Fiona: Das tiefste Grab

Kriminalroman

Fiona Griffiths Band 6

Harry Bingham

(6)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (Taschenbuch)
Buch (Taschenbuch)
10,00
10,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Fionas rätselhaftester Fall: Excalibur, das Schwert von König Artus. Wer hat es gefunden? Wer tötet dafür?

Endlich wieder eine interessante Leiche für Fiona Griffiths: eine Archäologin. Enthauptet. In der Brust drei Speere. Wen hat die angesehene Gelehrte sich zum tödlichen Feind gemacht? Ein weiterer Forscher muss sterben, im Nationalmuseum von Cardiff kommt es zu einer Geiselnahme. Alle Fälle verweisen auf eine mythische Figur: König Artus. Und auf dessen sagenhaftes Schwert Excalibur. Ein derartiger Fund wäre zig Millionen wert. Auf einmal wird das Schwert im Darknet angeboten - gleich in doppelter Ausführung. Wer treibt hier mit wem sein Spiel? Und wie viele Menschen müssen noch sterben?

 Harry Bingham ist gebürtiger Londoner. Er studierte in Oxford Politik und Wirtschaft, beschäftigte sich danach mit dem ökonomischen Wiederaufbau Osteuropas und brach schließlich eine Karriere bei der Bank J.P. Morgan ab, um Bücher zu schreiben. Seine Thriller um die einzigartige Fiona Griffiths aus Cardiff erregten international Begeisterung und wurden in Großbritannien Vorlage einer Fernsehserie..
Kristof Kurz lebt und arbeitet als freiberuflicher Übersetzer und Redakteur in München und hat unter anderem Werke von Robert Galbraith, Harry Bingham und Simon Scarrow ins Deutsche übertragen..
Andrea O'Brien übersetzt zeitgenössische Literatur aus dem Englischen. Sie wurde bereits mehrfach ausgezeichnet, u.a. mit dem Arbeitsstipendium des Freistaats Bayern (2016) und mit dem Literaturstipendium der Stadt München (2019). O’Brien lebt und arbeitet in München.

Produktdetails

Einband Taschenbuch
Erscheinungsdatum 17.09.2019
Verlag Rowohlt Taschenbuch
Seitenzahl 544
Maße (L) 19/12,9/3,2 cm
Gewicht 332 g
Auflage 2. Auflage
Originaltitel The Deepest Grave
Übersetzer Kristof Kurz, Andrea O'Brien
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-499-27509-8

Weitere Bände von Fiona Griffiths

Kundenbewertungen

Durchschnitt
6 Bewertungen
Übersicht
4
2
0
0
0

Ein Fall für die Bundesdrogenbeauftragte und das Robert-Koch-Institut?!
von einer Kundin/einem Kunden am 02.01.2021

Dies ist bereits der 6. und leider vorerst letzte Band von Harry Binghams Krimi-Reihe um die schräge Waliser Ermittlerin Fiona Griffith. Bei der Lektüre der ersten 5 Bände habe ich es bereits geahnt, nun ist jedoch Gewissheit daraus geworden: Die Abenteuer von Fiona machen süchtig und sind hoch infektiös! Das musste/durfte ich i... Dies ist bereits der 6. und leider vorerst letzte Band von Harry Binghams Krimi-Reihe um die schräge Waliser Ermittlerin Fiona Griffith. Bei der Lektüre der ersten 5 Bände habe ich es bereits geahnt, nun ist jedoch Gewissheit daraus geworden: Die Abenteuer von Fiona machen süchtig und sind hoch infektiös! Das musste/durfte ich in meinem persönlichen Umfeld beobachten. Verwundert fragt man sich als Leser jedes Mal, woher der Autor immer wieder die Ideen für seine aberwitzigen Geschichten und originellen Charaktere nimmt. Egal, Hauptsache er hat sie! In diesem Fall beschäftigt er sich mit Alt-Englischer und Walisischer Geschichte und Mythologie rund um König Artus und seine Tafelrunde. Das wird in Band 7, so er denn noch kommt, schwer zu toppen sein. Aber lesen Sie selbst, sagen aber bitte hinterher nicht, ich hätte vor den Folgen nicht gewarnt!

von einer Kundin/einem Kunden am 17.10.2019
Bewertet: anderes Format

Fiona ist mit das beste, was ich in letzter Zeit entdeckt habe und ich bin ihr seit dem ersten Teil treu geblieben. Ihre eigenwillige und geniale Art, der situative Humor und die auf den Punkt erzählte Geschichte begeistern mich jedes Mal. Eine Reihe ohne Schwächen!

Unterhaltsam und spannend.
von hallobuch, Silke Schröder aus Hannover am 16.10.2019

Harry Bingham bemerkt selbst zu seinem neuen Fiona-Thriller, dass das Thema und die Handlung frei erfunden sind. Und natürlich, das sind sie auch. Aber es macht immer wieder Spaß, Fiona bei ihren ungewöhnlichen Ermittlungen zu begleiten. Dieses Mal geht es tief in die Vergangenheit bis hin zur Artus-Sage. Vielleicht ist dabei ma... Harry Bingham bemerkt selbst zu seinem neuen Fiona-Thriller, dass das Thema und die Handlung frei erfunden sind. Und natürlich, das sind sie auch. Aber es macht immer wieder Spaß, Fiona bei ihren ungewöhnlichen Ermittlungen zu begleiten. Dieses Mal geht es tief in die Vergangenheit bis hin zur Artus-Sage. Vielleicht ist dabei manches Detail etwas sehr ausführlich und fantasievoll ausgeschmückt, aber die Story wird durch Fionas ungewöhnliche Perspektive dennoch bestens erzählt. Unterhaltsam und spannend.


  • artikelbild-0
  • artikelbild-1