Mach die Biege, Fliege!

Mach die Biege, Fliege!

eBook

11,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Mach die Biege, Fliege!

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 15,00 €
eBook

eBook

ab 11,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,90 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

34064

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Altersempfehlung

4 - 10 Jahr(e)

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

34064

Altersempfehlung

4 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

07.03.2017

Verlag

Tulipan Verlag

Seitenzahl

98 (Printausgabe)

Dateigröße

19152 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783864293924

Weitere Bände von Stubenfliege Bisy & Spinne Karl-Heinz

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Du spinnst wohl!

Bewertung aus Schwerzenbach am 25.03.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Begonnen haben wir mit diesem Buch. Die Kinder wünschen sich in der Adventszeit, dass ihnen dieses Buch vorgelesen wird. Auch die nachfolgenden Bücher mit den Erlebnissen von Karl-Heinz und Bissy konnten sie begeistern.

Du spinnst wohl!

Bewertung aus Schwerzenbach am 25.03.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Begonnen haben wir mit diesem Buch. Die Kinder wünschen sich in der Adventszeit, dass ihnen dieses Buch vorgelesen wird. Auch die nachfolgenden Bücher mit den Erlebnissen von Karl-Heinz und Bissy konnten sie begeistern.

Überleben im wilden Garten!

Bewertung aus Andernach am 14.01.2021

Bewertet: Hörbuch (CD)

Dies ist die Fortsetzung des Adventsbilderbuchs „Du spinnst wohl!“ von Kai Pannen aus dem Tulipan Verlag, ungekürzt szenisch gelesen von namenhaften Schauspielern. Die Spinne Karl-Heinz und Fliege Bisy sind inzwischen dicke Freunde geworden und haben gemeinsam in Karl-Heinz Netz überwintert und Karl-Heinz ist Bisy zu Liebe Vegetarier geworden und geblieben. Doch nun erwacht der Frühling und mit ihm der Frühjahrsputz. Ein wahnsinniges Getöse beginnt im Haus und ein merkwürdiges Brummen kommt immer näher: Vorsicht der Staubsauger! Bisy bläst zum Umzug in den Garten, doch Karl-Heinz nimmt die Gefahr erst richtig war, als er fast schon eingesaugt wird. Schnell retten sie sich in den Garten, einen für Karl-Heinz völlig fremde Welt. Und das auch noch ohne sein geliebtes Sofa! Als es dann auch noch zu nieseln anfängt, wird Karl-Heinz immer grummeliger. Dieses neue Wohnkonzept gefällt ihm so überhaupt nicht und das Auftauchen der herrischen Ameisenarmee, macht ihm das Leben in der freien Natur nicht sympathischer. Doch gibt es auch Lichtblicke in Form von Läusebonbons, dem neuen Spinnennetz in der Buchenhecke und die wunderschöne Raupe Konstanze, die Karl-Heinz den Kopf verdreht! Die vielen tierischen Helden in dieser Geschichte sind ausgesprochen witzig, wobei ich mich besonders über Blattwanze