Ich werde immer da sein, wo du auch bist

Nina Lacour

(22)
Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
6,99
6,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

7,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Abschied und Neuanfang

Das Tagebuch der besten Freundin ist tabu. Es sei denn, die Freundin hat sich das Leben genommen und das Büchlein unter deinem Bett versteckt. Dann musst du es lesen. Verstörend, hoffnungsleer und voller Sehnsucht - ein Abschied in Skizzen und kurzen Briefen. Ein Abschied vom Leben. Du bleibst allein zurück, allein mit deiner Trauer und dem Unverständnis für die Entscheidung deiner Freundin. Doch du hättest sie nicht retten können. Und du kannst lernen, wieder nach vorn zu sehen. So wie Caitlin.

Produktdetails

Verkaufsrang 64159
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Ja i
Altersempfehlung ab 14 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 10.03.2011
Verlag Fischer E-Books
Seitenzahl 320 (Printausgabe)
Dateigröße 1034 KB
Auflage 1. Auflage
Originaltitel Hold Still
Übersetzer Nina Schindler
Sprache Deutsch
EAN 9783104007687

Kundenbewertungen

Durchschnitt
22 Bewertungen
Übersicht
17
4
1
0
0

--> man kann nicht immer sehen, dass es einem anderen schlecht geht...
von einer Kundin/einem Kunden am 25.09.2021

Ein Buch über ein normales Mädchen, das seine beste Freundin an die Depression verloren hat. Ich finde den Umgang mit Trauer und Schuld gut gelungen, auch dass die anderen Figuren alle so "normal" angelegt sind.

von einer Kundin/einem Kunden am 07.09.2020
Bewertet: anderes Format

Ein Buch über den Verlust eines geliebten Menschen und wie man daraufhin wieder auf die Beine kommt.Schön traurig und zugleich hoffnungsvoll.

Puhhh...
von einer Kundin/einem Kunden am 20.08.2019

Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich das Buch bewerten soll. Auf der einen Seite fand ich es toll geschrieben für das was es zu verstehen geben wollte. Nämlich, dass sie als beste Freundin leidet und den Verlust ihrer besten Freundin verarbeiten muss. Dafür gibt es 100 Punkte. Auf der anderen Seite ist die Protagonistin zie... Ich weiß ehrlich gesagt gar nicht wie ich das Buch bewerten soll. Auf der einen Seite fand ich es toll geschrieben für das was es zu verstehen geben wollte. Nämlich, dass sie als beste Freundin leidet und den Verlust ihrer besten Freundin verarbeiten muss. Dafür gibt es 100 Punkte. Auf der anderen Seite ist die Protagonistin ziemlich depri und das hat sich auch auf mich und meine Laune ausgewirkt. Es ist nicht wirklich viel passiert aber es hat im Laufe des Buches Fortschritte und Hoffnung gegeben. Das war‘s aber auch schon. Irgendwann war das Buch einfach zu Ende. Ich sitz hier mit gemischten Gefühlen und gebe deshalb 3,5 Sterne.


  • artikelbild-0