Begegnungen mit China und seinen Nachbarn

Malaysia – Hongkong – Indonesien – Taiwan – Mongolei – Tibet – Japan – Indien

Pankaj Mishra

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
24,99
24,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

24,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

+++ Im Schatten des Drachen – ein kluger Blick auf das »Reich der Mitte« und seine Nachbarn +++

Asien ist in Bewegung. Die neue Supermacht China dominiert sowohl den Kontinent als auch den Diskurs über die Region. Um besser zu verstehen, was in seinem Inneren vorgeht, lohnt sich vor allem ein Blick an die Ränder des riesigen Staates.

Keiner kann das so meisterhaft und kenntnisreich wie der vielfach ausgezeichnete Publizist und Essayist Pankaj Mishra, der sich der Großmacht China über ihre Grenzen annähert und gekonnt politisches Geschehen, Reisebericht und große Historie miteinander verwebt. Er reist von Beijing über die Mongolei nach Tibet und durch Länder wie Indonesien, Malaysia und Taiwan, um herauszufinden, wie es sich im Schatten des Drachen lebt und welchen Einfluss die unmittelbare Nähe des »Reichs der Mitte« auf seine Nachbarn hat.

Erhellende und ungewöhnliche Einblicke in eine der wichtigsten Regionen des 21. Jahrhunderts.

kühle Analyse mit empathischer essayistischer Reportage Marko Martin Tages-Anzeiger 20150821

Pankaj Mishra, geboren 1969 in Nordindien, schreibt seit über zehn Jahren regelmäßig für die »New York Review of Books«, den »New Yorker« und den »Guardian« über den indischen Subkontinent, über Afghanistan und China. Er gehört zu den großen Intellektuellen des modernen Asien und hat zahlreiche Essays in »Lettre International« und »Cicero« veröffentlicht; auf Deutsch sind darüber hinaus der Roman »Benares oder Eine Erziehung des Herzens« und der Essayband »Lockruf des Westens. Modernes Indien« erschienen. Pankaj Mishra war u. a. Gastprofessor am Wellesley College und am University College London. Für sein Buch »Aus den Ruinen des Empires«, das 2013 bei S. Fischer erschien, erhielt er 2014 den Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung. Bei S. Fischer sind von ihm außerdem »Begegnungen mit China und seinen Nachbarn« und »Das Zeitalter des Zorns. Eine Geschichte der Gegenwart« erschienen. Er lebt abwechselnd in London und in Mashobra, einem Dorf am Rande des Himalaya. Literaturpreise: 2014 Leipziger Buchpreis zur Europäischen Verständigung 2014 Windham Campbell Literature Prize der Yale University 2013 Crossword Book Award for Nonfiction

»Entstanden ist ein umfassendes Kultur-, Politik- und Gesellschaftsporträt über die aufstrebende Großmacht, das weit über die üblichen oberflächlichen journalistischen oder touristischen Einblicke hinaus geht.«

dpa, 21.7.2015

»Flexiblere Geister aber werden hier beschenkt mit neuen (und anfangs durchaus irritierenden) Denkschulen und lebenspraktischen Perspektiven.«

Marko Martin, Die Welt, 6.6.2015

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 21.05.2015
Verlag S. Fischer Verlag
Seitenzahl 384
Maße 21,1/13,1/3,2 cm
Gewicht 492 g
Auflage 1. Auflage
Originaltitel A Great Clamour
Übersetzer Michael Bischoff
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-002273-8

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

1 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Geschichte

shoka Golsabahi aus Berlin am 11.06.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Für den europäischen Leser bzw der europäischen Leserin - eine interessante Lektüre über den Werdegang Chinas, aus der Perspektive eines Asiaten, der die Methode des Gegenlesens beherrscht, und die Methoden der Geschichtsforschung innovativ nutzt.

5/5

Geschichte

shoka Golsabahi aus Berlin am 11.06.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Für den europäischen Leser bzw der europäischen Leserin - eine interessante Lektüre über den Werdegang Chinas, aus der Perspektive eines Asiaten, der die Methode des Gegenlesens beherrscht, und die Methoden der Geschichtsforschung innovativ nutzt.

Unsere Kund*innen meinen

Begegnungen mit China und seinen Nachbarn

von Pankaj Mishra

5.0/5.0

1 Bewertungen

0 Bewertungen filtern


  • artikelbild-0