Ausbruch
Band 1218
Ariadne Band 1218

Ausbruch

eBook

8,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Ausbruch

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 17,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 14,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Wem gehört die Geschichte?

Italien. Filippo Zuliani ist noch jung, aber kein unbeschriebenes Blatt. In Rom hat er zu einer Gang gehört, nun sitzt er im Knast. Politik bedeutet ihm nichts. Den alten Widerstandskämpfer Carlo jedoch bewundert er zutiefst. Und als Carlo einen Ausbruchsversuch macht, sieht Filippo seine Chance und ergreift sie. Ohne zu ahnen, dass ihn dieser Weg ins französische Exil führen wird - und auf gefährliches Terrain.

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Nein

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

15.08.2014

Verlag

Argument

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Nein

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

15.08.2014

Verlag

Argument

Seitenzahl

256 (Printausgabe)

Dateigröße

266 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783867549646

Weitere Bände von Ariadne

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Wo Uniformen sind, herrscht Gefahr.

Bewertung am 28.02.2012

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anfangs begleiten wir einen brutalen Zuhälter und seine Handlanger bei nächtlicher Inventur der Mädchen. Der Funkspruch aus dem Wagen verrät uns Lesern, dass die Schutzgelderpresser Uniformierte sind. Es sind Polizisten. Es sind Polizisten, die einer verprügelten Migrantin, die Anzeige wegen häuslicher Gewalt erstatten will, der Wache verweisen. Da sie die Muttersprache des Landes nicht einwandfrei beherrsche. Man lasse sich die Statistik doch nicht versauen! Es sind Polizisten in behelmten Dutzendschaften, die, bei einer routinemäßigen Personenüberprüfung, einen jungen Farbigen zu Tode knüppeln. Dominique Manotti wendet das romantische Ansichtskärtchen der Verliebten-Metrople und zerrt uns in rasantem Tempo durch das gesetzlose Brachland des Pariser Stadtrandes, wo sich mafiöse Clans und die exekutiven Organe der Republik erbitterte Straßenkämpfe liefern. Mit Menschenrechten kann man hier keinen Hauptpreis gewinnen. Der Vorstadtpolizist als potenzielle Zeitbombe auf dem Spieltisch der Macht. Denke ich da an die SAT.1-TV-Jecken TOTO & HARRY (politisch korrekt: Reportagen bürgernaher Beamter), kann ich nur müde schmunzeln.

Wo Uniformen sind, herrscht Gefahr.

Bewertung am 28.02.2012
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Anfangs begleiten wir einen brutalen Zuhälter und seine Handlanger bei nächtlicher Inventur der Mädchen. Der Funkspruch aus dem Wagen verrät uns Lesern, dass die Schutzgelderpresser Uniformierte sind. Es sind Polizisten. Es sind Polizisten, die einer verprügelten Migrantin, die Anzeige wegen häuslicher Gewalt erstatten will, der Wache verweisen. Da sie die Muttersprache des Landes nicht einwandfrei beherrsche. Man lasse sich die Statistik doch nicht versauen! Es sind Polizisten in behelmten Dutzendschaften, die, bei einer routinemäßigen Personenüberprüfung, einen jungen Farbigen zu Tode knüppeln. Dominique Manotti wendet das romantische Ansichtskärtchen der Verliebten-Metrople und zerrt uns in rasantem Tempo durch das gesetzlose Brachland des Pariser Stadtrandes, wo sich mafiöse Clans und die exekutiven Organe der Republik erbitterte Straßenkämpfe liefern. Mit Menschenrechten kann man hier keinen Hauptpreis gewinnen. Der Vorstadtpolizist als potenzielle Zeitbombe auf dem Spieltisch der Macht. Denke ich da an die SAT.1-TV-Jecken TOTO & HARRY (politisch korrekt: Reportagen bürgernaher Beamter), kann ich nur müde schmunzeln.

Spannend!

S. Sauter aus Bonn am 09.11.2011

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein rasant erzählter Polizeithriller, der Klappentext verspricht nicht zu viel! Manotti ist eine zu Recht mehrfach ausgezeichnete Autorin, die hierzulande vollkommen zu Unrecht kaum bekannt ist. Ich finde ihren neusten Roman den bisher besten, man rast nur durch die Seiten. Manotti ist bekannt für sorgfältige Recherche. So gibt sie ein Abbild der französischen Gesellschaft, bei dem es mir kalt über den Rücken läuft. Ein toller Krimi, der nachdenklich und auch traurig stimmt.

Spannend!

S. Sauter aus Bonn am 09.11.2011
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Ein rasant erzählter Polizeithriller, der Klappentext verspricht nicht zu viel! Manotti ist eine zu Recht mehrfach ausgezeichnete Autorin, die hierzulande vollkommen zu Unrecht kaum bekannt ist. Ich finde ihren neusten Roman den bisher besten, man rast nur durch die Seiten. Manotti ist bekannt für sorgfältige Recherche. So gibt sie ein Abbild der französischen Gesellschaft, bei dem es mir kalt über den Rücken läuft. Ein toller Krimi, der nachdenklich und auch traurig stimmt.

Unsere Kund*innen meinen

Einschlägig bekannt

von Dominique Manotti

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Ausbruch