Marokko fürs Handgepäck

Geschichten und Berichte. Hg. von Lucien Leitess. Hg. von Lucien Leitess. Bücher fürs Handgepäck

Bücher fürs Handgepäck Band 642

Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
13,95
13,95
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung


Truman Capote wird verschluckt vom Dunst der Kasbah in Tanger

Mohamed Choukri genießt in der Disco die Umarmung des Spaniers

Mahi Binebine sieht das Boot des Schleppers untergehen

Gerhard Schweizer singt das Lob der freiheitsdurstigen, lebenslustigen Berber

Hugo von Hofmannsthal verliert sich in den Labyrinthen von Fez

Clifford Geertz überlegt, was an einer Stadt »islamisch« sein kann

Tahar Ben Jelloun begleitet die Gefangenen in den Verliesen des Königs

Fatema Mernissi besucht die weltberühmte Malerin, die nicht schreiben kann

Zakya Daoud streift durch die Rap-Clubs von Casablanca

Marie-Hélène Perey enthüllt die Wunder der marokkanischen Küche

Rafael Chirbes findet die Spuren des alten Marrakesch

Elias Canetti staunt über die Würde der Gegenstände und lernt feilschen

Juan Goytisolo erforscht die Geheimnisse von Djemaa El Fna

Dies und vieles mehr über Marokko …

»Die lesenswerte Anthologie versammelt neunzehn Beiträge von sechzehn Autoren, darunter Historiker, Soziologen, Schriftsteller. Gerhard Schweizer schildert, wie aus einem kleinen Dorfrichter ein gewiefter Berberführer wird, der die spanische Armee das Fürchten lehrt; Fatema Mernissi erzählt von einer einfachen Wäscherin, die sich zu einer berühmten Malerin entwickelt; Elias Canetti beschreibt die würzigen Gerüche, die ihm in den kühlen Suks entgegenwehen. Und Truman Capote? Der amerikanische Schriftsteller springt in das Sammelbecken der Geheimagenten und Glücksritter.«

Lucien Leitess, geboren 1950 in Zürich, studierte Geschichte, Philosophie und Deutsche Literatur. Er arbeitete als Radio/TV-Verkäufer, freier Journalist und Ausstellungsmacher (Jubiläumsausstellung über den Zeichner Martin Disteli). 1975 gründete er den Unionsverlag, den er seither leitet. »Große Erzähler – starke Geschichten« war von Anfang an das Motto, vor allem auch aus Regionen und Literaturen, die erst allmählich ins Blickfeld Europas gerieten.

Neben dem Büchermachen programmierte er die Verlagssoftware EDDY (DOS–Version) und, für die Internationale ISBN–Organisation, das Tool zur weltweiten Umstellung auf die ISBN–13. Er entwickelt die Website des Unionsverlags und die automatisierte Produktion von E–Books auf der Basis von transpect.

2015 wurde er vom Branchenmagazin »Buchmarkt« als »Verleger des Jahres« ausgezeichnet. 2017 wurde ihm der Kulturpreis des Kantons Zürich verliehen.

Blütenlese aus den Editorials der Verlagsvorschauen 1979 bis 2015

Kleine Geschichte des Unionsverlags

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 17.10.2013
Herausgeber Lucien Leitess
Verlag Unionsverlag
Seitenzahl 256
Maße (L/B/H) 19/11,8/2,3 cm
Gewicht 270 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-293-20642-7

Weitere Bände von Bücher fürs Handgepäck

Das meinen unsere Kund*innen

0.0/5.0

0 Bewertungen

Verfassen Sie die erste Bewertung zu diesem Artikel

Helfen Sie anderen Kund*innen durch Ihre Meinung

Erste Bewertung verfassen

Unsere Kund*innen meinen

0.0/5.0

0 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0