• Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns

Das Labyrinth des Fauns

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Das Labyrinth des Fauns

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,99 €

Beschreibung

Der neue Roman von Cornelia Funke - poetisch, sprachgewaltig, monumental

Spanien, 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter in die Berge, wo ihr neuer Stiefvater mit seiner Truppe stationiert ist. Der dichte Wald, der ihr neues Zuhause umgibt, wird für Ofelia zur Zufluchtsstätte vor ihrem unbarmherzigen Stiefvater: ein Königreich voller verzauberter Orte und magischer Wesen.

Ein geheimnisvoller Faun stellt dem Mädchen drei Aufgaben. Besteht sie diese, ist sie die lang gesuchte Prinzessin des Reiches. Immer tiefer wird Ofelia in eine phantastische Welt hineingezogen, die wundervoll ist und grausam zugleich. Kann Unschuld über das Böse siegen?

Inspiriert von Guillermo del Toros grandiosem oscarprämierten Meisterwerk »Pans Labyrinth« schafft Bestsellerautorin Cornelia Funke eine Welt, wie nur Literatur es kann.

[...] ein Glücksfall für die Fantasyliteratur, denn Funke beweist in diesem in Bann schlagenden Roman, wie poetisch und gleichzeitig politisch Fantasy sein kann. ("Der Tagesspiegel")
so bildhaft, dass das Buch vor dem geistigen Auge des Lesers wieder zum Film wird. [...] Del Toro ist begeistert. Die Leser werden es auch sein. ("Deutsche Presse Agentur")
Inspiriert von Guillermo del Toros oscarprämiertem Meisterwerk ›Pans Labyrinth‹ hat Bestsellerautorin Cornelia Funke den Filmstoff wunderbar in Worte gegossen. ("Hannoversche Allgemeine Zeitung")
Als poetische Parabel für den Horror des Faschismus überzeugt Cornelia Funkes Buch ebenso wie del Toros Film. [...] einfach ein großartiges literarisches Werk. ("Augsburger Allgemeine")
Man muss den Film nicht kennen, um von diesem Buch [...] überwältigt zu sein. ("Brigitte")
Ein grandioser Roman ist so entstanden, in starker, schnörkelloser Sprache, mit unterschiedlichen Erzählebenen, einer, der wie schon der Film, Grenzen sprengt [...] ("Deutschlandfunk Kultur")
Fantastisches Spiel mit Geschichte und Gegenwart [...] herrlich magisch, packend und psychologisch genau erzählt, eskapistisch und trotzdem nah dran an der Realität, vielleicht. ("MDR Mitteldeutscher Rundfunk")
Das Ergebnis? Zauberhaft! ("Bild am Sonntag")

Details

Verkaufsrang

31213

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

02.07.2019

Illustrator

Allen Williams

Verlag

FISCHER Sauerländer

Seitenzahl

320

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

31213

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

ab 14 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

02.07.2019

Illustrator

Allen Williams

Verlag

FISCHER Sauerländer

Seitenzahl

320

Maße (L/B/H)

