Duden Leseprofi – Mit Bildern lesen lernen: Ein Tag bei der Feuerwehr, Erstes Lesen

Kinderbuch für Erstleser ab 4 Jahren

Erstes Lesen mit Bildern Vorschule Band 3

Katharina Wieker

(1)
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
8,99
8,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Beschreibung

Duden – von Anfang an richtig! Bilder ersetzen Hauptwörter: Erster (Mit-)Lesespaß für Kinder ab 4 Jahren

Ben und Emmi verbringen einen aufregenden Tag bei der Minifeuerwehr. Sie lernen die Wache kennen und erleben einen echten Alarm mit. Die Sirenen ertönen. Hui, wie schnell die Feuerwehrleute bereit sind zum Einsatz! Schon rast das Feuerwehrauto mit Blaulicht davon ...

So geht zeitgemäße Leseförderung:

Diese einfühlsame und mit viel Liebe zum Detail illustrierte Geschichte aus der Reihe "Leseprofi" von FISCHER Duden Kinderbuch sorgt garantiert für Lesespaß. Der Text ist genau auf die Bedürfnisse der Jungen und Mädchen zugeschnitten: Eindeutige Bilder ersetzen die Hauptwörter. Beim Vorlesen können Kinder die Bilder „mitlesen“, indem sie die Wörter laut nennen. Beim ersten Selberlesen erleichtern die Bilder das Entschlüsseln des Textes und schaffen willkommene Pausen beim Lesen. So erleben die Kinder schnell motivierende Erfolge.

Mit kleinen, abwechslungsreichen Rätseln zu Wortschatz, Anlauten etc.

Alle Titel der Reihe werden bei Antolin gelistet.

Produktdetails

Verkaufsrang 45536
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 4 - 6 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 25.01.2018
Verlag FISCHER Duden Kinderbuch
Seitenzahl 48
Maße (B/H) 24,6/18/1 cm
Gewicht 317 g
Auflage 3. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7373-3325-2

Weitere Bände von Erstes Lesen mit Bildern Vorschule

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

Schöne Geschichte, toll gestaltet :)
von Nicky von >Die Librellis< aus Dresden am 31.01.2018

Bevor wir richtig mit der Rezension anfangen, möchte ich kurz klären, was diese Bücher so besonders macht und warum ich sie jedem Haushalt mit Kindern ans Herz legen möchte: Diese Bücher behandeln Themen, die Jungen wie Mädchen ansprechen und vor allem, das Gefühl des >Mitlesens« stärken. Gerade Kinder, die vielleicht Schwie... Bevor wir richtig mit der Rezension anfangen, möchte ich kurz klären, was diese Bücher so besonders macht und warum ich sie jedem Haushalt mit Kindern ans Herz legen möchte: Diese Bücher behandeln Themen, die Jungen wie Mädchen ansprechen und vor allem, das Gefühl des >Mitlesens« stärken. Gerade Kinder, die vielleicht Schwierigkeiten mit der Konzentration haben oder aber, die sich gerne schon etwas >Groß< fühlen möchten, in dem sie aktiv bei einem Buch mitmachen können, werden diese Bücher lieben. Aber auch Kinder, die gerade erst anfangen richtig zu lesen, haben einfach ein schnelles Gefühl von Erfolg, da die schwierigen Bücher in Bilder ausgedrückt werden. So können sie einfach Sätze wie: Paul hat einen >Papagei< (in Bild) schnell lesen und verstehen. Ich liebe dieses Buchformat und mein Sohn (inzwischen 1. Klasse) ebenfalls :) So genug der Vorrede, kommen wir im Speziellen zu diesem Buch: In >Ein Tag mit der Feuerwehr< erleben Ben und Emmi ein tolles Abenteuer auf der Wache. Sie lernen nicht nur die einzelnen Räumlichkeiten kennen und erfahren, was Feuerwehr-Leute so machen, bevor ein Einsatz kommt, sondern sie dürfen auch aktiv mit helfen. In einfachen Sätzen und mit einer herzlichen Illustration erleben die Leser eine tolle Geschichte, in der auch der Umgang mit Feuer bildlich dargestellt wird. So lernen die Kinder nicht nur, die einzelnen Bereiche kennen, sondern auch Dinge, die wirklich wichtig sind, wie z.B. dass man ein Feuer auch mit Sand löschen können. Außerdem können sie sich wunderbar in Ben und Emmi hineinversetzen und da das Buch auch kleine Rätselseiten hat, ein paar Fragen beantworten. Alles in allem finde ich das Buch wirklich klasse für die Altersgruppe. Die Bilder sind einfach und damit gut verständlich und wer doch Probleme hat, kann ganz hinten noch einmal nachschlagen. Doch trotz all den positiven Sachen, hätte ich das Buch ein klein wenig kleiner und handlicher noch etwas besser gefunden :) Damit wäre der Text auch ein klein wenig näher beieinander gewesen und man hätte auf manchen Seiten nicht so viele weiße Fläche. Aber das ist eher meckern auf hohem Niveau. Von daher, gibt es so gesehen nichts zu beanstanden. Schöne Geschichte, toll gestaltet :) Nicky von >Die Librellis< ehemals Nickypaulas Bücherwelt


  • artikelbild-0