Wenn das Schicksal einzieht

Wenn das Schicksal einzieht

eBook

3,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Nein

Erscheinungsdatum

07.01.2019

Verlag

Forever

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Nein

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

07.01.2019

Verlag

Forever

Seitenzahl

200 (Printausgabe)

Dateigröße

2654 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783958184237

Das meinen unsere Kund*innen

3.5

11 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Vielversprechender Klappentext, doch leider konnte es mich nicht überzeugen.

Irina Seibert aus Nussbaumen am 22.02.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Diese Geschichte möchte dir eine Liebesgeschichte erzählen mit ernsten Themen. Sei es über Suchterkrankungen, Misshandlungen, Verbrechen, Psychische Erkrankungen und was passiert, wenn man jegliche Hoffnung auf eine Zukunft verloren hat. In den meisten dieser Themen kenne ich mich leider nur zu gut aus. Und hatte deshalb auch hohe Erwartungen an diese Geschichte. Und doch blieb eine tief bewegende Story leider aus. Die Storyline hat grosses Potential, ist aber auch nichts neues gewesen und doch hat es die Möglichkeiten an Tiefgründigkeit nicht wahrgenommen. Im Laufe der Geschichte versuchte man eine Charakter Entwicklung zu zeigen doch nahm man die nicht richtig wahr. Das Ende kam sehr abrupt und hierliess bei mir viele Fragen offen. Es ist frustrierend und lässt einem unbefriedigt zurück. Schreibstil: Man kann das Buch sehr gut lesen, der Schreibfluss ist leicht zum Lesen. Aber die dauernden unübersichtlichen, wechselnden, Erzählperspektiven fand ich störend. Da waren plötzlich ein paar Gedanken von einer Person und dann nach dem Punkt gleich wieder von jemand anderem. Das hat den Lesespass reduziert. Man kann perspektiven Wechseln einbauen aber der Leser sollte stets wissen über wenn er jetzt liest. Und nur ein paar Sätze von einem anderen Charakter ein zu bauen und dann gleich wieder zu einem der Hauptcharakteren zu wechseln fand ich nicht gut. Das Cover: Das Cover sieht wirklich sehr hübsch aus. Doch ich kann keine Verbindung sehen zu der Geschichte. Schlussfazit: Aus dieser Geschichte hätte man viel machen können, doch man hat es verschenkt. Ich persönlich kann dieses Buch so wie es jetzt ist, leider nicht weiterempfehlen. Die Autorin hätte hier eine fabelhafte tiefgründige Geschichte erschaffen können, die Storyline dazu war gegeben. Ich finde es sehr schade.

Vielversprechender Klappentext, doch leider konnte es mich nicht überzeugen.

Irina Seibert aus Nussbaumen am 22.02.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Meine Meinung: Diese Geschichte möchte dir eine Liebesgeschichte erzählen mit ernsten Themen. Sei es über Suchterkrankungen, Misshandlungen, Verbrechen, Psychische Erkrankungen und was passiert, wenn man jegliche Hoffnung auf eine Zukunft verloren hat. In den meisten dieser Themen kenne ich mich leider nur zu gut aus. Und hatte deshalb auch hohe Erwartungen an diese Geschichte. Und doch blieb eine tief bewegende Story leider aus. Die Storyline hat grosses Potential, ist aber auch nichts neues gewesen und doch hat es die Möglichkeiten an Tiefgründigkeit nicht wahrgenommen. Im Laufe der Geschichte versuchte man eine Charakter Entwicklung zu zeigen doch nahm man die nicht richtig wahr. Das Ende kam sehr abrupt und hierliess bei mir viele Fragen offen. Es ist frustrierend und lässt einem unbefriedigt zurück. Schreibstil: Man kann das Buch sehr gut lesen, der Schreibfluss ist leicht zum Lesen. Aber die dauernden unübersichtlichen, wechselnden, Erzählperspektiven fand ich störend. Da waren plötzlich ein paar Gedanken von einer Person und dann nach dem Punkt gleich wieder von jemand anderem. Das hat den Lesespass reduziert. Man kann perspektiven Wechseln einbauen aber der Leser sollte stets wissen über wenn er jetzt liest. Und nur ein paar Sätze von einem anderen Charakter ein zu bauen und dann gleich wieder zu einem der Hauptcharakteren zu wechseln fand ich nicht gut. Das Cover: Das Cover sieht wirklich sehr hübsch aus. Doch ich kann keine Verbindung sehen zu der Geschichte. Schlussfazit: Aus dieser Geschichte hätte man viel machen können, doch man hat es verschenkt. Ich persönlich kann dieses Buch so wie es jetzt ist, leider nicht weiterempfehlen. Die Autorin hätte hier eine fabelhafte tiefgründige Geschichte erschaffen können, die Storyline dazu war gegeben. Ich finde es sehr schade.