22,2/15,1/3,3 cm

Gewicht

534 g

Auflage

2. Auflage

Originaltitel

The Labyrinth of the Faun

Übersetzer

Tobias Schnettler

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7373-5666-4

Das meinen unsere Kund*innen

4.3

109 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Moderne Märchenzeit

Bewertung am 14.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie sehr hab ich mich auf dieses Buch zum Film gefreut. Den Film habe ich vor Jahren gesehen, hatte mir damals einen fröhlichen Fantasyfilm erwartet. Falsch gedacht! Düster, bedrückend, ein Mix aus Fantasy, Märchen und Historie für Erwachsene! . Ebenso dieses Buch. Ich liebe es. Nach dem Tod ihres Vaters heiratet Ofelias Mutter einen hochrangigen Militär in Francos Spanien 1944. Dieser ist damit beauftragt, eine Rebellengruppe im Wald auszuschalten. Abgeschreckt von der rohen Gewalt und Gefühlskälte der Soldaten, wendet sich Ofelia ihren Geschichten zu… und trifft am Waldrand plötzlich einen Faun. Dieser stellt ihr 3 Aufgaben, die sie bewältigen muss, um ihren Platz als Prinzessin des unterirdischen Königreichs einzunehmen. . Wir erleben dieses moderne Märchen aus zwei Perspektiven. Was sich in der Realität abspielt: Spione, Jagd nach Rebellen, das Verhalten von Ofelias Mutter, Mord, Tod. Und Ofelias Märchenwelt: Sie stellt sich den Aufgaben und trifft dabei auf allerlei wunderliche Gestalten. . Aber auch Ofelia scheint im Zwiespalt, sie verarbeitet das Erlebte und ihre Angst in ihrer Fantasie. So ist die Märchenwelt nicht so bunt und fröhlich wie erwartet. Überall lautet Dunkelheit, Verrat, das Grauen. . Bedrückend, aber irgendwie versprüht das Buch doch eine Leichtigkeit. Realität und Fantasie verschwimmen miteinander, man weiß nicht, was wahr und was falsch ist, was passiert und was nur erträumt ist. . Cornelia Funke ist einfach eine meisterhafte Geschichtenerzählerin. Gefühlvoll, aber doch klar. Verzaubernd und gleichzeitig hart und echt. Mit wenigen Worten fängt sie die Stimmung einer Situation ein und schafft eine bildhafte Kulisse - egal ob man den Film kennt oder nicht. . Fazit: Ein modernes Märchen für Erwachsene, das zum Nachdenken anregt. Große Leseempfehlung!

Moderne Märchenzeit

Bewertung am 14.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Wie sehr hab ich mich auf dieses Buch zum Film gefreut. Den Film habe ich vor Jahren gesehen, hatte mir damals einen fröhlichen Fantasyfilm erwartet. Falsch gedacht! Düster, bedrückend, ein Mix aus Fantasy, Märchen und Historie für Erwachsene! . Ebenso dieses Buch. Ich liebe es. Nach dem Tod ihres Vaters heiratet Ofelias Mutter einen hochrangigen Militär in Francos Spanien 1944. Dieser ist damit beauftragt, eine Rebellengruppe im Wald auszuschalten. Abgeschreckt von der rohen Gewalt und Gefühlskälte der Soldaten, wendet sich Ofelia ihren Geschichten zu… und trifft am Waldrand plötzlich einen Faun. Dieser stellt ihr 3 Aufgaben, die sie bewältigen muss, um ihren Platz als Prinzessin des unterirdischen Königreichs einzunehmen. . Wir erleben dieses moderne Märchen aus zwei Perspektiven. Was sich in der Realität abspielt: Spione, Jagd nach Rebellen, das Verhalten von Ofelias Mutter, Mord, Tod. Und Ofelias Märchenwelt: Sie stellt sich den Aufgaben und trifft dabei auf allerlei wunderliche Gestalten. . Aber auch Ofelia scheint im Zwiespalt, sie verarbeitet das Erlebte und ihre Angst in ihrer Fantasie. So ist die Märchenwelt nicht so bunt und fröhlich wie erwartet. Überall lautet Dunkelheit, Verrat, das Grauen. . Bedrückend, aber irgendwie versprüht das Buch doch eine Leichtigkeit. Realität und Fantasie verschwimmen miteinander, man weiß nicht, was wahr und was falsch ist, was passiert und was nur erträumt ist. . Cornelia Funke ist einfach eine meisterhafte Geschichtenerzählerin. Gefühlvoll, aber doch klar. Verzaubernd und gleichzeitig hart und echt. Mit wenigen Worten fängt sie die Stimmung einer Situation ein und schafft eine bildhafte Kulisse - egal ob man den Film kennt oder nicht. . Fazit: Ein modernes Märchen für Erwachsene, das zum Nachdenken anregt. Große Leseempfehlung!

Wie erlebt ein Kind eine Diktatur?

