Der Dampfkochtopf

Der Dampfkochtopf

Geschichten und Rezepte aus der Steampunkküche

eBook

4,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

30.05.2016

Herausgeber

Ingrid Pointecker

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

30.05.2016

Herausgeber

Ingrid Pointecker

Verlag

Ohneohren

Seitenzahl

200 (Printausgabe)

Dateigröße

3070 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783903006638

Das meinen unsere Kund*innen

3.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(1)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Rezension zu "Der Dampfkochtopf"

Zsadista am 31.10.2016

Bewertet: eBook (ePUB)

„Der Dampfkochtopf“ ist eine Anthologie aus 16 Geschichten von 16 verschiedenen Autoren. Die Geschichten gehen durch alle Steampunk Schichten und vor allem Kochtöpfe. Jede Geschichte gehört zu einem Rezept, bzw. zu jedem Rezept gehört eine Geschichte. Dabei sind die Geschichten mal besser, mal schlechter. Wie es bei einer Anthologie eben so ist. Die Highlights der Anthologie waren für mich solche Storys wie „Tante Eufemia“, „Kannibalische Gastfreundschaft“ oder „200,00 Gurken unter dem Meer“. Es waren aber auch Storys dabei, die mir überhaupt nicht gefallen haben wie z.B. „Käthes Königsberger Klopse-Kanone“. Bei solchen Geschichten hat mir einfach der Sinn gefehlt. Es reicht manchmal nicht aus, einfach etwas zu schreiben. Oftmals hat mir auch einfach der Bezug zu Steampunk gefehlt. Im Großen und Ganzen war das Buch in dem neuen Sinne der Zusammenstellung von Steampunk und Kochbuch eine super Idee. Daher kann man auch nachsehen, dass nicht alles so beim ersten Anlauf funktioniert hat. Die Rezepte selbst habe ich noch nicht ausprobiert. Werde aber das ein oder andere gerne noch testen. Nur die Sache mit der „gelben Pute“ ist nach dem Lesen der Geschichte nicht gerade mein Rezept. Dazu muss man aber die Geschichte gelesen haben.

Rezension zu "Der Dampfkochtopf"

Zsadista am 31.10.2016
Bewertet: eBook (ePUB)

„Der Dampfkochtopf“ ist eine Anthologie aus 16 Geschichten von 16 verschiedenen Autoren. Die Geschichten gehen durch alle Steampunk Schichten und vor allem Kochtöpfe. Jede Geschichte gehört zu einem Rezept, bzw. zu jedem Rezept gehört eine Geschichte. Dabei sind die Geschichten mal besser, mal schlechter. Wie es bei einer Anthologie eben so ist. Die Highlights der Anthologie waren für mich solche Storys wie „Tante Eufemia“, „Kannibalische Gastfreundschaft“ oder „200,00 Gurken unter dem Meer“. Es waren aber auch Storys dabei, die mir überhaupt nicht gefallen haben wie z.B. „Käthes Königsberger Klopse-Kanone“. Bei solchen Geschichten hat mir einfach der Sinn gefehlt. Es reicht manchmal nicht aus, einfach etwas zu schreiben. Oftmals hat mir auch einfach der Bezug zu Steampunk gefehlt. Im Großen und Ganzen war das Buch in dem neuen Sinne der Zusammenstellung von Steampunk und Kochbuch eine super Idee. Daher kann man auch nachsehen, dass nicht alles so beim ersten Anlauf funktioniert hat. Die Rezepte selbst habe ich noch nicht ausprobiert. Werde aber das ein oder andere gerne noch testen. Nur die Sache mit der „gelben Pute“ ist nach dem Lesen der Geschichte nicht gerade mein Rezept. Dazu muss man aber die Geschichte gelesen haben.

Unsere Kund*innen meinen

Der Dampfkochtopf

von Tina Skupin, Markus Cremer, Cathrin Kühl, Julianna Dalisch, Bianca M. Riescher

3.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Der Dampfkochtopf