Theobald, einen Verwaltungspiesel erster Güte amüsiert habe, der stets auf der Vorlage einer entsprechenden behördlichen Genehmigung besteht! Es ist eine wunderbare Geschichte über Familie, Verliebtheit und wahre Freundschaft, die bleibt und verzeiht, weil niemand ohne Fehler ist. Erstaunt hat mich, wie weich die Erzählstimme von Mechthild Grossmann klang, so ganz anders als im Münster Tatort oder den Bones Thrillern von Kathy Reichs. Dies ist aber nicht der einzige große Name unter den ausgewählten Sprechern. Auch Felix von Manteuffel und Jens Wawcrzeck (oder besser bekannt als die Stimme von Peter Shaw) und Frauke Poolmann sind mit von der Partie. Dabei ist die Inszenierung so geschickt, daß mir gar nicht auffiel, daß Bisy von Peter Shaw gesprochen wurde. Das finde ich super, da sie so eine komplett eigenständige Persönlichkeit für mich entwickeln konnte. Persönlichkeit haben diese kleinen Tierchen nämlich schon. Egal ob Karl-Heinz nun den Umzug in den wilden Garten fürchtet, der seiner Angebeteten nachschmachtet oder er seinen besten Freund vermisst, die zwei machen keine halben Sachen. Auch Bisy der von einer gefährliche Libelle verfolgt wird, sich für seinen Freund in Gefahr begibt, indem er dessen Spinnenverwandtschaft zur Geburtstagsparty einlädt oder Karl-Heinz vor dem Staubsauger rettet, ist nicht einfach ein Draufgänger, sondern ein vielschichtiger Charakter. Ich war ja sehr gespannt, ob meine Kinder diesen Humor überhaupt verstanden haben, denn mit Baugenehmigungen und Fluglizenzen haben sie ja nichts am Hut. Aber sie konnten sich über ganz andere Späße kaputtlachen, wie die Unmengen an Läusebonbons (igitt, wer isst denn sowas! Kicher!) die die zwei vertilgten oder die vegetarische Spinne. Von daher steht für mich fest, daß dies wirklich ein Hörbuch für die ganze Familie ist. Witzig, für Kinder ab 6 Jahren auch ganz schön spannend (vielleicht nicht unbedingt beim 1. Mal zum Einschlafen hören!) tiefsinnig, unterhaltsam und dank der gelungenen Gestaltung des Covers auch eine Wohltat fürs Auge. Sehr gut gefällt mir auch an dieser szenischen Lesung mit Musik, daß sie so lebendig wie ein Hörspiel ist, jedes Tier hat seinen eigenen Sprecher, allerdings ohne die Nachteile eines Hörspiels. Es gibt keine nennenswerten Lautstärkeschwankungen, die mich bei Hörspielen oft kolossal nerven. Lautstärkeänderungen werden alleine durch die Modulation der Sprecherstimmen erreicht. Mechthild Grossmanns Erzählstimme liefert im Übrigen bei dieser ungekürzten Lesung alle nötigen Hintergrundinformationen um dem Fortgang der Geschichte gut folgen zu können. Wir sind ja große Fans von Kai Pannens Illustrationskunst und dem Verlag scheint es genauso zu gehen, denn auch optisch ist dieses Hörbuch ein Leckerbissen, der sich alle Mühe gibt, den Zuhörern auch einen Augenschmaus zu bieten, um die Hörwelten auch vor dem inneren Auge entstehen zu lassen.

