Schulkummer
Band 1179

Schulkummer

Ausgezeichnet mit dem Prix Renaudot 2007

Buch (Taschenbuch)

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.08.2010

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

19,3/12,7/2,3 cm

Gewicht

224 g

Beschreibung

Rezension

»Pennacs ehrliche Reflexion ist durchströmt von einer tiefen Menschlichkeit.« ("Falter")
»Ein berührendes, ein hochpolitisches Buch über ein alltägliches Unglück.« ("Die Zeit")
»Ein Hohes Lied auf die wahre Pädagogik, gepaart mit luziden Gegenwarts- und Gesellschaftsanalysen [...], ein geradezu unheimliches Gespür für jugendliche Nöte und heilende Lösungsansätze.« ("spiegel.de")
» Schulkummer ist kein trockener Lehrer- oder Elternratgeber, sondern ein poetischer und zutiefst von Herzen kommender Appell zur Errettung verlorener Seelen, nichts weniger.« ("WDR 5")
»Das Buch ist autobiographische Skizze, pädagogisches Pamphlet und literarischer Versuch in einem. Die Sprache des Schulkummers ragt aus der dürren Prosa sonstiger Schulbücher hervor [...].« ("Die Zeit")
»Ein Hohes Lied auf die wahre Pädagogik, gepaart mit luziden Gegenwarts- und Gesellschaftsanalysen [...], ein geradezu unheimliches Gespür für jugendliche Nöte und heilende Lösungsansätze.« ("spiegel.de")

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

19.08.2010

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

19,3/12,7/2,3 cm

Gewicht

224 g

Auflage

3. Auflage

Originaltitel

Chagrin d’école

Übersetzt von

Eveline Passet

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-04252-8

Weitere Bände von KIWI

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.3

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wie ein schlechter Schüler zum Lehrer wird

Bérénice aus Jona am 28.09.2022

Bewertungsnummer: 1795139

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pennac liefert uns ein origineller Ansatz von einer Romanbiografie. Schlechter Schüler bis hin zur Matura wurde er von einigen wenigen Lehrer gerettet. Diesen schlechten Schülern widmet er seine Karriere als Lehrer. Schüler dazu animieren, die französische Sprache zu lernen und zu lieben lernen, mit ihr zu spielen und sie nicht mehr zu befürchten. Mit lustigen Anekdoten, zeigt er wie die Schule sein kann. “Ich hasse das, ich schaffe es nicht!” beschwert sich der Schüler, aber was genau ist “das” und was schafft er nicht? Schon ist es Zeit für eine Grammatikübung. Auch einen Einblick in die “schwierigen Klassen” der Banlieu gibt er und zeigt, wie sehr wenige Ausreisser unsere Auffassung prägt. Ich habe das Buch auf Französisch gelesen und kann aus diesem Grund die Übersetzung nicht beurteilen, dennoch fand ich das Original spannend, witzig und feinfühlig. Wer gerne französische Literatur liest und die Hintergründe von Pennacs Schreiben näher kennenlernen will, wird dieses Buch sicher geniessen.
Melden

Wie ein schlechter Schüler zum Lehrer wird

Bérénice aus Jona am 28.09.2022
Bewertungsnummer: 1795139
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Pennac liefert uns ein origineller Ansatz von einer Romanbiografie. Schlechter Schüler bis hin zur Matura wurde er von einigen wenigen Lehrer gerettet. Diesen schlechten Schülern widmet er seine Karriere als Lehrer. Schüler dazu animieren, die französische Sprache zu lernen und zu lieben lernen, mit ihr zu spielen und sie nicht mehr zu befürchten. Mit lustigen Anekdoten, zeigt er wie die Schule sein kann. “Ich hasse das, ich schaffe es nicht!” beschwert sich der Schüler, aber was genau ist “das” und was schafft er nicht? Schon ist es Zeit für eine Grammatikübung. Auch einen Einblick in die “schwierigen Klassen” der Banlieu gibt er und zeigt, wie sehr wenige Ausreisser unsere Auffassung prägt. Ich habe das Buch auf Französisch gelesen und kann aus diesem Grund die Übersetzung nicht beurteilen, dennoch fand ich das Original spannend, witzig und feinfühlig. Wer gerne französische Literatur liest und die Hintergründe von Pennacs Schreiben näher kennenlernen will, wird dieses Buch sicher geniessen.

Melden

Die hohe Kunst des Lehrens

Bewertung am 17.10.2010

Bewertungsnummer: 472082

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klug und unterhaltsam! Leser, die gar nicht oder nur mehr am Rande mit Schule zu tun haben, entdecken mit Erstaunen, welch hohe Kunst die Arbeit des Lehrers sein kann, wenn sie von Kreativität und Verständnis geleitet ist. Das Buch verändert den Blick auf Lernende und Lehrende und ist zudem ein anregendes und ermutigendes Buch für (gerade auch junge!) Lehrer. Sollten Sie im Familien- oder Bekanntenkreis LehrerInnen haben, die das Buch noch nicht kennen: schenken Sie's. Aber unbedingt vorher selber lesen!
Melden

Die hohe Kunst des Lehrens

Bewertung am 17.10.2010
Bewertungsnummer: 472082
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Klug und unterhaltsam! Leser, die gar nicht oder nur mehr am Rande mit Schule zu tun haben, entdecken mit Erstaunen, welch hohe Kunst die Arbeit des Lehrers sein kann, wenn sie von Kreativität und Verständnis geleitet ist. Das Buch verändert den Blick auf Lernende und Lehrende und ist zudem ein anregendes und ermutigendes Buch für (gerade auch junge!) Lehrer. Sollten Sie im Familien- oder Bekanntenkreis LehrerInnen haben, die das Buch noch nicht kennen: schenken Sie's. Aber unbedingt vorher selber lesen!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Schulkummer

von Daniel Pennac

4.3

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Schulkummer