Retroland

Retroland

Geschichtstourismus und die Sehnsucht nach dem Authentischen

Buch (Taschenbuch)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Retroland

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 16,99 €

Beschreibung

Kluge, federleichte Essays über die Faszination des Reisens in die Vergangenheit – denn Geschichtstourismus liegt im Trend. Aber warum eigentlich? Was suchen wir im »Retroland«?

Geraniengeschmückte historische Altstädte, Kolonialidyllen auf tropischen Inseln und urtümliche Alpendörfer: Reisen an Orte, an denen die Zeit vermeintlich stehengeblieben ist, sind das Alltagsgeschäft des Fremdenverkehrs. Der bekannte Historiker Valentin Groebner erzählt von den Hotspots des Geschichtstourismus – den es verblüffenderweise schon seit 500 Jahren gibt! Er nimmt seine Leser mit ins Piemont und nach Paris, in die Berge und an malerische Strände, ins romantische Luzern und ins pittoreske Sri Lanka.

Der eigentliche Rohstoff der Tourismusindustrie, so zeigt er, sind nicht Kultur, Sonne und Landschaft. Es ist das Versprechen, das Paradies zu finden, aber auch die eigenen Ursprünge, das Authentische und Unverfälschte. Doch vieles, so zeigt Valentin Groebner, ist nicht, wie es scheint und wie es der Reiseführer behauptet. Denn das sehenswerte Alte muss ständig neu hergestellt und angepasst werden, damit es den Erwartungen entspricht. Willkommen also in der Zeitmaschine, auf dem Jahrmarkt der »historischen Identitäten«: Einsteigen bitte, es geht zurück!

In ›Retroland‹ verändert Valentin Groebner auf luzide Weise die Perspektive auf das, was uns historisch umgibt. ("Deutschlandfunk Kultur")
ein ungemein ehrliches Buch ("Frankfurter Rundschau")
scharfsinnig und stilistisch ein Genuss. ("Neue Zürcher Zeitung")
Mit scharfzüngigem Sprachwitz, persönlichen Anekdoten und viel fundiertem historischen Wissen gibt Groebner etliche Beispiele [...] eine vergnügliche Lektüre ("Spektrum.de")
Valentin Groebner zeigt anhand eigener Reisen, wie der Tourismus funktioniert, wie er uns Authentizität vorgaukelt. Seine Berichte durchaus persönlich gefärbt und mit witzigen Anekdoten unterlegt. ("Schweizer Radio und Fernsehen")
ein so klug wie anschaulich erzählter Essay über eine epidemische Verwirbelung von Zeit und Raum. ("Die Zeit")
Groebners ›Retroland‹ punktet, weil er sich in seiner anekdotischen Anschaulichkeit nicht von dem ausnimmt, was er analysiert - und weil er Klugheit mit Witz paart ("Tages-Anzeiger")

Valentin Groebner, geboren 1962 in Wien, lehrt als Professor für Geschichte des Mittelalters und der Renaissance an der Universität Luzern. Er war u.a. Fellow am Berliner Wissenschaftskolleg sowie am Europäischen Hochschulinstitut Florenz und Professeur invité an der École des Hautes Études en Sciences Sociales in Paris. Er ist der Autor zahlreicher Bücher zur Kultur- und Wissenschaftsgeschichte; seit 2017 ist er Mitglied in der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Bei S. Fischer erschienen von ihm die Bände ›Ich-Plakate. Eine Geschichte des Gesichts als Aufmerksamkeitsmaschine‹ und ›Retroland. Geschichtstourismus und die Sehnsucht nach den Authentischen‹.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.08.2018

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

21,3/13,4/2,2 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

22.08.2018

Verlag

S. Fischer Verlag

Seitenzahl

224

Maße (L/B/H)

21,3/13,4/2,2 cm

Gewicht

320 g

Auflage

2. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-10-397366-2

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(1)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Was aus Tourismus geworden ist.

Bewertung am 16.08.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeder kennt die überfüllten Straßen Venedigs, die Touristenhotspots in Paris oder London oder den berüchtigten Ballermann. Der Trend geht mittlerweile zur "noch unberührten Natur", am besten in kleinen Gartenhäuschen direkt am Strand oder Baumhäusern bis hin zu Glamping. Was hinter diesem Reiseimpuls steckt, warum der Urlaub immer etwas Besonderes sein muss, klärt der Autor mit weiteren Fragen und gibt einen historischen Abriss. Sehr zu empfehlen!

Was aus Tourismus geworden ist.

Bewertung am 16.08.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Jeder kennt die überfüllten Straßen Venedigs, die Touristenhotspots in Paris oder London oder den berüchtigten Ballermann. Der Trend geht mittlerweile zur "noch unberührten Natur", am besten in kleinen Gartenhäuschen direkt am Strand oder Baumhäusern bis hin zu Glamping. Was hinter diesem Reiseimpuls steckt, warum der Urlaub immer etwas Besonderes sein muss, klärt der Autor mit weiteren Fragen und gibt einen historischen Abriss. Sehr zu empfehlen!

Unsere Kund*innen meinen

Retroland

von Valentin Groebner

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Retroland