Bewertung am 13.05.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

1944: Die dreizehnjährige Ofelia fährt mit ihrer Mutter in den Norden Spaniens nach Kastilien zu ihrem neuen Stiefvater. Dieser ist der Capitán, der unter Franco den Franquismo in Spanien durchsetzt und alles daran setzt, die liberalen Widerstandskämpfer aufzuspüren und zu eliminieren. Ofelia fühlt sich von der ihr unbekannten Welt bedroht und flieht in eine magische Fantasiewelt - doch auch diese ist brutal und grausam... Meine Meinung: Auch wenn das Buch in der Jugendabteilung zu finden ist: dort hat es nichts zu suchen! Ja, wir haben eine junge Protagonistin, die die Welt durch kindliche Augen sieht. Aber genau dadurch wird der Schrecken der spanischen Diktatur umso brutaler verdeutlicht. Man sollte etwas historisches Vorwissen mitbringen, um dieses literarische Meisterwerk wirklich in seiner Tiefe verstehen zu können. Den Film habe ich vor Jahren in der spanischen Originalvertonung gesehen und war fasziniert, geschockt und sprachlos. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass das Buch, welches Cornelia Funke ja Jahre nach Erscheinen des Films geschrieben hat, den Film toppen könnte. Aber genauso war es! Ich konnte dieses faszinierende, wunderschön und grausam zugleich geschriebene Märchen kaum aus der Hand legen und ich habe mit Ofelia, ihrer Mutter, Mercedes, Dr Fereiro und Pedro mitgelitten. "Die Sterblichen verstehen nicht, dass das Leben kein Buch ist, das man erst zuklappt, wenn man die letzte Seite gelesen hat. Im Buch des Lebens gibt es keine letzte Seite, denn die letzte ist immer die erste einer neuen Geschichte." S.270 Fazit: Eine großartige Umsetzung der filmischen Vorlage! Große Leseempfehlung von mir, aber keiner sollte eine liebliche Kindergeschichte erwarten. Es handelt sich um ein grausames Märchen, das eine noch grausamere, echte Vergangenheit thematisiert.

Wie erlebt ein Kind eine Diktatur?

Bewertung am 13.05.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

1944: Die dreizehnjährige Ofelia fährt mit ihrer Mutter in den Norden Spaniens nach Kastilien zu ihrem neuen Stiefvater. Dieser ist der Capitán, der unter Franco den Franquismo in Spanien durchsetzt und alles daran setzt, die liberalen Widerstandskämpfer aufzuspüren und zu eliminieren. Ofelia fühlt sich von der ihr unbekannten Welt bedroht und flieht in eine magische Fantasiewelt - doch auch diese ist brutal und grausam... Meine Meinung: Auch wenn das Buch in der Jugendabteilung zu finden ist: dort hat es nichts zu suchen! Ja, wir haben eine junge Protagonistin, die die Welt durch kindliche Augen sieht. Aber genau dadurch wird der Schrecken der spanischen Diktatur umso brutaler verdeutlicht. Man sollte etwas historisches Vorwissen mitbringen, um dieses literarische Meisterwerk wirklich in seiner Tiefe verstehen zu können. Den Film habe ich vor Jahren in der spanischen Originalvertonung gesehen und war fasziniert, geschockt und sprachlos. Ich hätte mir nicht vorstellen können, dass das Buch, welches Cornelia Funke ja Jahre nach Erscheinen des Films geschrieben hat, den Film toppen könnte. Aber genauso war es! Ich konnte dieses faszinierende, wunderschön und grausam zugleich geschriebene Märchen kaum aus der Hand legen und ich habe mit Ofelia, ihrer Mutter, Mercedes, Dr Fereiro und Pedro mitgelitten. "Die Sterblichen verstehen nicht, dass das Leben kein Buch ist, das man erst zuklappt, wenn man die letzte Seite gelesen hat. Im Buch des Lebens gibt es keine letzte Seite, denn die letzte ist immer die erste einer neuen Geschichte." S.270 Fazit: Eine großartige Umsetzung der filmischen Vorlage! Große Leseempfehlung von mir, aber keiner sollte eine liebliche Kindergeschichte erwarten. Es handelt sich um ein grausames Märchen, das eine noch grausamere, echte Vergangenheit thematisiert.

