Zimt und zurück
Zimt-Trilogie Band 2

Zimt und zurück

Die vertauschten Welten der Victoria King

Buch (Gebundene Ausgabe)

16,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Zimt und zurück

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 16,99 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,00 €
eBook

eBook

ab 8,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 16,99 €

Beschreibung


Stell dir vor, dein Leben gibt es doppelt …

Seit Vicky in Parallelwelten springen kann, ist ihr Leben ganz schön kompliziert geworden. Trotzdem schwebt Vicky auf Wolke Sieben, denn sie ist seit kurzem mit Konstantin zusammen, dem coolsten Jungen der ganzen Schule. Aber wie verhält man sich eigentlich, wenn man einen Freund hat? Vielleicht ist so ein Parallel-Ich sogar ganz praktisch – damit kann sie nämlich in der Parallelwelt »üben«, ein bisschen weniger schüchtern zu sein! Aber Vicky hat die Rechnung ohne das Schicksal gemacht. Denn das hält für sie eine ganz schön große Überraschung bereit, als sie aus ihrer ganz persönlichen »Test-Umgebung« zurückkehrt ...

Band 2 der »Zimt«-Trilogie – mit transparentem Schutzumschlag mit »… und zurück«-Effekt

Alle Bände der »Zimt«-Trilogie:

Band 1: Zimt und weg

Band 2: Zimt und zurück

Band 3: Zimt und ewig

Sequel: Zimt und verwünscht

Absolute Leseempfehlung und ein weiteres Buch, das es auf die Liste meiner Must-Read & Highlight-Bücher geschafft hat! ("Samysbooks")
Ulkige Charaktere, lustige Dialoge und die erste Liebe mit all ihren Ängsten und Sorgen machen dieses Buch lesenswert. ("Hörnchens Büchernest")
Dagmar Bach schreibt locker-flockige Chicklit für junge Leute – mit viel Humor, großen Gefühlen und einem Spürsinn für das Seelenleben von Teenagern. ("Tintenhain")
Gerade jüngere Leser werden von dieser mitreisenden Story über die erste Liebe, Freundschaft, Familie und der Springerei in Parallelwelten begeistert sein. ("Kunterbunte Bücherkiste")
Konnte Band 1 noch toppen, ich konnte mit dem Lesen überhaupt nicht mehr aufhören. Tolle Reihe, witzig, aufregend und spannend mit ganz tollen Charakteren. ("Manus Tintenkleckse")
Genau so geht ein humorvolles Jugendbuch! Unbedingt reinschauen - für mich ist die Reihe mit diesem zweiten Band schon ein Klassiker. ("Damaris liest")
Dieses Jugendbuch ist ein supersüßer Lesespaß mit hohem Zimtfaktor! ("Irve liest")
Die Reihe ist selber wie eine Zimtschnecke: Man kann einfach nicht die Finger davon lassen! ("Tanjas Rezensionen")

Dagmar Bach, Jahrgang 1978, liebt Harmonie und heißen Tee und hat auch in ihrem Beruf als Innenarchitektin lange dafür gesorgt, dass sich die Menschen um sie rundherum wohlfühlen. Zu ihren eigenen Lieblingsorten gehören ihre Geschichten, die sie sich schon immer ausgedacht hat und seit einigen Jahren aufs Papier bringt. »Zimt«, die erste Trilogie rund um Vicky King, die in andere Welten springen kann, erschien 2016 und wurde auf Anhieb ein »Dein-SPIEGEL«-Bestsellererfolg. Seitdem widmet sich Dagmar Bach ganz ihren Büchern und beschert ihren Leser*innen regelmäßig wohlige, lustige und romantische Lesestunden. Die Autorin lebt mit ihrer Familie in München.

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.02.2017

Verlag

Fischer Kjb

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22,1/14,9/3,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 12 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

23.02.2017

Verlag

Fischer Kjb

Seitenzahl

368

Maße (L/B/H)

22,1/14,9/3,8 cm

Gewicht

605 g

Auflage

6. Auflage

Reihe

Zimt Staffel I 2

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7373-4048-9

Weitere Bände von Zimt-Trilogie

Das meinen unsere Kund*innen

4.9

14 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Es geht spannend weiter ...

