Hinter verzauberten Fenstern

Eine geheimnisvolle Adventsgeschichte

Fischer Taschenbibliothek Band 51256

Cornelia Funke

(40)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
9,00
9,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

19,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Der Weihnachtsbestseller von Cornelia Funke

Warum hat mein blöder kleiner Bruder Olli den schönen Schokoladenadventskalender bekommen und ich nur diesen doofen Papieradventskalender, ärgert sich Julia. Doch das auf ihrem Kalender abgebildete Haus glitzert so silbrig und geheimnisvoll, dass Julia der Versuchung nicht widerstehen kann und das erste Fenster ihres Kalenderhauses öffnet. Da bemerkt sie, dass das Haus bewohnt ist und dass sie die Menschen, die darin leben, besuchen kann. Das Abenteuer beginnt …

Zum ersten Mal erscheint der Adventsbestseller von Cornelia Funke mit farbigen Innenillustrationen. Die von Cornelia Funke gemalten Bildern wurden liebevoll nachkoloriert.

Produktdetails

Verkaufsrang 2153
Einband Taschenbuch
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 01.10.2009
Verlag FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch
Seitenzahl 192
Maße (L) 19/12,4/1,7 cm
Gewicht 318 g
Auflage 15. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-80927-1

Weitere Bände von Fischer Taschenbibliothek

Kundenbewertungen

Durchschnitt
40 Bewertungen
Übersicht
34
5
1
0
0

Wunderschönes buch
von einer Kundin/einem Kunden aus Essen am 01.01.2021

Meine Tochter hatte das Buch schon in der Schule als adventslektüre gelesen, und wollte es unbedingt nochmal lesen. Es ist wirklich ein schönes Buch für die Vorweihnachtszeit

Sehr schöne Adventsgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 27.12.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Cornelia Funke schafft es uns in eine fantastische Welt zu entführen. Diese schöne Adventsgeschichte hat mir als Erwachsener auch Spaß gemacht, sie zu lesen.

Zauberhafte Geschichte, die auch beim zigsten Lesen Spaß macht
von Igelmanu66 aus Mülheim am 16.12.2020

»Mama griff in die größte Tüte, zog vorsichtig zwei Kalender heraus und legte sie nebeneinander auf den Küchentisch. Der eine sah fast genauso aus wie der, den Julia letztes Jahr bekommen hatte. Mit einem dicken Nikolaus und kleinen Engeln und Tieren und Tannenbäumen und einem Schlitten voller Geschenke. Na ja, eben wunderschön.... »Mama griff in die größte Tüte, zog vorsichtig zwei Kalender heraus und legte sie nebeneinander auf den Küchentisch. Der eine sah fast genauso aus wie der, den Julia letztes Jahr bekommen hatte. Mit einem dicken Nikolaus und kleinen Engeln und Tieren und Tannenbäumen und einem Schlitten voller Geschenke. Na ja, eben wunderschön. Eindeutig ein dicker, fetter, herrlicher Schokoladenkalender. Aber der andere…« Die neunjährige Julia ist wütend, enttäuscht und neidisch. Während der kleine Bruder Olli sich auf vierundzwanzig Türchen voller Schokolade freuen darf, hat sie von ihrer Mama einen Kalender für große Kinder bekommen. Ohne Schoki, ohne Weihnachtsmann und Engelchen vornedrauf, sondern mit der Abbildung eines Hauses. Julia hat noch nie einen so hässlichen Kalender gesehen! Doch dann stellt sie fest, dass er im Dunkeln wunderbar glitzert und funkelt. So richtig unglaublich und geheimnisvoll wird es jedoch, als Julia das erste Türchen öffnet und feststellt, dass die Bewohner des Hauses lebendig sind, sie ihnen zusehen und – das Tollste von allem – sie sogar besuchen kann! Im Königreich der Kalenderhäuser wartet auf sie ein spannendes Abenteuer… Dieses wundervolle Buch zog vor vielen Jahren mit meinen Kindern ein. Bis heute lese ich die phantastische Geschichte gerne in der Adventszeit und lasse mich davon verzaubern. Es ist wirklich eine wundervolle Welt, die Cornelia Funke da geschaffen hat. Kalenderhäuser, Schokohäuser, skurrile Charaktere wie der Flugmaschinenerfinder Jakobus Jammernich, Elfen, Wichtel, Riesen… es fehlt nichts. Dazu gibt es eine spannende Handlung, in der Julia natürlich eine bedeutende Rolle spielt. Um es perfekt zu machen, ziehen sich farbenfrohe und sehr treffende und gelungene Illustrationen durch das ganze Buch. Und um noch mal auf die Enttäuschung zu der fehlenden Schokolade zurückzukommen... Julia merkt bei ihrem Abenteuer, dass es viel wichtigere Dinge im Leben gibt. Die ganze Kalenderwelt leidet darunter, dass die meisten Kinder lieber naschen als ihre Phantasie gebrauchen. Und das ohne zu ahnen, was sie dabei versäumen. Fazit: Macht auch beim zigsten Lesen Spaß. Zum Vorlesen und Selberlesen für Kinder und Kinder im Herzen.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7
  • artikelbild-8
  • artikelbild-9