Frontal

Roman

John Scalzi

(1)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
14,99
14,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

14,99 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

11,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein Zukunftsthriller vom Autor der Bestseller »Krieg der Klone« und »Kollaps«

Kennen Sie Hilketa? Bei dieser Sportart gehen die Spieler mit Schwertern und Hämmern aufeinander los. Das Hauptziel des Spiels: Erbeute den Kopf deines Gegners und befördere ihn durch die Torpfosten. Für gewöhnliche Menschen wäre ein solcher Sport unmöglich. Aber alle Spieler sind »Threeps«, roboterartige Körper, die ferngesteuert werden. Alles ist erlaubt.

Bis ein Starathlet, der einen solchen Threep steuert, während eines Spiels zu Tode kommt.

Ist es ein Unfall oder Mord? Die beiden FBI-Agenten Chris Shane und Leslie Vann werden zu Hilfe gerufen, um die Wahrheit aufzudecken. Bald verschlägt es sie auf die dunkle Seite des Erfolgssports Hilketa, bei dem Vermögen gemacht und verloren werden und bei dem Spieler wie Macher alles tun, um zu gewinnen – auf dem Feld und außerhalb.

Ein in sich abgeschlossener Roman aus derselben Zukunftswelt wie »Das Syndrom«.

»John Scalzi ist der unterhaltsamste und zugänglichste SF-Autor unserer Zeit.« Joe Hill

erneut eine interessante und nicht alltägliche Zukunftswelt, wie immer bei Scalzi frisch und unterhaltsam zu Papier gebracht.

John Scalzi (* 1969) gehört zu den weltweit erfolgreichsten SF-Autoren, seine Bücher wurden in über zwanzig Sprachen übersetzt. Er wurde, unter anderem, mit dem Hugo Award (USA), dem Seiun-Preis (Japan), dem Geffen Award (Israel) und dem Kurd-Laßwitz-Preis (Deutschland) ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 24.10.2018
Verlag Fischer Tor
Seitenzahl 368
Maße (H) 21,5/13,6/3 cm
Gewicht 451 g
Auflage 1. Auflage
Originaltitel Lock In 02
Übersetzer Bernhard Kempen
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-596-29979-9

Kundenbewertungen

Durchschnitt
1 Bewertungen
Übersicht
1
0
0
0
0

von einer Kundin/einem Kunden am 10.04.2020
Bewertet: anderes Format

Nachdem ich 'Das Syndrom' schon an zwei Abenden verschlungen hatte, konnte ich gar nicht schnell genug den zweiten Band in die Finger bekommen... Und auch hier wurde ich absolut nicht enttäuscht! Rasant, clever und mit einer guten Prise Humor - eine hervorragende Fortsetzung.


  • artikelbild-0