Der Fuchs war damals schon der Jäger

Roman

Fischer TaschenBibliothek Band 51154

Herta Müller

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

9,95 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

10,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Die Lehrerin Adina hat ein Fuchsfell in ihrer Wohnung. Eines Tages ist der Schwanz abgetrennt, dann ein Hinterfuß, ein Vorderlauf. Am Fuchsfell zeigt sich, dass sie der rumänische Geheimdienst bedroht: Der Fuchs ist der Jäger.

Produktdetails

Verkaufsrang 26545
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 01.11.2010
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 320
Maße 14,5/9,3/2,5 cm
Gewicht 196 g
Auflage 1. Auflage
Reihe Fischer TaschenBibliothek 51154
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-51154-9

Weitere Bände von Fischer TaschenBibliothek

Das meinen unsere Kund*innen

4.0/5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

4/5

Die Jagd

Asti am 30.08.2010

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman der Literaturnobelpreisträgerin setzt sich mit den Schrecken des Totalitarismus auseinander - dem Verfolgtsein durch den Sicherheitsdienst des rumänischen Diktators Ceaucescu: Lehrerin Adina will die Zeichen (ein abgetrennter Schwanz des Fuchsfells in der Wohnung) nicht wahr haben, die ihr als Warnung bedeutet sein sollen, sich "systemkonformer" zu verhalten. Gerade noch rechtzeitig der Verhaftung entkommen, schaffen sie es, versteckt den Sturz des Diktators zu erleben - doch die Geschichte der Jagd ist noch nicht zu Ende. Meisterhaft deskriptiv schafft es Herta Müller, diese spannende Geschichte einer nicht enden wollenden Jagd zu erzählen.

4/5

Die Jagd

Asti am 30.08.2010
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der Roman der Literaturnobelpreisträgerin setzt sich mit den Schrecken des Totalitarismus auseinander - dem Verfolgtsein durch den Sicherheitsdienst des rumänischen Diktators Ceaucescu: Lehrerin Adina will die Zeichen (ein abgetrennter Schwanz des Fuchsfells in der Wohnung) nicht wahr haben, die ihr als Warnung bedeutet sein sollen, sich "systemkonformer" zu verhalten. Gerade noch rechtzeitig der Verhaftung entkommen, schaffen sie es, versteckt den Sturz des Diktators zu erleben - doch die Geschichte der Jagd ist noch nicht zu Ende. Meisterhaft deskriptiv schafft es Herta Müller, diese spannende Geschichte einer nicht enden wollenden Jagd zu erzählen.

Unsere Kund*innen meinen

Der Fuchs war damals schon der Jäger

von Herta Müller

4.0/5.0

1 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0