Teddy Tilly

Jessica Walton

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Eine liebevolle Bilderbuchgeschichte zum Thema Anderssein.

Teddy Thomas möchte kein Teddybär mehr sein. Er möchte lieber Tilly heißen, denn schon lange fühlt er, dass er eigentlich eine Teddybärin ist. Er traut sich nicht, seinem besten Freund davon zu erzählen. Aber mit Finn kann er über alles reden und Finn verischert ihm, dass er ihn immer lieb haben wird, ob er nun Thomas oder Tilly heißt. Tilly ist erleichtert und ihre Freundschaft ist noch viel größer geworden. In diesem Bilderbuch geht es um viel mehr, als um das Thema Transgender. Es ist eine zauberhafte Bilderbuchgeschichte, in der es um den Mut zum Anderssein geht. Um Mitgefühl, Akzeptanz, Toleranz und vor allem um bedingungslose Liebe. Ein Buch, das Kinder stark macht.

Transgender ist ein Thema, das in Kinderbüchern selten bis gar nicht vorkommt. Noch. Und warum? Keine Ahnung. Mit 'Teddy Tilly' wird jedenfalls Pionierarbeit geleistet. Peter Mayr Der Standard 20160829

Produktdetails

Verkaufsrang 15155
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.08.2016
Illustrator Dougal Allan Macpherson
Verlag FISCHER Sauerländer
Seitenzahl 32
Maße 25,6/25,5/1,2 cm
Gewicht 456 g
Auflage 2. Auflage
Originaltitel Introducing Teddy
Übersetzer Anu Stohner
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-5430-1

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
2
0
0
0
0

Wichtiges Buch, das Mut macht...
von einer Kundin/einem Kunden am 30.01.2020

Ein wunderbares Buch in einem sehr reduzierten, schlichten Zeichenstil, mit ungereimten Text, das Mut macht. Thomas der Teddy möchte viel lieber eine Teddybärin namens Tilly sein, aber er fürchtet sich, seine Freunde zu verlieren. Die nehmen es aber ganz entspannt auf und Tilly kann endlich sie selbst sein. Vermittelt Kinder so... Ein wunderbares Buch in einem sehr reduzierten, schlichten Zeichenstil, mit ungereimten Text, das Mut macht. Thomas der Teddy möchte viel lieber eine Teddybärin namens Tilly sein, aber er fürchtet sich, seine Freunde zu verlieren. Die nehmen es aber ganz entspannt auf und Tilly kann endlich sie selbst sein. Vermittelt Kinder sowohl den Respekt und die Akzeptanz im Umgang mit "anderen" Menschen. Aber macht ihnen auch Mut, wenn sie selbst anders sind, dass die Reaktionen der Umwelt manchmal viel positiver sind als erwartet.


  • artikelbild-0