Der Dämon und Fräulein Prym
Artikelbild von Der Dämon und Fräulein Prym
Paulo Coelho

1. Der Dämon und Fräulein Prym

detebe Band 23388

Der Dämon und Fräulein Prym

Hörbuch-Download (MP3)

Beschreibung

Ein Ort in den Pyrenäen, gespalten von Habgier, Feigheit und Angst. Ein Mann, der von den Dämonen seiner schmerzvollen Vergangenheit nicht loskommt. Eine junge Frau auf der Suche nach ihrem Glück. Sieben Tage, in denen das Gute und das Böse sich einen erbitterten Kampf liefern und in denen jeder für sich entscheiden muss, ob er bereit ist, für seinen Lebenstraum etwas zu riskieren und sich zu ändern.

Paulo Coelho wurde 1947 in Rio de Janeiro geboren. Sein Leben - voller Unterbrüche und Neuorientierungen - liest sich wie eines seiner Bücher: Von seinen Eltern wurde Coelho als Teenager dreimal in eine psychiatrische Klinik eingewiesen. Das Jurastudium brach er ab, um zwei Jahre lang Südamerika, Europa und Nordafrika zu bereisen. Zurück in Brasilien, schrieb er Theaterstücke und verfaßte provokative Songtexte. Die in den 70er Jahren herrschende Militärdiktatur steckte ihn dafür dreimal ins Gefängnis. Coelho war Herausgeber einer Untergrundzeitschrift, eines Musikmagazins und Direktor von Polygram und cbs Brasilien. 1980 wurde er entlassen, es war der Wendepunkt in Coelhos Leben. Er studierte fünf Jahre lang in einem alten spanischen Orden und legte den Pilgerweg nach Santiago de Compostela zu Fuß zurück. Dort hatte er die Idee zu seinem Buch Der Alchimist und schrieb es in zehn Tagen. Seither sagt Coelho: »Ich glaube an Wunder«. Seine gleichnishaften Erzählungen über die spirituelle Suche nach dem Lebenssinn schrieb er vor allem für sich selbst - und erreichte damit Millionen. Coelhos Bücher wurden in 34 Sprachen übersetzt und sind in 69 Ländern in einer Auflage von über 12 Millionen erschienen: »Ein weltweites Verlagsphänomen« (The New York Times). Zu seinen Fans gehören Politiker wie Bill Clinton und Berühmtheiten wie Madonna und der Fußballer Ronaldo. Regelmäßig wird er als Redner zum Weltwirtschaftsforum in Davos eingeladen, und die Unesco ernannte ihn zum Sonderberater ihres Programms für interkulturellen Dialog. Trotz des Erfolgs - Paulo Coelho hat nicht aufgehört zu Träumen: »Die Kraft unserer Träume liegt darin, unsere Sicht der Dinge und damit auch der Welt zu verändern. Wenn genug Menschen einen bestimmten Traum haben, dann wird er am Ende Realität werden.«

Details

Sprecher

Markus Hoffmann

Spieldauer

5 Stunden und 26 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Sprecher

Markus Hoffmann

Spieldauer

5 Stunden und 26 Minuten

Fassung

ungekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

01.12.2014

Verlag

Diogenes Verlag

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

Maralde Meyer-Minnemann

Sprache

Deutsch

EAN

9783257690729

Weitere Bände von detebe

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

5 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Gut...

Bewertung am 09.01.2009

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gegenüberstellung von Gutem und Bösen. Ein weiteres gutes Buch von Paulo Coehlo.

Gut...

Bewertung am 09.01.2009
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Gegenüberstellung von Gutem und Bösen. Ein weiteres gutes Buch von Paulo Coehlo.

leicht enttäuscht

Bewertung aus Gera am 10.01.2008

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich Veronika beschließt zu sterben gelesen habe und sehr beeindruckt davon war, hat mich dieses Buch enttäuscht. Die Idee der Geschichte war gut, aber nicht neu. Ähnliches gab es schon öfters. Weiteres hat mich das Schwarzweißdenken gestört. Zwar läuft es darauf hinaus, dass Gut und Böse gleicherseits in jedem vorhanden ist. Doch wird immer wieder der Kampf der beiden Seiten dargestellt. Dabei gewinnt entweder das Gute oder das Böse. Meiner Meinung nach kann man das niemals so deutlich sagen und es gibt dazwischen noch so viel mehr. Das Leben ist nicht so klar strukturiert. Desweiteren fand ich den ständigen Bezug zu Gott übertrieben, einige Erwähnungen und Beispiele mögen noch angenhem sein, doch war mir es in diesem Buch zu sehr im Vordergrund. Ausserdem wirkt alles insgesamt zu konstruiert. Trotz allem lässt sich das Buch gut lesen da es sehr schön und auch spannend geschrieben ist. Eine nette Geschichte! Kann man lesen, aber es entgeht einem nichts wenn man es nicht liest.

leicht enttäuscht

Bewertung aus Gera am 10.01.2008
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Nachdem ich Veronika beschließt zu sterben gelesen habe und sehr beeindruckt davon war, hat mich dieses Buch enttäuscht. Die Idee der Geschichte war gut, aber nicht neu. Ähnliches gab es schon öfters. Weiteres hat mich das Schwarzweißdenken gestört. Zwar läuft es darauf hinaus, dass Gut und Böse gleicherseits in jedem vorhanden ist. Doch wird immer wieder der Kampf der beiden Seiten dargestellt. Dabei gewinnt entweder das Gute oder das Böse. Meiner Meinung nach kann man das niemals so deutlich sagen und es gibt dazwischen noch so viel mehr. Das Leben ist nicht so klar strukturiert. Desweiteren fand ich den ständigen Bezug zu Gott übertrieben, einige Erwähnungen und Beispiele mögen noch angenhem sein, doch war mir es in diesem Buch zu sehr im Vordergrund. Ausserdem wirkt alles insgesamt zu konstruiert. Trotz allem lässt sich das Buch gut lesen da es sehr schön und auch spannend geschrieben ist. Eine nette Geschichte! Kann man lesen, aber es entgeht einem nichts wenn man es nicht liest.

Unsere Kund*innen meinen

Der Dämon und Fräulein Prym

von Paulo Coelho

4.4

0 Bewertungen filtern

  • Der Dämon und Fräulein Prym