Nemesis
Band 4
Die C.-J.-Townsend-Reihe Band 4

Nemesis

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

21,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Nemesis

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 17,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 21,90 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.05.2015

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

222

Maße (L/B/H)

22,1/14,5/2 cm

Gewicht

463 g

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

18.05.2015

Verlag

Carl Hanser Verlag

Seitenzahl

222

Maße (L/B/H)

22,1/14,5/2 cm

Gewicht

463 g

Auflage

1

Originaltitel

Nemesis: A Novel

Übersetzt von

Dirk van Gunsteren

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-446-24979-0

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ich würde Philip Roth posthum den Literaturnobelpreis verleihen

Anna Störmer aus Bonn am 20.02.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In Philip Roths Roman "Nemesis" geht es ähnlich wie in "Jedermann" um einen männlichen Hauptdarsteller, der an der Angst vorm Älterwerden und der Angst vor Verantwortung zerbricht. In dieses Buch will der Protagonist Bucky seiner großen Liebe imponieren und wird, anstelle für die US-Amerikaner an der Front zu kämpfen, Sportlehrer in Newark. Als die Polio in einem heißen Sommer wütet und viele, nicht gegen Kinderlähmung geimpfte Kinder befällt, gibt sich Bucky die Schuld an dem Leid, obwohl es die Schmetterlinge waren, die die Polio in das Feriencamp brachten. Bucky zerbricht an seiner Schuld und bricht damit auch das Herz seiner temperamentvollen Freundin. Roth schreibt wieder einmal ein stilistisch einwandfreies Drama, in dem die Botschaften subtil zwischen den Zeilen stehen.

Ich würde Philip Roth posthum den Literaturnobelpreis verleihen

Anna Störmer aus Bonn am 20.02.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

In Philip Roths Roman "Nemesis" geht es ähnlich wie in "Jedermann" um einen männlichen Hauptdarsteller, der an der Angst vorm Älterwerden und der Angst vor Verantwortung zerbricht. In dieses Buch will der Protagonist Bucky seiner großen Liebe imponieren und wird, anstelle für die US-Amerikaner an der Front zu kämpfen, Sportlehrer in Newark. Als die Polio in einem heißen Sommer wütet und viele, nicht gegen Kinderlähmung geimpfte Kinder befällt, gibt sich Bucky die Schuld an dem Leid, obwohl es die Schmetterlinge waren, die die Polio in das Feriencamp brachten. Bucky zerbricht an seiner Schuld und bricht damit auch das Herz seiner temperamentvollen Freundin. Roth schreibt wieder einmal ein stilistisch einwandfreies Drama, in dem die Botschaften subtil zwischen den Zeilen stehen.

Doris Schweiger aus Amstetten am 07.05.2019

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kein Thriller für schwache Nerven! Ein düsterer, harter und nervenaufreibender Thriller, aber definitiv nichts für sensible Leser. Stellenweise etwas zu langatmig.

Doris Schweiger aus Amstetten am 07.05.2019
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Kein Thriller für schwache Nerven! Ein düsterer, harter und nervenaufreibender Thriller, aber definitiv nichts für sensible Leser. Stellenweise etwas zu langatmig.

Unsere Kund*innen meinen

Nemesis

von Philip Roth

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Heinrich Riethmüller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Heinrich Riethmüller

OSIANDER Tübingen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Angst geht um in einer amerikanischen Kleinstadt Anfang der 40er-Jahre: Kinder sterben an einer Polio-Epidemie; nur die Wohlhabenden können ihre Zöglinge in ein vermeintlich sicheres Sommerparadies schicken. Dorthin folgt auch der junge Lehrer Cantor seiner Liebe und lädt ungewollt grauenhafte Schuld auf sich. Endlich wieder ein Philip Roth, der nicht von alten Männern handelt, sondern grandios und glänzend erzählt große Fragen des Lebens behandelt.
5/5

Bewertet: eBook (ePUB)

Angst geht um in einer amerikanischen Kleinstadt Anfang der 40er-Jahre: Kinder sterben an einer Polio-Epidemie; nur die Wohlhabenden können ihre Zöglinge in ein vermeintlich sicheres Sommerparadies schicken. Dorthin folgt auch der junge Lehrer Cantor seiner Liebe und lädt ungewollt grauenhafte Schuld auf sich. Endlich wieder ein Philip Roth, der nicht von alten Männern handelt, sondern grandios und glänzend erzählt große Fragen des Lebens behandelt.

Heinrich Riethmüller
  • Heinrich Riethmüller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Nemesis

von Philip Roth

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Nemesis