Die Irrfahrt des Michael Aldrian

Roman

Gerhard Roth

(2)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
25,00
25,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

25,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Michael Aldrian, der lange bei der Oper als Souffleur gearbeitet hat, reist im Winter nach Venedig, um seinen dort lebenden Bruder zu besuchen. Der aber scheint mitsamt seiner Frau spurlos verschwunden zu sein. Aldrian, der eigentlich vorhatte, einen Reiseführer über Venedig zu schreiben, macht sich in der vom Hochwasser heimgesuchten Stadt auf die Suche. Aber irgendjemand will ihn offenbar davon abhalten. Nacheinander erhält er eine Morddrohung, ein Paket mit Falschgeld und eines, in dem sich eine abgeschnittene Hand befindet. Unaufhaltsam und fast ohne sein Zutun wird er in eine Geschichte hineingezogen, in der er immer mehr vom Zuschauer zum Täter wird. Wie in einem Albtraum bewegt er sich durch die Stadt und erledigt fast nebenbei mehrere Menschen, die sich ihm in den Weg stellen. Ist er selbst wahnsinnig geworden oder ist es die Welt?

»Man hat Venedig oft genug als eine Märchenstadt bezeichnet. Das stimmt nur insofern, als es nicht nur verklärende, sondern auch grausame Märchen gibt.«

Gerhard Roth

Der Kathedralenbaumeister des österreichischen Gegenwartsromans […]

Gerhard Roth, 1942 in Graz geboren, lebt als freier Schriftsteller in Wien und der Südsteiermark. Er veröffentlichte zahlreiche Romane, Erzählungen, Essays und Theaterstücke, darunter den 1991 abgeschlossenen siebenbändigen Zyklus »Die Archive des Schweigens« und den nachfolgenden Zyklus »Orkus«. Zuletzt erschienen die beiden Bände über Venedig »Die Irrfahrt des Michael Aldrian« und »Die Hölle ist leer – die Teufel sind alle hier«. Literaturpreise (Auswahl): Preis der »SWF-Bestenliste«, Alfred-Döblin-Preis Marie-Luise-Kaschnitz-Preis Preis des Österreichischen Buchhandels Bruno-Kreisky-Preis 2003 Großes Goldenes Ehrenzeichen der Stadt Wien 2003 Jakob-Wassermann-Preis 2012 Jeanette-Schocken-Preis 2015 Jean-Paul-Preis 2015 Großer Österreichischer Staatspreis 2016 Hoffmann-von-Fallersleben-Preis 2016

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 07.09.2017
Verlag S. Fischer Verlag
Seitenzahl 496
Maße (H) 19,5/12,3/4 cm
Gewicht 499 g
Auflage 2. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-10-066069-5

Kundenbewertungen

Durchschnitt
2 Bewertungen
Übersicht
1
1
0
0
0

Verborgenes Venedig weitab von den Touristenpfaden
von einer Kundin/einem Kunden am 11.02.2018

Michael Aldrian, der Held in Roths neuestem Roman, ist Opernsouffleur - doch ein Hörsturz schickt ihn in die Frühpension. Seit vielen Jahren mit Venedig vertraut, macht er sich auf den Weg in die Lagunenstadt, um dort seinen Bruder zu besuchen und für einen Venedigreiseführer der anderen Art zu recherchieren. Doch sein Bruder is... Michael Aldrian, der Held in Roths neuestem Roman, ist Opernsouffleur - doch ein Hörsturz schickt ihn in die Frühpension. Seit vielen Jahren mit Venedig vertraut, macht er sich auf den Weg in die Lagunenstadt, um dort seinen Bruder zu besuchen und für einen Venedigreiseführer der anderen Art zu recherchieren. Doch sein Bruder ist nicht da....und was als Venedigroman beginnt, entpuppt sich als plötzlich als Thriller. Äußerst spannend!

Überaus spannende Kriminalgeschichte
von einer Kundin/einem Kunden am 16.09.2017

Überaus spannende Kriminalgeschichte für Kunst- und Venedigliebhaber. Gerhard Roth führt grandios erzählend durch Archive und Handlungsorte der Stadt.


  • artikelbild-0