Als ich im Sterben lag

Roman

detebe Band 20077

William Faulkner

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 11,00 €

Accordion öffnen

Gebundene Ausgabe

19,95 €

Accordion öffnen
  • Als ich im Sterben lag

    Rowohlt

    Sofort lieferbar

    19,95 €

    Rowohlt

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Als die Matriarchin Addie Bundren im Sterben lag, verlangte sie, in ihrer Heimatstadt Jefferson begraben zu werden. Der Leichenzug der ›armen weißen‹ Familie – erzählt aus stets wechselnden Perspektiven – ist ein mit sardonischem Humor sich selbst darstellendes Pandämonium.

"60 Miniaturkapitel, von den Beteiligten her gesehen, knapp, lakonisch: Aussparung und Andeutungen, Raffinement und Zartheit und gröblicher Humor. Und die Unfaßlichkeit: Leben, Sterben, Berauschtsein und Gewesensein, und die vermeintliche Sinnlosigkeit - weil wir den Sinn nie durchschauen. Das ist Faulkner, scharfäugig gesehene Realität in ihrer Unfaßlichkeit." (Radio Bremen)

"Einer der wichtigsten Romane Faulkners - voll groteskem Humor und absurdem Witz, aber auch voll Mitgefühl." (NorddeutscherRundfunk)

"Faulkner hatte, wie jeder Künstler, eine Welt sich aus dem Himmel reißen wollen, die es nicht gab, einen Ort zu leben, den nur er sich zu schaffen vermochte: Paris am Mississippi." (Zeit Magazin)"

Alle Personen werden von der toten Addie Bundren beherrscht. Der Bericht über ihre beängstigende, manchmal wie eine Farce anmutende Reise wird zu einer Aussage über die Fähigkeit des Menschen zu leiden, zu erdulden und zu leben, wie sie ähnlich überzeugend in der modernen Romanlite rat ur selten zu finden ist.
Dieses Buch gehört nicht zuletzt auf Grund seines lyrisch gestimmten Stils in der klassischen amerikanischen Tradition des Huckleberry Finn zu den besten Werken Faulkners und wird mit Recht zu den klassischen Romanen des 20. Jahrhunderts gezählt." (Kindlers Literatur Lexikon)

William Faulkner wurde 1897 in New Albany (Mississippi) geboren. Er arbeitete in einer New Yorker Buchhandlung und für eine New Orleanser Zeitung. Es folgten Reisen nach Europa und Asien und längere Aufenthalte in Hollywood, wo er sich als Drehbuchautor einen Namen machte. 1949 wurde William Faulkner der Nobelpreis für Literatur zuerkannt. Er starb 1962 an den Folgen eines Reitunfalls.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 26.06.2012
Verlag Diogenes
Seitenzahl 176
Maße (L/B/H) 18,1/11,4/1,2 cm
Gewicht 151 g
Auflage 8. Auflage
Originaltitel As I Lay Dying
Übersetzer Albert Hess, Peter Schünemann
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-257-20077-5

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wieder neu zu entdecken

Bewertung am 29.08.2012

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eines der Bücher, die mich vor Jahrzehnten zum Leser gemacht haben: eindringlich, realistisch und unwirklich, tragisch und komisch zugleich. Jeder Charakter hat eine eigene, unvergessliche Stimme, die stilistische Vielfalt ist überwältigend. Diese Geschichte ist unglaublich traurig und vermittelt doch ebenso unglaublich viel Mut und Lebensbejahung. Zum fünfzigsten Todestag Faulkners liegt eine Neuübersetzung vor, die einer neuen Generation von Lesern die Gelegenheit gibt, eines der besten Bücher des 20. Jahrhunderts wiederzuentdecken. Die Komplexität und Vielstimmigkeit dieses wunderbaren Buches wird ihnen eine ganz neue Welt erschließen: die Welt der Literatur.

Wieder neu zu entdecken

Bewertung am 29.08.2012
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Eines der Bücher, die mich vor Jahrzehnten zum Leser gemacht haben: eindringlich, realistisch und unwirklich, tragisch und komisch zugleich. Jeder Charakter hat eine eigene, unvergessliche Stimme, die stilistische Vielfalt ist überwältigend. Diese Geschichte ist unglaublich traurig und vermittelt doch ebenso unglaublich viel Mut und Lebensbejahung. Zum fünfzigsten Todestag Faulkners liegt eine Neuübersetzung vor, die einer neuen Generation von Lesern die Gelegenheit gibt, eines der besten Bücher des 20. Jahrhunderts wiederzuentdecken. Die Komplexität und Vielstimmigkeit dieses wunderbaren Buches wird ihnen eine ganz neue Welt erschließen: die Welt der Literatur.

Fixpunkt

Jens Paller aus Neuss am 01.08.2012

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Einer der grossen Romane von William Faulkner in einer hervorragenden Neuübersetzung. Ein Frau wird zu Grabe getragen, der Weg zur letzten Ruhestätte ist blockiert von Hindernissen, Hitze, Einbruch einer Brücke, menschliches Versagen. Erzählt aus verschiedensten Perspektiven, Familie, Witwer, Freunde und Beobachter braucht der Leser einen Moment oder mehrere Anläufe Übersicht zu erlangen, die aber Reich belohnt wird. "als ich im Sterben lag" hat viele nachfolgende Autoren beeinflusst und die Messlatte für grosse Literatur hoch angesetzt, hoch und bleibend.

Fixpunkt

Jens Paller aus Neuss am 01.08.2012
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Einer der grossen Romane von William Faulkner in einer hervorragenden Neuübersetzung. Ein Frau wird zu Grabe getragen, der Weg zur letzten Ruhestätte ist blockiert von Hindernissen, Hitze, Einbruch einer Brücke, menschliches Versagen. Erzählt aus verschiedensten Perspektiven, Familie, Witwer, Freunde und Beobachter braucht der Leser einen Moment oder mehrere Anläufe Übersicht zu erlangen, die aber Reich belohnt wird. "als ich im Sterben lag" hat viele nachfolgende Autoren beeinflusst und die Messlatte für grosse Literatur hoch angesetzt, hoch und bleibend.

Unsere Kund*innen meinen

Als ich im Sterben lag

von William Faulkner

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Als ich im Sterben lag