammen, was zusammen gehört: Märchen und Coming-of-age-Roman, Satire und Romanze. Aus der wechselnden Perspektive von Anna und Max berichtet sie von der ganz normalen Pubertätshölle, mit Verlassenheitsgefühlen, erstem Verliebtsein und Eifersucht. Warmherzig und skurril, zärtlich und grotesk erzählt sie von der Flucht aus der doppelten Repression durch Eltern und Staat.

Ein modernes Märchen für Erwachsene, herzergreifend wie die Geschichte eines David Copperfield, raffiniert wie die Kunstmärchen eines Oscar Wilde, so präzise treffend und schlagartig einleuchtend, wie nur eine echte Berg es sein kann. Kongenial illustriert von Rita Ackermann und Andro Wekua.

»Eine wunderbare Märchentante, diese neue Sibylle Berg.« ("Stuttgarter Zeitung")
»Für dieses Buch werden sie alle lieben. Sehr empfehlenswert.« ("literaturkritik.de")
»Ein Büchlein von typisch Bergscher Klarheit und Zärtlichkeit.« ("Mitteldeutsche Zeitung")
»Wie immer weiß Sibylle Berg [...] den Alltag mit [...] Scharfsinnigkeit und Beobachtungsgabe zu sezieren, große Funken Wahrheit in so kleine, treffende Sätze zu packen [...].« ("ORF")

Details

Verkaufsrang

31089

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.09.2006

Illustrator

Rita Ackermann + weitere

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

176

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

31089

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

28.09.2006

Illustrator

  • Rita Ackermann
  • Andro Wekua

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

176

Maße (L/B/H)

19/12,3/2 cm

Gewicht

256 g

Auflage

5. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-03735-7

Weitere Bände von KIWI

Das meinen unsere Kund*innen

3.5

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(1)

1 Sterne

(0)

DDR-Literatur für Kinder und Jugendliche

Bewertung aus Rosenheim am 07.12.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das „Märchen“ liest sich super und eignet sich vor allem auch bei Interesse an DDR-Literatur... . Sibylle Berg fasziniert hier... .

DDR-Literatur für Kinder und Jugendliche

Bewertung aus Rosenheim am 07.12.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das „Märchen“ liest sich super und eignet sich vor allem auch bei Interesse an DDR-Literatur... . Sibylle Berg fasziniert hier... .

Harmlos

Daniel Erni aus Basel am 25.02.2011

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Stärke Sibylle Bergs Bücher liegt in ihren misslaunigen und bissigen Betrachtungen des alltäglichen Lebens. Mit „Habe ich dir eigentlich schon erzählt…“ ein Märchen für alle geschrieben. Für alle? Nein, für mich nicht. Obwohl ich grundsätzlich Sibylle Bergs Bücher mag, konnte ich mich für diesen Roadmovie in Buchform nicht erwärmen. Wo bleibt hier ihre Boshaftigkeit und ihr hübscher Missmut?

Harmlos

Daniel Erni aus Basel am 25.02.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die Stärke Sibylle Bergs Bücher liegt in ihren misslaunigen und bissigen Betrachtungen des alltäglichen Lebens. Mit „Habe ich dir eigentlich schon erzählt…“ ein Märchen für alle geschrieben. Für alle? Nein, für mich nicht. Obwohl ich grundsätzlich Sibylle Bergs Bücher mag, konnte ich mich für diesen Roadmovie in Buchform nicht erwärmen. Wo bleibt hier ihre Boshaftigkeit und ihr hübscher Missmut?

Unsere Kund*innen meinen

Habe ich dir eigentlich schon erzählt...

von Sibylle Berg

3.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Habe ich dir eigentlich schon erzählt...