Die kürzeste Geschichte Deutschlands

James Hawes

Die Leseprobe wird geladen.
eBook
eBook
9,99
9,99
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
Sofort per Download lieferbar
Sie können dieses eBook verschenken  i

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

17,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Auf 250 Seiten einmal durch 2000 Jahre deutscher Geschichte: Überzeugend und souverän führt James Hawes von den alten Römern bis in die Gegenwart. Eine große Tour durch die Jahrhunderte, die in einer leidenschaftlichen Hommage an die Bundesrepublik endet.
Der Sieg gegen die Römer im Teutoburger Wald, die barbarische Grausamkeit des Dreißigjährigen Kriegs, der Aufstieg des militaristischen Preußens im 18. Jahrhundert - wie Blitzlichter scheinen diese historischen Ereignisse in James Hawes' fulminantem Parforceritt durch die deutsche Geschichte auf. Die alles beherrschende Frage, die sich wie ein roter Faden durch die Seiten zieht: Gehört das Herzstück Europas zum Westen oder zum Osten? Für Hawes ist klar, dass dieses Land zum Westen zählt. Die Bundesrepublik, so wie wir sie kennen, sieht er in der Tradition des wahren, historischen Deutschlands, dem Staatshörigkeit, puritanischer Eifer und narben gesichtiger Militarismus stets fremd waren. Hawes ist sich sicher: Deutschland ist heute »Europas größte Hoffnung«.

Produktdetails

Verkaufsrang 15115
Format ePUB i
Kopierschutz Nein i
Family Sharing Ja i
Text-to-Speech Nein i
Erscheinungsdatum 11.05.2018
Verlag Ullstein Verlag
Seitenzahl 336 (Printausgabe)
Dateigröße 34675 KB
Auflage 1. Auflage
Übersetzer Stephan Pauli
Sprache Deutsch
EAN 9783843717380

Das meinen unsere Kund*innen

5.0

2 Bewertungen

5 Sterne

(2)

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Endlich ergibt die deutsche Geschichte mal Sinn

Bewertung aus Breitenfurt am 05.01.2022

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf wunderbar kurzen 250 Seiten zeigt der Autor eine für mich überraschende Kontinuität der deutschen Geschichte aus römischen Zeiten bis in die akutelle Gegenwart. Sein Punkt ist, dass die Elbe traditionell seit 2000 Jahren die Grenze zwischen dem westlich, europäisch geprägten Deutschland und den wilden östlichen 'Kolonien' östlich der Elbe darstellt. Der Konflikt zwischen diesen Teilen zieht sich wie ein roter Faden durch die deutsche Geschichte und führt letztendlich zu den Katastrophen der beiden Weltkriege und der konkreten Trennung in BRD und DDR nach dem 2. Weltkrieg. Der Autor zeigt, wie selbst die aktuellen Wahlergebnisse im Osten und im Westen des vereinigten Deutschlands die alte Trennung in die unterschiedlichen Denkansätze leider immer noch widerspiegeln. Das ist für mich das beste Erklärbuch zur deutschen Geschichte und hinterlässt mich leicht ratlos, wie man es schaffen könnte, die immer noch aktiven Konflikte zwischen der Westorientierung und der Ostorientierung der deutschen Politik zu einer guten (weil weniger gefährlichen) Lösung zu bringen.

Endlich ergibt die deutsche Geschichte mal Sinn

Bewertung aus Breitenfurt am 05.01.2022
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Auf wunderbar kurzen 250 Seiten zeigt der Autor eine für mich überraschende Kontinuität der deutschen Geschichte aus römischen Zeiten bis in die akutelle Gegenwart. Sein Punkt ist, dass die Elbe traditionell seit 2000 Jahren die Grenze zwischen dem westlich, europäisch geprägten Deutschland und den wilden östlichen 'Kolonien' östlich der Elbe darstellt. Der Konflikt zwischen diesen Teilen zieht sich wie ein roter Faden durch die deutsche Geschichte und führt letztendlich zu den Katastrophen der beiden Weltkriege und der konkreten Trennung in BRD und DDR nach dem 2. Weltkrieg. Der Autor zeigt, wie selbst die aktuellen Wahlergebnisse im Osten und im Westen des vereinigten Deutschlands die alte Trennung in die unterschiedlichen Denkansätze leider immer noch widerspiegeln. Das ist für mich das beste Erklärbuch zur deutschen Geschichte und hinterlässt mich leicht ratlos, wie man es schaffen könnte, die immer noch aktiven Konflikte zwischen der Westorientierung und der Ostorientierung der deutschen Politik zu einer guten (weil weniger gefährlichen) Lösung zu bringen.

Erfrischend geschriebene Erklärung, warum es zwei Deutschlands geben sollte

Bewertung aus Wien am 11.07.2019

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sehr erfrischend geschrieben, mit einer mir neuen Perspektive auf die zwei Deutschlands. Als Deutscher ist mir diese Teilung instinktiv schon immer klar gewesen, Hawes liefert hier eine spannende Betrachtung der historischen Kontinuität dieser seit den Römern mit Ausnahme von 80 Jahren bestehenden sprachlichen, geographischen, konfessionellen und psychologisch-mentalen Teilung. Absolute Leseempfehlung!

Erfrischend geschriebene Erklärung, warum es zwei Deutschlands geben sollte

Bewertung aus Wien am 11.07.2019
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Sehr erfrischend geschrieben, mit einer mir neuen Perspektive auf die zwei Deutschlands. Als Deutscher ist mir diese Teilung instinktiv schon immer klar gewesen, Hawes liefert hier eine spannende Betrachtung der historischen Kontinuität dieser seit den Römern mit Ausnahme von 80 Jahren bestehenden sprachlichen, geographischen, konfessionellen und psychologisch-mentalen Teilung. Absolute Leseempfehlung!

Unsere Kund*innen meinen

Die kürzeste Geschichte Deutschlands

von James Hawes

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Die kürzeste Geschichte Deutschlands