Schwert und Krone

Roman

Das Barbarossa-Epos Band 2

Sabine Ebert

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
19,99
19,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,99 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

19,99 €

Accordion öffnen
  • Schwert und Krone

    Knaur

    Sofort lieferbar

    19,99 €

    Knaur

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch

ab 8,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

29,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Das große Friedrich-Barbarossa-Epos von der Bestseller-Autorin Sabine Ebert geht weiter! Band 2 der großen Mittelalter-Saga

Anfang 1147 sorgen Hungersnot und Weltuntergangspropheten in deutschen Landen für Verzweiflung. Fast alle großen Adelshäuser rüsten für zwei Kreuzzüge. Unter König Konrad wollen Zehntausende ins Heilige Land, während die östlichen Fürsten planen, mit ihrem „Wendenkreuzzug“ slawische Gebiete an Elbe, Havel und Küste zu erobern. Bevor sie aufbrechen, werden strategische Ehen geschlossen. Friedrich von Staufen, der Neffe des Königs und künftige Barbarossa, heiratet die von ihm ungeliebte Adela von Vohburg, der Meißner Markgrafensohn Dietrich eine gefühlskalte polnische Herzogstochter. Fast alle Männer ziehen in den Krieg – und die Frauen müssen allein mit Hungersnot, Missernten und Angriffen fertig werden.

Auf dem Weg ins Heilige Land macht sich der junge Friedrich einen Namen als militärischer Anführer. Doch der Kreuzzug scheitert katastrophal. Nur wenige kehren heim. Zu den Heimkehrenden gehört der schwer erkrankte König Konrad von Staufen. Die nie erloschenen Machtkämpfe entflammen von neuem. Konrad stirbt wenige Tage vor der Wahl und Krönung seines erst achtjährigen Sohnes zum Mitregenten.

Das ist der Moment, in dem Friedrich von Staufen entschlossen nach der Krone greift. Er will das Reich umgestalten - und eine neue Frau, eine bessere Partie als Adela.

"Der Roman entfaltet ein grandioses, erschütterndes und schillerndes Panorama, das auf verbürgten Ereignissen beruht."

Produktdetails

Verkaufsrang 20622
Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 02.11.2017
Verlag Knaur
Seitenzahl 608
Maße (L/B/H) 14/21,5/5,5 cm
Gewicht 883 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-426-65413-2

Weitere Bände von Das Barbarossa-Epos

Das meinen unsere Kund*innen

4.8/5.0

6 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Zweiter Teil !!!

Wally aus Hamburg/Barmbek-Süd am 07.04.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Schwert und Krone der 2. Teil und ich wurde nicht enttäuscht. Sehr mitreissend geschrieben. Detailgetreu und Hautnah, genau das Richtige um im Mittelalter abzutauchen und die derzeitige Zeit etwas vergessen zu lassen. Bei den vielen Berichten über das Corona-Virus kann man den Fernseher mal getrost aus und die Zeitung beiseite liegen lassen. Und mit Sabine Ebert im 12. Jahrhundert abtauchen!Wir sind inzwischen in der 4. Woche Ausgangssperre und ich freue mich gleich auf Teil 3, der hier schon neben mir liegt!! Bleibt Zuhause, lest ein gutes Buch und vor allem Bleibt Gesund!!

5/5

Zweiter Teil !!!

Wally aus Hamburg/Barmbek-Süd am 07.04.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Schwert und Krone der 2. Teil und ich wurde nicht enttäuscht. Sehr mitreissend geschrieben. Detailgetreu und Hautnah, genau das Richtige um im Mittelalter abzutauchen und die derzeitige Zeit etwas vergessen zu lassen. Bei den vielen Berichten über das Corona-Virus kann man den Fernseher mal getrost aus und die Zeitung beiseite liegen lassen. Und mit Sabine Ebert im 12. Jahrhundert abtauchen!Wir sind inzwischen in der 4. Woche Ausgangssperre und ich freue mich gleich auf Teil 3, der hier schon neben mir liegt!! Bleibt Zuhause, lest ein gutes Buch und vor allem Bleibt Gesund!!

