Artemis

Roman

Andy Weir

(29)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
15,00
15,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 9,99 €

Accordion öffnen
  • Artemis

    Heyne

    Sofort lieferbar

    9,99 €

    Heyne
  • Artemis

    Heyne

    Sofort lieferbar

    15,00 €

    Heyne

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

11,79 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

ab 6,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Jazz Bashara ist kriminell. Zumindest ein bisschen. Schließlich ist das Leben in Artemis, der ersten und einzigen Stadt auf dem Mond, verdammt teuer. Und verdammt ungemütlich, wenn man kein Millionär ist. Also tut Jazz, was getan werden muss: Sie schmuggelt Zigaretten und andere auf dem Mond verbotene Luxusgüter für ihre reiche Kundschaft. Als sich ihr eines Tages die Chance auf einen ebenso lukrativen wie illegalen Auftrag bietet, greift Jazz zu. Doch die Sache geht schief, und plötzlich steckt Jazz mitten drin in einer tödlichen Verschwörung, in der nichts Geringeres auf dem Spiel steht, als das Schicksal von Artemis selbst.

"Weir entwirft ein sehr realistisches Szenario, wie eine dauerhafte Besiedlung unseres Trabanten im Alltag funktionieren kann ..." Franziska Konitzer, Bild der Wissenschaft

Andy Weir war bereits im Alter von fünfzehn Jahren als Programmierer und später als Softwareentwickler für diverse Computerfirmen tätig, bevor er mit seinem Roman Der Marsianer einen internationalen Megabestseller landete. Seither widmet er sich ganz dem Schreiben und beschäftigt sich in seiner Freizeit mit Physik, Mechanik und der Geschichte der bemannten Raumfahrt – Themen, die sich auch immer wieder in seinen Romanen finden. Sein Debüt Der Marsianer wurde von Starregisseur Ridley Scott brillant verfilmt.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 05.03.2018
Verlag Heyne
Seitenzahl 432
Maße (H) 20,5/13,5/4 cm
Gewicht 545 g
Übersetzer Jürgen Langowski
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-453-27167-8

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
9
12
4
2
2

Willkommen auf dem Mond
von wanderer.of.words am 16.10.2021
Bewertet: Einband: Taschenbuch

Andy Weirs Bücher haben den Ruf sehr techniklastig zu sein. Bei „Artemis“ spielt die Technik natürlich auch eine Rolle, denn Weir hat sich genau überlegt wie seine Mondstadt aufgebaut ist und funktioniert. Die Details fand ich als Laie aber nie zu erschlagend, sondern ganz im Gegenteil sehr interessant. Nur an zwei Stellen gab e... Andy Weirs Bücher haben den Ruf sehr techniklastig zu sein. Bei „Artemis“ spielt die Technik natürlich auch eine Rolle, denn Weir hat sich genau überlegt wie seine Mondstadt aufgebaut ist und funktioniert. Die Details fand ich als Laie aber nie zu erschlagend, sondern ganz im Gegenteil sehr interessant. Nur an zwei Stellen gab es ein paar Sätze die ich überflogen habe, weil mir die dort erklärten chemischen und physikalischen Zusammenhänge zu detailliert waren. Der Autor lässt seiner Protagonistin viel Zeit um dem Leser das Leben auf dem Mond zu erklären und entwickelt daraus eine Art Krimi. Die taffe Jazz ist dabei nie um einen lässigen Spruch verlegen und kann an mancher Stelle schon etwas auf die Nerven gehen. Das gehört aber zu ihrer Persönlichkeit, sie ist eben niemand der auf der Suche nach neuen Freunden ist. Ihr trockener Humor hat mir sehr gut gefallen und mich an mehreren Stellen zum Lachen gebracht. Beim Schreibstil darf man keine Raffinessen erwarten, Weir schreibt sehr simpel und geradlinig, mit kurzen und prägnanten Sätzen. Er verzichtet dabei auch auf poetische Ausschweifungen und philosophische Gedankengänge. Mir hat das sehr gut gefallen, das Buch will nicht mehr sein als es ist, es bietet kurzweilige und sehr gute Unterhaltung, interessante Charaktere und tolle Ideen. Fazit "Artemis" ist weniger komplex als Weirs Meisterwerk "Der Marsianer", trotzdem fand ich das Buch sehr gut. Es hat mich kurzweilig unterhalten, einfach ein Buch das man entspannt "runterlesen" kann.

Nicht zu vergleichen....
von einer Kundin/einem Kunden aus Berlin am 04.10.2021
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

...mit dem Marsianer. Wenn ich es nicht wüsste, würde ich denken es ist von zwei unterschiedlichen Schriftstellern geschrieben worden. Es scheint mir für ein sehr junges Publikum geschrieben worden zu sein. Sorry aber mehr als zwei Punkte kann ich dafür nicht vergeben.

von einer Kundin/einem Kunden am 07.06.2021
Bewertet: anderes Format

Ein Andy Weir, wie man ihn kennt und liebt! Dramatische, fesselnde Handlung, ein charamanter, witziger Hauptcharakter und viel Situationskomik! Ich konnte es kaum aus der Hand legen und habe über diesem Buch einige Stunden Schlaf verloren!

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2