Im kalten Licht des Frühlings / Shetland-Serie Bd.3

Kriminalroman

Shetland Band 3

Ann Cleeves

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
11,00
11,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

11,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Lichte Tage, dunkle Geheimnisse.

Frühling auf Whalsay: Wind fegt über die alten Steinhäuser, die Tage auf der kargen Shetland-insel werden wieder länger.

Die Archäologin Hattie ist froh, nach der Winterpause ihre Ausgrabungen wiederaufnehmen zu können. Bis sie auf dem Land der alten Mima ein Skelett entdeckt. Kurz danach ist Mima tot, angeblich ein Jagdunfall. Detective Jimmy Perez ist sich da nicht so sicher. Und wenig später geschieht ein weiterer Mord. Welches Geheimnis verbirgt die kleine Gemeinde der Hochseefischer im hohen Norden?

Der dritte Band des erfolgreichen Shetland-Quartetts

 Ann Cleeves lebt mit ihrer Familie in West Yorkshire und ist Mitglied des «Murder Squad», eines illustren Krimi-Zirkels. Für ihren Kriminalroman «Die Nacht der Raben» erhielt sie den «Duncan Lawrie Dagger Award», die weltweit wichtigste Auszeichnung der Kriminalliteratur. 2017 wurde sie für ihr exzellentes Lebenswerk mit dem «Diamond Dagger» ausgezeichnet. Sowohl die «Vera Stanhope»-Reihe, als auch Cleeves zweite Serie um das Shetland-Quartett, sind verfilmt worden..
Anja Schünemann studierte Literaturwissenschaft und Anglistik in Wuppertal. Seit 2000 arbeitet sie als freiberufliche Übersetzerin der verschiedensten Genres und hat seitdem große Romanprojekte und Serien von namhaften Autorinnen und Autoren wie Philippa Gregory, David Gilman sowie Robert Fabbri aus dem Englischen ins Deutsche übertragen. Historische Romane sind eines ihrer Spezialgebiete: Von der Antike bis zum Mittelalter, in die frühe Neuzeit sowie bis ins 20. Jahrhundert verfügt sie über einen reichen Wissensschatz, der ihre Übersetzungen zu einem gelungenen Leseerlebnis macht.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 01.04.2010
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 432
Maße (L/B/H) 19/11,5/2,9 cm
Gewicht 296 g
Auflage 2. Auflage
Reihe Die Shetland-Krimis 3
Originaltitel Red Bones
Übersetzer Anja Schünemann
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-24710-1

Weitere Bände von Shetland

Das meinen unsere Kund*innen

4.0

2 Bewertungen

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(2)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Etwas zäh

Bewertung aus Dresden am 28.01.2020

Bewertet: eBook (ePUB)

Die bBeschreibungen sind sehr schön ausgearbeitet. Es braucht ziemlich Zeit bis das Ganze in die Gänge kommt. Beziehungen und Konflikte zwischen den einzelnen Personen sehr schön.

Etwas zäh

Bewertung aus Dresden am 28.01.2020
Bewertet: eBook (ePUB)

Die bBeschreibungen sind sehr schön ausgearbeitet. Es braucht ziemlich Zeit bis das Ganze in die Gänge kommt. Beziehungen und Konflikte zwischen den einzelnen Personen sehr schön.

Frühling in Whalsay

ML aus Basel am 14.04.2015

Bewertet: eBook (ePUB)

Nach Raben, Masken nun also Knochen… Nebelschwaden ziehen über Whalsay, der Heimat von Sandy. Er macht gerade auf seiner Heimatinsel einen Besuch bei seinen Eltern und möchte nun wie versprochen seine Grossmutter Mima besuchen. Doch er kommt zu spät, die alte Frau liegt erschossen in der Nähe der Aushebungen für die archäologischen Ausgrabungen zu einem Kaufmannshaus aus dem 15. Jahrhundert. Jimmy Perez wird hinzugezogen und so pendeln sie fleissig zwischen Lerwick und Whalsay hin und her, zwischen Fall, Gewissen und vergangenen Ereignissen. Band drei ist nicht ganz so flüssig zu lesen wie erwartet, wohl weil auch die nebelumwogende Atmosphäre die Hauptdarsteller gar nicht positiv gestalten kann. Meiner Meinung ist es trotz dem frühlingshaften Titel der düsterste und schwerste Band der Reihe bisher. Dennoch habe ich es gerne gelesen, vor allem Hattie und endlich auch einmal Sandy wurden gut herausgearbeitet. Für einmal amouröse Schilderungen um Jimmy und Fran – und das ist nach Band zwei ganz gut so. So ist keine Überdosis möglich. Wer also die sehr menschlichen Shetland-Krimis und den Schreibstil von Ann Cleeves mag, sollte dran bleiben. Band vier liegt bei mir schon bereit…

Frühling in Whalsay

ML aus Basel am 14.04.2015
Bewertet: eBook (ePUB)

Nach Raben, Masken nun also Knochen… Nebelschwaden ziehen über Whalsay, der Heimat von Sandy. Er macht gerade auf seiner Heimatinsel einen Besuch bei seinen Eltern und möchte nun wie versprochen seine Grossmutter Mima besuchen. Doch er kommt zu spät, die alte Frau liegt erschossen in der Nähe der Aushebungen für die archäologischen Ausgrabungen zu einem Kaufmannshaus aus dem 15. Jahrhundert. Jimmy Perez wird hinzugezogen und so pendeln sie fleissig zwischen Lerwick und Whalsay hin und her, zwischen Fall, Gewissen und vergangenen Ereignissen. Band drei ist nicht ganz so flüssig zu lesen wie erwartet, wohl weil auch die nebelumwogende Atmosphäre die Hauptdarsteller gar nicht positiv gestalten kann. Meiner Meinung ist es trotz dem frühlingshaften Titel der düsterste und schwerste Band der Reihe bisher. Dennoch habe ich es gerne gelesen, vor allem Hattie und endlich auch einmal Sandy wurden gut herausgearbeitet. Für einmal amouröse Schilderungen um Jimmy und Fran – und das ist nach Band zwei ganz gut so. So ist keine Überdosis möglich. Wer also die sehr menschlichen Shetland-Krimis und den Schreibstil von Ann Cleeves mag, sollte dran bleiben. Band vier liegt bei mir schon bereit…

Unsere Kund*innen meinen

Im kalten Licht des Frühlings

von Ann Cleeves

4.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Im kalten Licht des Frühlings / Shetland-Serie Bd.3