Martina Suhr aus Salem am 25.08.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem ich den ersten Band wirklich sehr gern gelesen hatte, wollte ich natürlich wissen, wie es mit Victoria und ihren anderen Parallelwelt-Ichs weitergeht. In diesem zweiten Teil erleben wir tatsächlich eine neue Version von ihr, die um einiges schüchterner ist. Privat könnte es eigentlich nicht besser laufe, ja, eigentlich, denn nicht nur ein besonders nerviger Hausgast hat sich in der Pension niedergelassen, sondern auch das Schulpraktikum kostet Victoria einiges an Kraft … Oh, was habe ich mitgefiebert! Ich persönlich finde diesen Band um einiges stärker als den Auftakt, nicht zuletzt, weil sich mir das Wesen der Parallelweltsprünge endlich erschließt – vielleicht aber auch, weil ich Victoria und ihre Freunde in mein Herz geschlossen habe. Das Einzige, was mir immer noch schwerfällt, ist in Konstantin den Sechzehnjährigen zu erkennen. Manchmal finde ich, die Akteure handeln nicht ganz altersentsprechend, aber das ist ein rein subjektiver Eindruck. Nichtsdestoweniger hatte ich wieder eine Menge Spaß und wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Story wird spannend weitergeführt, es werden ein paar Fragen geklärt, aber vieles bleibt offen. Zudem gibt es einige überraschende Wendungen, die mit Sicherheit noch für einiges Chaos sorgen werden. Mir gefällt die Reihe immer besser und ich bin schon neugierig auf den nächsten Teil und was wir da alles erleben werden.

Es geht spannend weiter ...

Martina Suhr aus Salem am 25.08.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Nachdem ich den ersten Band wirklich sehr gern gelesen hatte, wollte ich natürlich wissen, wie es mit Victoria und ihren anderen Parallelwelt-Ichs weitergeht. In diesem zweiten Teil erleben wir tatsächlich eine neue Version von ihr, die um einiges schüchterner ist. Privat könnte es eigentlich nicht besser laufe, ja, eigentlich, denn nicht nur ein besonders nerviger Hausgast hat sich in der Pension niedergelassen, sondern auch das Schulpraktikum kostet Victoria einiges an Kraft … Oh, was habe ich mitgefiebert! Ich persönlich finde diesen Band um einiges stärker als den Auftakt, nicht zuletzt, weil sich mir das Wesen der Parallelweltsprünge endlich erschließt – vielleicht aber auch, weil ich Victoria und ihre Freunde in mein Herz geschlossen habe. Das Einzige, was mir immer noch schwerfällt, ist in Konstantin den Sechzehnjährigen zu erkennen. Manchmal finde ich, die Akteure handeln nicht ganz altersentsprechend, aber das ist ein rein subjektiver Eindruck. Nichtsdestoweniger hatte ich wieder eine Menge Spaß und wollte das Buch nicht aus der Hand legen. Die Story wird spannend weitergeführt, es werden ein paar Fragen geklärt, aber vieles bleibt offen. Zudem gibt es einige überraschende Wendungen, die mit Sicherheit noch für einiges Chaos sorgen werden. Mir gefällt die Reihe immer besser und ich bin schon neugierig auf den nächsten Teil und was wir da alles erleben werden.

originell, charmant, humorvoll

Favola aus Diessenhofen am 26.06.2017

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dagmar Bach hatte mich mit ihrem ersten Band "Zimt und weg" köstlich unterhalten. Der Trilogieauftakt war ein humorvolles Jugendbuch allererster Sahne und ehe man sich versah, war das Buch leider auch schon verschlungen. So freute ich mich riesig auf die Fortsetzung und ich kann euch jetzt schon verraten, dass mit "Zimt und zurück" mindestens so gut gefallen hat. Sofort habe ich mich in den vertauschen Welten der Victoria King wieder zurecht gefunden und spürte schon nach wenigen Seiten, dass ich hier wieder einmal ein humorvolles Wohlfühlbuch der Sonderklasse in der Hand hielt. Auch im zweite Band riecht Vicky Zimtschnecken, doch sie tauscht dieses Mal nicht mit Tori aus "Zimt und weg" die Plätze sondern mit Parallelwelt-Victoria. So ist der erste Band im Grunde genommen in sich abgeschlossen, was einem den Einstieg ins Buch sehr leicht macht. Vicky ist inzwischen 15 Jahre alt geworden und seit kurzem mit Konstantin zusammen. Die Beziehung der beiden nimmt einigen Platz in Anspruch, kommt aber ganz ohne Drama aus und ist erfrischend realistisch. Vicky pendelt nämlich zwischen Wolke 7 und Unsicherheit hoch 2 hin und her. Konstantin ist einfach toll, aber wie funktioniert so eine Beziehung eigentlich? Und wie genau küsst man? Sie findet sich einfach zu schüchtern. Warum also nicht ihre Sprünge ausnutzen und in der Parallelwelt ein bisschen üben? Doch damit bricht das Chaos aus und sie bringt ihre Doppelgängerin in die eine oder andere peinliche Situation. Auch "Zimt und zurück" ist wieder köstlich unterhaltsam und zaubert einem ein ums andere Mal ein Schmunzeln aufs Gesicht. Wir treffen altbekannte Charaktere und lernen neue kennen. So taucht Tante Polly im Prinzessin-Elsa-Nachthemd auf, ihre Grosseltern setzen sich beim romantischen Open-Air-Kino-Date zu Vicky und Konstantin auf die Picknickdecke und 'Röschen' treibt im heimischen Bed & Breakfast alle fast in den Wahnsinn. Dagmar Bach bietet einmal mehr eine turbulente, originelle und lustige Geschichte, die man nicht mehr aus der Hand legen möchte und die einen etwas wehmütig zurück lässt, weil sie viel zu schnell fertig ist. Nur gut, dass im September das Finale der Zimt-Trilogie erscheint. Fazit: originell, charmant, humorvoll Auch "Zimt und zurück" liest sich locker flockig und versüsst einem den Alltag mit viel Humor. Dagmar Bach hat ein Wohlfühlbuch der Extraklasse geschaffen, aus dem man einfach nicht mehr auftauchen möchte. Bitte mehr davon!

