Also sprach Metzelder zu Mertesacker ...

Lauter Liebeserklärungen an den Fußball

KIWI Band 1257

Moritz Rinke

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
7,99
7,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

7,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

7,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

8,00 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Als die Bundeskanzlerin sich in Schweinsteiger verliebte

Literatur und Fußball: Ist nicht beides zunächst Spiel? Und geht es nicht trotz des Spiels in der Fiktion und auf dem Rasen immer um alles, ums Letzte, ums Ganze? Moritz Rinke, einer der bekanntesten Dramatiker Deutschlands, Romancier und selbst Stürmer in der DFB-Autoren-Nationalmannschaft, hat seiner großen Leidenschaft nun endlich ein Buch gewidmet: Er imaginiert sich als Poolwächter der deutschen Nationalmannschaft ins Schlosshotel Grunewald oder mit Beckenbauer auf die Toilette; er schreibt für Angela Merkel Liebesbriefe an Bastian Schweinsteiger, für Jogi Löw Wutreden, über Kloses Torkrisen Dramolette und entführt den DFB-Pokal heimlich in die Berliner Nacht.

Unglaublich witzig, scharfsinnig und charmant nimmt Rinke die Fußballerseele, den Sport in seinen Facetten und gesellschaftlichen Zusammenhängen und die Emotionen, die er freilegt, in den Blick. Diese Liebeserklärungen sind geistreiche Pässe in die Welt. Und begeistern nicht nur Fußballfans!

»Mit seiner wunderbaren Ironie nimmt Moritz Rinke den übertriebenen Ernst aus dem Fußballgeschäft und eröffnet dem Leser eine völlig neue Sicht auf die schönste Nebensache der Welt.« (Hans Meyer, ehemaliger Bundesligatrainer und Trainer der DFB-Autoren-Nationalmannschaft)

»Man schreibt ja viel über Fußball, aber so etwas habe ich noch nie gelesen!« (Philipp Lahm, Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft)

»Wenn Rinke so spielt, wie er schreibt, würde ich ihn beim nächsten Spiel einwechseln.« (Thomas Schaaf, seit zwölf Jahren Trainer beim SV Werder Bremen)

"Mit seiner wunderbaren Ironie nimmt Moritz Rinke den übertriebenen Ernst aus dem Fußballgeschäft und eröffnet dem Leser eine völlig neue Sicht auf die schönste Nebensache der Welt." Hans Meyer, ehemaliger Bundesligatrainer und
Trainer der DFB-Autoren-Nationalmannschaft. "Man schreibt ja viel über Fußball, aber so etwas habe ich noch nie gelesen!" Philipp Lahm, Kapitän der deutschen Fußballnationalmannschaft. "Wenn Rinke so spielt, wie er schreibt,
würde ich ihn beim nächsten Spiel einwechseln." Thomas Schaaf, seit zwölf Jahren Trainer beim SV Werder Bremen.

Moritz Rinke, geboren 1967 in Worpswede, ist einer der führenden Dramatiker seiner Generation. Seine Theaterstücke, u.a. »Republik Vineta«, »Wir lieben und wissen nichts« oder »Westend«, werden national und international gespielt und erreichen ein Millionenpublikum. Sein Debütroman »Der Mann, der durch das Jahrhundert fiel« (2010) wurde zum Bestseller. Zuletzt erschien bei Kiepenheuer & Witsch der Kolumnenband »Erinnerungen an die Gegenwart« (2014). Moritz Rinke lebt in Spanien und in Berlin.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 19.04.2012
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 208
Maße 19,1/12,6/1,5 cm
Gewicht 161 g
Auflage 3. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-04401-0

Weitere Bände von KIWI

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Ein torreifes Geschenk - zur Vorfreude auf die EM 2012
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 02.05.2012
Bewertet: Medium: H?rbuch (CD)

Wie viele Menschen überall auf der Erde liebt auch Moritz Rinke die schönste Nebensache der Welt. Dem übertriebenen Ernst, der bei Machern und Fans so oft den Fußball bestimmt, begegnet er allerdings auf seine ganz eigene Art. Mit viel Ironie und Situationskomik hat Rinke mehrere kurze Erzählungen verfasst, die alle eins gemeins... Wie viele Menschen überall auf der Erde liebt auch Moritz Rinke die schönste Nebensache der Welt. Dem übertriebenen Ernst, der bei Machern und Fans so oft den Fußball bestimmt, begegnet er allerdings auf seine ganz eigene Art. Mit viel Ironie und Situationskomik hat Rinke mehrere kurze Erzählungen verfasst, die alle eins gemeinsam haben: es sind Liebesgeständnisse an den Fussball, die unsere Helden auch mal hopp nehmen, ohne sie zu veralbern. So kommt der Poolwächter der deutschen Nationalmannschaft hier ebenso zu Wort, wie der zwar viel gefeierte, aber als Gegenstand doch nur wenig gewürdigte DFB-Pokal selbst - und der hat in seinem bewegten Vitrinen-Leben schon so manch tiefen Einblick in das Vereinsleben der Stars bekommen. Über seine eigenen Erfahrungen als aktives Mitglied der deutschen Autorennationalmannschaft plaudert Rinke ebenso beiläufig und unterhaltsam, wie er in Angela Merkels Namen Liebesbriefe an Bastian Schweinsteiger verfasst. Auf eine sehr witzig-ironische Art schaut der Autor auf diese Weiße hinter die Kulissen des Milliardenunternehmens Fußball und kitzelt dabei auch die eine oder andere kleine Wahrheit gekonnt heraus. Ist es da ein Wunder, dass Thomas Schaaf Moritz Rinke sofort einwechseln würde, wenn er so gut spielte wie er schreibt? Selbst Phillip Lahm gab zu, dass er so etwas über Fußball noch nicht gelesen habe. Fussball-Fan muss man nicht unbedingt sein, um die Geschichten zu mögen, aber es schadet natürlich keinesfalls. Neben dem Schauspieler Stefan Kaminski liest Christoph Metzelder von Schalke 04 eine kurze Geschichte und auch der Autor ist mit von der Partie. Eins zu Null für das einstündige Hörbuch “Also sprach Metzelder zu Mertesacker”. Ein torreifes Geschenk - zur Vorfreude auf die EM 2012, die im Juni startet.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1