Für zwischendurch ganz in Ordnung, aber nichts Besonderes.

Blubb0butterfly am 20.01.2021

Bewertet: eBook (ePUB)

Das Gesicht ihres Arztes war ernst, als er eintrat. Lola wusste intuitiv, dass das nichts Gutes bedeuten konnte. Sie hatte in ihrem Leben bereits genug Zeit im Krankenhaus verbracht, um das zu erraten – zumal sie es bereits ahnte, seit sie ihre Beine nicht mehr spürte. Sie biss sich auf die Lippe, um das Zittern in ihrem Körper in den Griff zu bekommen und schluckte kräftig, um nicht in Tränen auszubrechen. Sie hatte sich vorgenommen, tapfer zu sein, sie hatte sich vorgenommen, nicht zu weinen – egal, was komme mochte. „Frau Maiser, Lola, ich habe die Diagnose“, sagte der Arzt leise. Eckdaten eBook 183 Seiten Forever Verlag (Ullstein Buchverlage) Roman 2019 ISBN: 978-3-95818-423-7 Cover Es erinnert mich an einen Traumfänger – so verträumt und malerisch. Inhalt Was würdest du tun, wenn du deine erste große Liebe wiedersiehst und sie sich vollkommen verändert hat – doch du spürst immer noch diese Verbindung? Lola hat bei einem Unfall alles verloren: das Gefühl in ihren Beinen, die Erinnerungen an ihre erste große Liebe Nick und ihre Zukunft. Sie fühlt sich eingesperrt in ihrem Leben. Als Nick eines Tages plötzlich wieder vor ihr steht, erkennt sie ihn nicht. Deshalb ist sie alles andere als begeistert, dass ihr Vater ihn einstellt und ihm sogar ein Zimmer in der luxuriösen Villa überlässt, in der sie lebt. Er hofft offenbar verzweifelt, dass ein wenig Abwechslung und Gesellschaft Lola ihren Lebensmut zurückgeben. Der Plan scheint zunächst aufzugehen, denn Lola fühlt sich zu Nick hingezogen. Doch das stürzt sie nur in ein noch größeres Loch: Denn wie sollte ein kerngesunder Rowdy wie Nick jemals eine Querschnittsgelähmte wie sie lieben können? Autorin Teresa Wagenbach ist das Pseudonym der jungen Autorin Teresa Nagengast, unter dem sie bewegende Liebesgeschichten veröffentlicht. Sie wuchs als Drillingskind im ländlichen Gebiet in Unterfranken auf. Schon damals verschlang sie zahlreiche Bücher. Nach dem Abitur entschied sie sich für ein Journalismusstudium. Heute arbeitet sie bei einem Bildungsverlag in Nürnberg. Meinung Das Schicksal meinte es nicht allzu gut mit Lola. Naja, wenigsten hat sie überlebt, aber ihr Leben, wie es bisher war, wird komplett auf den Kopf gestellt. Sie hat eine irreparable Schädigung am Rückenmark, weshalb sie ihre Beine nicht mehr spürt und auf den Rollstuhl angewiesen ist. Es ist eine Riesenumstellung und sie scheint deswegen all ihren Lebensmut verloren zu haben. Sie sieht sich selbst als Krüppel und hat immerzu schlechte Laune. Dies ändert sich anfangs auch nicht, als ihr Vater Nick einstellt. Ihr Vater hofft, dass sie durch die Gesellschaft eines anderen jungen Menschen wieder neuen Lebensmut schöpft und das Leben wieder im positiven Licht sieht. Doch ist Nick der Richtige, um sie aus ihren Depressionen und ihrem Selbstmitleid zu befreien? Die beiden scheinen eine gemeinsame Vergangenheit zu haben, auch wenn sie aus unterschiedlichen Welten stammen. Es entwickelt sich eine zarte Romanze, aber sie sieht keinen tieferen Sinn darin. Denn wer würde denn freiwillig jemanden wie sie lieben wollen? Schafft Nick es, ihrer Liebe die nötige Stärke zu geben, damit die Beziehung überhaupt erst eine Chance hat? Ich habe zwar einiges überflogen, finde die Geschichte dennoch ganz okay. Es war nichts Weltbewegendes oder super Spannendes, aber für zwischendurch in Ordnung. ❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Für zwischendurch ganz in Ordnung, aber nichts Besonderes.

