Gone Girl - Das perfekte Opfer

Roman

Gillian Flynn

(55)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
13,00
13,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

13,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

8,09 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

'Gone Girl' ist das spannendste (und fieseste) Beziehungsdrama des Sommers. [...] Sie werden Ihren Partner nach der Lektüre mit anderen Augen sehen. Brigitte 20130828

»›Gone Girl‹ ist das spannendste (und fieseste) Beziehungsdrama des Sommers. [...] Sie werden Ihren Partner nach der Lektüre mit anderen Augen sehen.«

Brigitte, 28.8.2013

»Brillant und teuflisch gut inszeniert Gillian Flynn dieses Ehe-Psychospiel, diesen Blick in die Abgründe der Zweisamkeit.«

Monika Schärer, Schweizer Rundfunk und Fernsehen, SRF 2, 27.9.2013

»Das Psychogramm einer Ehe in Gestalt des besten Psychothrillers 2013.«

Bunte, 10.10.2013

»Achtung, dieser genial gemachte Thriller nimmt so viele unvorhergesehene Wendungen, dass einem schwindlig werden kann!«

Maxi, 1.10.2013

»Gillian Flynn spielt gekonnt mit ihrem Leser. [...] Dieses Buch ist abgründig, raffiniert und absolut lesenswert.«

Gesa Müller, Westdeutscher Rundfunk,1 LIVE, 22.8.2013

»sehr fein, sehr klug, sehr weiblich«

Stern, 5.9.2013

»Die ehemalige TV-Kritikerin Gillian Flynn ist die neue Königin des perversen Psychothrillers aus der amerikanischen Provinz, eine geniale Architektin des Grusels. Derzeit schlicht die Beste.«

Simone Meier, Tages-Anzeiger, 6.7.2013

»Wer das Buch einmal zur Hand nimmt, kann es nicht mehr weglegen.«

John Lanchester, Deutschlandradio Kultur, 3.10.2013

Produktdetails

Verkaufsrang 43417
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 23.07.2015
Verlag Fischer Taschenbuch Verlag
Seitenzahl 832
Maße (B/H) 14,4/9/3 cm
Gewicht 294 g
Auflage 3. Auflage, Neuausgabe
Reihe Fischer Taschenbibliothek
Originaltitel Gone Girl
Übersetzer Christine Strüh
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-52072-5

Buchhändler-Empfehlungen

Christian Riethmüller, Osiander-Buchhandlung

Am 5. Hochzeitstag verschwindet die Ehefrau, im Haus sind Kampfspuren. Der erste Teil des Buches schildert die Sicht des Ehemannes ab dem Tag des Verschwindens und parallel dazu in einem Tagebuch die Sicht der Ehefrau aus dem Jahr vor dem Verschwinden. Schnell wird klar: Entweder ist der Mann der Täter, die Frau ist abgehauen, oder sie ist einem Verbrechen zum Opfer gefallen. Dabei  kommen Dinge zu Tage, die die scheinbar perfekte Ehe in ein nicht so gutes Licht stellen. Der Ehemann hatte eine Affäre, die Ehefrau war sehr unglücklich. Schnell erfährt der Leser, was wirklich passiert ist - aber dann nimmt das Buch erst richtig an Fahrt auf. Spannend, intelligent und mit tollem Ende!

Anja Brutsche, Osiander-Buchhandlung

Nick und Amy sind DAS Traumpaar. Jung, schön, verliebt ... Bis Amy an ihrem 5. Hochzeitstag spurlos verschwindet. Nick ist verzweifelt und wendet sich an Polizei und Presse. Schnell tauchen Spuren auf, die Nick belasten. Unter anderem Amys Tagebuch, in dem sie ihn schwer belastet. Wahrheit oder Lüge? Immer tiefer gerät Nick in einen Strudel aus Verdächtigungen und Lügen. Es beginnt ein Rosenkrieg der ganz besonderen Art. Lesen!

Kundenbewertungen

Durchschnitt
55 Bewertungen
Übersicht
30
8
4
4
9

von einer Kundin/einem Kunden am 16.10.2021
Bewertet: anderes Format

Ein echt guter Thriller! Wendungsreich und spannend. Nichts ist so, wie es scheint, und doch ist alles ganz logisch. Ein genüssliches Lesevergnügen :D!

von einer Kundin/einem Kunden am 30.10.2020
Bewertet: anderes Format

Obwohl ich zuerst den Film gesehen habe, fand ich die Geschichte so fessenld, dass ich trotzdem noch das Buch gelesen habe und Gillian Flynn als Autorin für mich entdeckt habe.

von einer Kundin/einem Kunden am 28.09.2020
Bewertet: anderes Format

Einer der größten Thriller der letzten Jahrzehnte! So raffiniert geschrieben und erzählt, dass man meine könnte, für dieses Buch sei der Begriff "Mindfuck" erfunden worden. Ganz großes Kino!


  • artikelbild-0