4/5

Kriege, Kreuzzüge und politische Zwangsehen

Eine Kundin/ein Kunde aus Kissing am 04.02.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Teil zwei der "Schwert und Krone"-Saga ist in meinen Augen besser gelungen als der erste Band. Vielleicht hat es geholfen, dass mir einige der Figuren bereits bekannt waren, jedenfalls konnte ich mich deutlich besser in der Geschichte zurecht finden. Und dennoch muss ich gestehen, dass ich immer noch weit davon entfernt bin, die Story dieses Romans (und somit ein Stück deutscher Geschichte) auch nur ansatzweise nacherzählen zu können. Dazu ist sie für mich einfach zu komplex, vielleicht habe ich auch zu wenig Hintergrundwissen, und die Vielzahl der Protagonisten ist zu verwirrend: Auch hier konnte ich die vielen Friedrichs, Heinrichs und Konrads nicht immer auseinanderhalten. Aber ich wurde gut unterhalten und habe definitiv eine Menge dazu gelernt, sowohl über geschichtliche Zusammenhänge, mir völlig Neues wie etwa die Wendenkreuzzüge als auch über Lebensumstände und Alltag der Adligen wie auch der Handwerker und Bauern im Mittelalter. Etwas gelangweilt haben mich die wiederholten Beschreibungen von Gewändern der adligen Damen und der Speisen am Hofe - diese Schilderungen finden sich fast wortwörtlich bereits im ersten Band ; etwas Abwechslung in der Wortwahl wäre hier schön gewesen. Auch blieb so mancher Protagonist etwas flach, ich konnte mir nicht jeden Charakter wirklich gut vorstellen. Dafür ist diesmal viel Spannung geboten, ich fieberte sowohl mit den Kreuzrittern, als auch mit den in der Heimat Zurückgebliebenen mit. Die Ausstattung dieses schmuckvollen Hardcovers lässt kaum zu wünschen übrig. Historische Karten, Personenverzeichnis und Zeittafel erleichtern die Orientierung. Die Stammtafeln der Herrschergeschlechter sind wohl eher etwas für historisch Bewanderte, ich habe mich darin nicht zurecht gefunden. Das Glossar mit historischen Begriffen ist leider - wie bereits im ersten Band - nicht durchweg alphabetisch sortiert, es gibt Begriffe mit "G" vor und nach denen mit "F". Auch fehlen einige historische Schlagwörter, die heutzutage nicht mehr gebräuchlich sind, wie z.B. die Trippen. Aber das sind definitiv Kleinigkeiten - ich freue mich bereits auf Band 3!

4/5

Kriege, Kreuzzüge und politische Zwangsehen

Eine Kundin/ein Kunde aus Kissing am 04.02.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Teil zwei der "Schwert und Krone"-Saga ist in meinen Augen besser gelungen als der erste Band. Vielleicht hat es geholfen, dass mir einige der Figuren bereits bekannt waren, jedenfalls konnte ich mich deutlich besser in der Geschichte zurecht finden. Und dennoch muss ich gestehen, dass ich immer noch weit davon entfernt bin, die Story dieses Romans (und somit ein Stück deutscher Geschichte) auch nur ansatzweise nacherzählen zu können. Dazu ist sie für mich einfach zu komplex, vielleicht habe ich auch zu wenig Hintergrundwissen, und die Vielzahl der Protagonisten ist zu verwirrend: Auch hier konnte ich die vielen Friedrichs, Heinrichs und Konrads nicht immer auseinanderhalten. Aber ich wurde gut unterhalten und habe definitiv eine Menge dazu gelernt, sowohl über geschichtliche Zusammenhänge, mir völlig Neues wie etwa die Wendenkreuzzüge als auch über Lebensumstände und Alltag der Adligen wie auch der Handwerker und Bauern im Mittelalter. Etwas gelangweilt haben mich die wiederholten Beschreibungen von Gewändern der adligen Damen und der Speisen am Hofe - diese Schilderungen finden sich fast wortwörtlich bereits im ersten Band ; etwas Abwechslung in der Wortwahl wäre hier schön gewesen. Auch blieb so mancher Protagonist etwas flach, ich konnte mir nicht jeden Charakter wirklich gut vorstellen. Dafür ist diesmal viel Spannung geboten, ich fieberte sowohl mit den Kreuzrittern, als auch mit den in der Heimat Zurückgebliebenen mit. Die Ausstattung dieses schmuckvollen Hardcovers lässt kaum zu wünschen übrig. Historische Karten, Personenverzeichnis und Zeittafel erleichtern die Orientierung. Die Stammtafeln der Herrschergeschlechter sind wohl eher etwas für historisch Bewanderte, ich habe mich darin nicht zurecht gefunden. Das Glossar mit historischen Begriffen ist leider - wie bereits im ersten Band - nicht durchweg alphabetisch sortiert, es gibt Begriffe mit "G" vor und nach denen mit "F". Auch fehlen einige historische Schlagwörter, die heutzutage nicht mehr gebräuchlich sind, wie z.B. die Trippen. Aber das sind definitiv Kleinigkeiten - ich freue mich bereits auf Band 3!

Unsere Kund*innen meinen

Schwert und Krone

von Sabine Ebert

4.8/5.0

6 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0