Blubb0butterfly am 20.01.2021
Bewertet: eBook (ePUB)

Das Gesicht ihres Arztes war ernst, als er eintrat. Lola wusste intuitiv, dass das nichts Gutes bedeuten konnte. Sie hatte in ihrem Leben bereits genug Zeit im Krankenhaus verbracht, um das zu erraten – zumal sie es bereits ahnte, seit sie ihre Beine nicht mehr spürte. Sie biss sich auf die Lippe, um das Zittern in ihrem Körper in den Griff zu bekommen und schluckte kräftig, um nicht in Tränen auszubrechen. Sie hatte sich vorgenommen, tapfer zu sein, sie hatte sich vorgenommen, nicht zu weinen – egal, was komme mochte. „Frau Maiser, Lola, ich habe die Diagnose“, sagte der Arzt leise. Eckdaten eBook 183 Seiten Forever Verlag (Ullstein Buchverlage) Roman 2019 ISBN: 978-3-95818-423-7 Cover Es erinnert mich an einen Traumfänger – so verträumt und malerisch. Inhalt Was würdest du tun, wenn du deine erste große Liebe wiedersiehst und sie sich vollkommen verändert hat – doch du spürst immer noch diese Verbindung? Lola hat bei einem Unfall alles verloren: das Gefühl in ihren Beinen, die Erinnerungen an ihre erste große Liebe Nick und ihre Zukunft. Sie fühlt sich eingesperrt in ihrem Leben. Als Nick eines Tages plötzlich wieder vor ihr steht, erkennt sie ihn nicht. Deshalb ist sie alles andere als begeistert, dass ihr Vater ihn einstellt und ihm sogar ein Zimmer in der luxuriösen Villa überlässt, in der sie lebt. Er hofft offenbar verzweifelt, dass ein wenig Abwechslung und Gesellschaft Lola ihren Lebensmut zurückgeben. Der Plan scheint zunächst aufzugehen, denn Lola fühlt sich zu Nick hingezogen. Doch das stürzt sie nur in ein noch größeres Loch: Denn wie sollte ein kerngesunder Rowdy wie Nick jemals eine Querschnittsgelähmte wie sie lieben können? Autorin Teresa Wagenbach ist das Pseudonym der jungen Autorin Teresa Nagengast, unter dem sie bewegende Liebesgeschichten veröffentlicht. Sie wuchs als Drillingskind im ländlichen Gebiet in Unterfranken auf. Schon damals verschlang sie zahlreiche Bücher. Nach dem Abitur entschied sie sich für ein Journalismusstudium. Heute arbeitet sie bei einem Bildungsverlag in Nürnberg. Meinung Das Schicksal meinte es nicht allzu gut mit Lola. Naja, wenigsten hat sie überlebt, aber ihr Leben, wie es bisher war, wird komplett auf den Kopf gestellt. Sie hat eine irreparable Schädigung am Rückenmark, weshalb sie ihre Beine nicht mehr spürt und auf den Rollstuhl angewiesen ist. Es ist eine Riesenumstellung und sie scheint deswegen all ihren Lebensmut verloren zu haben. Sie sieht sich selbst als Krüppel und hat immerzu schlechte Laune. Dies ändert sich anfangs auch nicht, als ihr Vater Nick einstellt. Ihr Vater hofft, dass sie durch die Gesellschaft eines anderen jungen Menschen wieder neuen Lebensmut schöpft und das Leben wieder im positiven Licht sieht. Doch ist Nick der Richtige, um sie aus ihren Depressionen und ihrem Selbstmitleid zu befreien? Die beiden scheinen eine gemeinsame Vergangenheit zu haben, auch wenn sie aus unterschiedlichen Welten stammen. Es entwickelt sich eine zarte Romanze, aber sie sieht keinen tieferen Sinn darin. Denn wer würde denn freiwillig jemanden wie sie lieben wollen? Schafft Nick es, ihrer Liebe die nötige Stärke zu geben, damit die Beziehung überhaupt erst eine Chance hat? Ich habe zwar einiges überflogen, finde die Geschichte dennoch ganz okay. Es war nichts Weltbewegendes oder super Spannendes, aber für zwischendurch in Ordnung. ❤❤❤ von ❤❤❤❤❤

Unsere Kund*innen meinen

Wenn das Schicksal einzieht

von Teresa Wagenbach

3.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Wenn das Schicksal einzieht