originell, charmant, humorvoll

Favola aus Diessenhofen am 26.06.2017
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dagmar Bach hatte mich mit ihrem ersten Band "Zimt und weg" köstlich unterhalten. Der Trilogieauftakt war ein humorvolles Jugendbuch allererster Sahne und ehe man sich versah, war das Buch leider auch schon verschlungen. So freute ich mich riesig auf die Fortsetzung und ich kann euch jetzt schon verraten, dass mit "Zimt und zurück" mindestens so gut gefallen hat. Sofort habe ich mich in den vertauschen Welten der Victoria King wieder zurecht gefunden und spürte schon nach wenigen Seiten, dass ich hier wieder einmal ein humorvolles Wohlfühlbuch der Sonderklasse in der Hand hielt. Auch im zweite Band riecht Vicky Zimtschnecken, doch sie tauscht dieses Mal nicht mit Tori aus "Zimt und weg" die Plätze sondern mit Parallelwelt-Victoria. So ist der erste Band im Grunde genommen in sich abgeschlossen, was einem den Einstieg ins Buch sehr leicht macht. Vicky ist inzwischen 15 Jahre alt geworden und seit kurzem mit Konstantin zusammen. Die Beziehung der beiden nimmt einigen Platz in Anspruch, kommt aber ganz ohne Drama aus und ist erfrischend realistisch. Vicky pendelt nämlich zwischen Wolke 7 und Unsicherheit hoch 2 hin und her. Konstantin ist einfach toll, aber wie funktioniert so eine Beziehung eigentlich? Und wie genau küsst man? Sie findet sich einfach zu schüchtern. Warum also nicht ihre Sprünge ausnutzen und in der Parallelwelt ein bisschen üben? Doch damit bricht das Chaos aus und sie bringt ihre Doppelgängerin in die eine oder andere peinliche Situation. Auch "Zimt und zurück" ist wieder köstlich unterhaltsam und zaubert einem ein ums andere Mal ein Schmunzeln aufs Gesicht. Wir treffen altbekannte Charaktere und lernen neue kennen. So taucht Tante Polly im Prinzessin-Elsa-Nachthemd auf, ihre Grosseltern setzen sich beim romantischen Open-Air-Kino-Date zu Vicky und Konstantin auf die Picknickdecke und 'Röschen' treibt im heimischen Bed & Breakfast alle fast in den Wahnsinn. Dagmar Bach bietet einmal mehr eine turbulente, originelle und lustige Geschichte, die man nicht mehr aus der Hand legen möchte und die einen etwas wehmütig zurück lässt, weil sie viel zu schnell fertig ist. Nur gut, dass im September das Finale der Zimt-Trilogie erscheint. Fazit: originell, charmant, humorvoll Auch "Zimt und zurück" liest sich locker flockig und versüsst einem den Alltag mit viel Humor. Dagmar Bach hat ein Wohlfühlbuch der Extraklasse geschaffen, aus dem man einfach nicht mehr auftauchen möchte. Bitte mehr davon!

Unsere Kund*innen meinen

Zimt und zurück

von Dagmar Bach

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zimt und zurück