Unsere Kund*innen meinen

Das Labyrinth des Fauns

von Cornelia Funke, Guillermo del Toro

4.3

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Nina Benzkirch

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Nina Benzkirch

RavensBuch Friedrichshafen

Zum Portrait

5/5

Das Labyrinth des Fauns

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Grausamkeit der Realität, vermischt sich mit einer märchenhaften Geschichte. Anrührend und ein wenig gespenstisch. Es war einmal... 1944. Ofelia zieht, mit ihrer hochschwangeren Mutter, zu ihrem neuen Stiefvater. Dieser ist Hauptmann der spanischen Armee und hat das Grinsen eines Wolfes. Versteckt im Wald, liegt das Lager, wo nun auch Ofelia einzieht. Ein Wald, in dem Feen leben. Schon immer hat Ofelia geträumt, dass sie die verlorene Tochter eines Elfenkönig ist. Die Fee führt sie zu einem Baum, der der Eingang zum Labyrinth des Faun ist. Dort warten drei Aufgaben auf Ofelia, bis sie wieder in das Reich des Feen eintreten darf.
5/5

Das Labyrinth des Fauns

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Die Grausamkeit der Realität, vermischt sich mit einer märchenhaften Geschichte. Anrührend und ein wenig gespenstisch. Es war einmal... 1944. Ofelia zieht, mit ihrer hochschwangeren Mutter, zu ihrem neuen Stiefvater. Dieser ist Hauptmann der spanischen Armee und hat das Grinsen eines Wolfes. Versteckt im Wald, liegt das Lager, wo nun auch Ofelia einzieht. Ein Wald, in dem Feen leben. Schon immer hat Ofelia geträumt, dass sie die verlorene Tochter eines Elfenkönig ist. Die Fee führt sie zu einem Baum, der der Eingang zum Labyrinth des Faun ist. Dort warten drei Aufgaben auf Ofelia, bis sie wieder in das Reich des Feen eintreten darf.

Nina Benzkirch
  • Nina Benzkirch
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Benjamin Held

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Benjamin Held

OSIANDER Calw

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Spanien 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter zu ihrem Stiefvater, einem Offizier des faschistischen Generals Franco. Zwischen Hungersnot und Bürgerkrieg wünscht sich Ofelia nur eins: weit weg! Im nahe gelegenen Wald findet sie zwischen Ruinen einen alten Faun, der ihr verspricht, wenn sie drei Prüfungen besteht, wird sie die Prinzessin eines magischen Königreichs werden. Doch ist es überhaupt möglich die Prüfungen zu bestehen oder sind diese nur eine weitere Tortur für Ofelia? Eine wunderschön erzählte Geschichte, düster und schaurig für Abenteuer-Begeisterte mit starken Nerven! Ab 14 Jahren
5/5

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Spanien 1944: Ofelia zieht mit ihrer Mutter zu ihrem Stiefvater, einem Offizier des faschistischen Generals Franco. Zwischen Hungersnot und Bürgerkrieg wünscht sich Ofelia nur eins: weit weg! Im nahe gelegenen Wald findet sie zwischen Ruinen einen alten Faun, der ihr verspricht, wenn sie drei Prüfungen besteht, wird sie die Prinzessin eines magischen Königreichs werden. Doch ist es überhaupt möglich die Prüfungen zu bestehen oder sind diese nur eine weitere Tortur für Ofelia? Eine wunderschön erzählte Geschichte, düster und schaurig für Abenteuer-Begeisterte mit starken Nerven! Ab 14 Jahren

Benjamin Held
  • Benjamin Held
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Das Labyrinth des Fauns

von Cornelia Funke, Guillermo del Toro

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns
  • Das Labyrinth des Fauns