Überleben im wilden Garten!

Bewertung aus Andernach am 14.01.2021
Bewertet: Hörbuch (CD)

Dies ist die Fortsetzung des Adventsbilderbuchs „Du spinnst wohl!“ von Kai Pannen aus dem Tulipan Verlag, ungekürzt szenisch gelesen von namenhaften Schauspielern. Die Spinne Karl-Heinz und Fliege Bisy sind inzwischen dicke Freunde geworden und haben gemeinsam in Karl-Heinz Netz überwintert und Karl-Heinz ist Bisy zu Liebe Vegetarier geworden und geblieben. Doch nun erwacht der Frühling und mit ihm der Frühjahrsputz. Ein wahnsinniges Getöse beginnt im Haus und ein merkwürdiges Brummen kommt immer näher: Vorsicht der Staubsauger! Bisy bläst zum Umzug in den Garten, doch Karl-Heinz nimmt die Gefahr erst richtig war, als er fast schon eingesaugt wird. Schnell retten sie sich in den Garten, einen für Karl-Heinz völlig fremde Welt. Und das auch noch ohne sein geliebtes Sofa! Als es dann auch noch zu nieseln anfängt, wird Karl-Heinz immer grummeliger. Dieses neue Wohnkonzept gefällt ihm so überhaupt nicht und das Auftauchen der herrischen Ameisenarmee, macht ihm das Leben in der freien Natur nicht sympathischer. Doch gibt es auch Lichtblicke in Form von Läusebonbons, dem neuen Spinnennetz in der Buchenhecke und die wunderschöne Raupe Konstanze, die Karl-Heinz den Kopf verdreht! Die vielen tierischen Helden in dieser Geschichte sind ausgesprochen witzig, wobei ich mich besonders über Blattwanze Theobald, einen Verwaltungspiesel erster Güte amüsiert habe, der stets auf der Vorlage einer entsprechenden behördlichen Genehmigung besteht! Es ist eine wunderbare Geschichte über Familie, Verliebtheit und wahre Freundschaft, die bleibt und verzeiht, weil niemand ohne Fehler ist. Erstaunt hat mich, wie weich die Erzählstimme von Mechthild Grossmann klang, so ganz anders als im Münster Tatort oder den Bones Thrillern von Kathy Reichs. Dies ist aber nicht der einzige große Name unter den ausgewählten Sprechern. Auch Felix von Manteuffel und Jens Wawcrzeck (oder besser bekannt als die Stimme von Peter Shaw) und Frauke Poolmann sind mit von der Partie. Dabei ist die Inszenierung so geschickt, daß mir gar nicht auffiel, daß Bisy von Peter Shaw gesprochen wurde. Das finde ich super, da sie so eine komplett eigenständige Persönlichkeit für mich entwickeln konnte. Persönlichkeit haben diese kleinen Tierchen nämlich schon. Egal ob Karl-Heinz nun den Umzug in den wilden Garten fürchtet, der seiner Angebeteten nachschmachtet oder er seinen besten Freund vermisst, die zwei machen keine halben Sachen. Auch Bisy der von einer gefährliche Libelle verfolgt wird, sich für seinen Freund in Gefahr begibt, indem er dessen Spinnenverwandtschaft zur Geburtstagsparty einlädt oder Karl-Heinz vor dem Staubsauger rettet, ist nicht einfach ein Draufgänger, sondern ein vielschichtiger Charakter. Ich war ja sehr gespannt, ob meine Kinder diesen Humor überhaupt verstanden haben, denn mit Baugenehmigungen und Fluglizenzen haben sie ja nichts am Hut. Aber sie konnten sich über ganz andere Späße kaputtlachen, wie die Unmengen an Läusebonbons (igitt, wer isst denn sowas! Kicher!) die die zwei vertilgten oder die vegetarische Spinne. Von daher steht für mich fest, daß dies wirklich ein Hörbuch für die ganze Familie ist. Witzig, für Kinder ab 6 Jahren auch ganz schön spannend (vielleicht nicht unbedingt beim 1. Mal zum Einschlafen hören!) tiefsinnig, unterhaltsam und dank der gelungenen Gestaltung des Covers auch eine Wohltat fürs Auge. Sehr gut gefällt mir auch an dieser szenischen Lesung mit Musik, daß sie so lebendig wie ein Hörspiel ist, jedes Tier hat seinen eigenen Sprecher, allerdings ohne die Nachteile eines Hörspiels. Es gibt keine nennenswerten Lautstärkeschwankungen, die mich bei Hörspielen oft kolossal nerven. Lautstärkeänderungen werden alleine durch die Modulation der Sprecherstimmen erreicht. Mechthild Grossmanns Erzählstimme liefert im Übrigen bei dieser ungekürzten Lesung alle nötigen Hintergrundinformationen um dem Fortgang der Geschichte gut folgen zu können. Wir sind ja große Fans von Kai Pannens Illustrationskunst und dem Verlag scheint es genauso zu gehen, denn auch optisch ist dieses Hörbuch ein Leckerbissen, der sich alle Mühe gibt, den Zuhörern auch einen Augenschmaus zu bieten, um die Hörwelten auch vor dem inneren Auge entstehen zu lassen.

Unsere Kund*innen meinen

Mach die Biege, Fliege!

von Kai Pannen

4.8

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Mach die Biege, Fliege!