• Utopien für Realisten
  • Utopien für Realisten

Utopien für Realisten

Die Zeit ist reif für die 15-Stunden-Woche, offene Grenzen und das bedingungslose Grundeinkommen

Buch (Taschenbuch)

10,00 € inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Was sind heute die großen Ideen? Historischer Fortschritt basierte fast immer auf utopischen Ideen: Noch vor 100 Jahren hätte niemand für möglich gehalten, dass die Sklaverei abgeschafft oder die Demokratie wirklich existieren würde. Doch wie begegnen wir den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt, des Familienlebens, des gesamten globalen Gefüges? Der niederländische Vordenker Rutger Bregman sagt: «Das wahre Problem unserer Zeit ist nicht, dass es uns nicht gut ginge oder dass es uns in Zukunft schlechter gehen könnte. Das wahre Problem ist, dass wir uns nichts Besseres vorstellen können.» Wir müssen es wagen, das Unmögliche zu denken, denn nur so finden wir Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Bregman macht deutlich, warum das bedingungslose Grundeinkommen eine echte Option ist und inwiefern die 15-Stunden-Woche eine Antwort auf die Digitalisierung der Arbeit sein kann. «Alternativlos» ist für Bregman keine Option, sogar die Armut kann abgeschafft werden, wie er am Beispiel einer kanadischen Stadt zeigt. Bregmans Visionen sind inspirierend, seine Energie ist mitreißend; er zeigt: Utopien können schneller Realität werden, als wir denken.

Rutger Bregman erklärt in seinem Buch «Utopien für Realisten», warum unsere Zukunft besser werden kann, wenn wir ein bisschen mehr Mut haben. Gewagt, lehrreich und hoffnungsfroh. ("Stern")
Rutger Bregman rüttelt uns wach. ("The Times")
Weckruf und Zündstoff zugleich. Bregman hat einen Nerv getroffen. Er zeigt, wie Utopien als Wegweiser dienen, um langfristig Inspiration und Perspektivwechsel zu ermöglichen. ("3Sat")
Nach einem visionslosen Wahlkampf sei Bregmans Buch hiesigen Politikern als Nachtlektüre dringend ans Herz gelegt. Und auch alle anderen Leser erwartet eine anregende Lektüre, die dazu ermutigt, scheinbar Unmögliches zu denken. ("Deutschlandfunk")

Details

Verkaufsrang

1088

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.04.2019

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18,8/12,5/2,7 cm

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

1088

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

23.04.2019

Verlag

Rowohlt Taschenbuch

Seitenzahl

304

Maße (L/B/H)

18,8/12,5/2,7 cm

Gewicht

262 g

Auflage

18. Auflage 2021

Originaltitel

Utopia for Realists

Übersetzer

Stephan Gebauer

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-499-63300-3

Das meinen unsere Kund*innen

4.6

7 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Überragendes Buch

Bewertung aus Bielefeld am 08.11.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch regt dazu an, die richtigen Fragen zu stellen, ob der Weg unserer Wirtschaft und Gesellschaft eine Zukunft hat und bietet Anregungen welche Alternativen möglich wären.

Überragendes Buch

Bewertung aus Bielefeld am 08.11.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Das Buch regt dazu an, die richtigen Fragen zu stellen, ob der Weg unserer Wirtschaft und Gesellschaft eine Zukunft hat und bietet Anregungen welche Alternativen möglich wären.

Brilliant

Bewertung am 25.07.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Selten so ein gutes Buch gelesen. Rhetorisch auf Augenhöhe mit dem Leser, verdammt gut recherchiert (mit weit über 400 Quellen) und macht Lust auf Veränderungen! Klasse!

Brilliant

Bewertung am 25.07.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Selten so ein gutes Buch gelesen. Rhetorisch auf Augenhöhe mit dem Leser, verdammt gut recherchiert (mit weit über 400 Quellen) und macht Lust auf Veränderungen! Klasse!

Unsere Kund*innen meinen

Utopien für Realisten

von Rutger Bregman

4.6

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Martin Riethmüller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Martin Riethmüller

RavensBuch Ravensburg

Zum Portrait

5/5

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer bei diesem Titel an Utopien denkt, die komplett abstrakt sind und die derzeit nicht diskutiert werden, liegt falsch. Die dort diskutieren Utopien sind nicht weit hergeholt, blicken teilweise schon auf eine sehr lange und teilweise über hundertjährige Diskussion zurück und trotzdem sind sie aktueller denn je. Teilweise ist es purer Zufall, dass sie sich in der Vergangenheit nicht durchgesetzt haben. Die prominenteste und wohl aktuellste Utopie ist das bedingungslose Grundeinkommen. Aber es wird auch über die Einführung einer 15-Stunden Woche geschrieben oder warum das BIP eine falsche und auch gefährliche Kennzahl ist, um unsere Wirtschaftsleistung zu messen.Rutger Bregmann ist ein junger (Jahrgang 1988) Historiker und Journalist, der seine Visionen inspirierend und klar verständlich vorbringt. Auch wenn die Utopien auf den ersten Blick nicht "neu" sind, so vermittelt er doch viele neue und spannende Ansätze. Mich hat das Buch lange beschäftigt und mir viele neue Argumente geliefert. Ich hoffe in Zukunft noch viel mehr von ihm zu lesen. Sein neues Buch "Im Grunde gut" liegt auch schon auf meinem Stapel.
5/5

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Wer bei diesem Titel an Utopien denkt, die komplett abstrakt sind und die derzeit nicht diskutiert werden, liegt falsch. Die dort diskutieren Utopien sind nicht weit hergeholt, blicken teilweise schon auf eine sehr lange und teilweise über hundertjährige Diskussion zurück und trotzdem sind sie aktueller denn je. Teilweise ist es purer Zufall, dass sie sich in der Vergangenheit nicht durchgesetzt haben. Die prominenteste und wohl aktuellste Utopie ist das bedingungslose Grundeinkommen. Aber es wird auch über die Einführung einer 15-Stunden Woche geschrieben oder warum das BIP eine falsche und auch gefährliche Kennzahl ist, um unsere Wirtschaftsleistung zu messen.Rutger Bregmann ist ein junger (Jahrgang 1988) Historiker und Journalist, der seine Visionen inspirierend und klar verständlich vorbringt. Auch wenn die Utopien auf den ersten Blick nicht "neu" sind, so vermittelt er doch viele neue und spannende Ansätze. Mich hat das Buch lange beschäftigt und mir viele neue Argumente geliefert. Ich hoffe in Zukunft noch viel mehr von ihm zu lesen. Sein neues Buch "Im Grunde gut" liegt auch schon auf meinem Stapel.

Martin Riethmüller
  • Martin Riethmüller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Utopien für Realisten

von Rutger Bregman

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Utopien für Realisten
  • Utopien für Realisten