Ein verheißenes Land

Mit Originalton von Barack Obama

Barack Obama

Die Leseprobe wird geladen.
Hörbuch (MP3-CD)
Hörbuch (MP3-CD)
28,99
bisher 41,99
Sie sparen : 30  %
28,99
bisher 41,99

Sie sparen:  30 %

inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Gebundene Ausgabe

42,00 €

Accordion öffnen
  • Ein verheißenes Land

    Penguin

    Sofort lieferbar

    42,00 €

    Penguin

eBook (ePUB)

26,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (MP3-CD)

28,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

32,95 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Ein fesselnder und sehr persönlicher Bericht darüber, wie Geschichte gemacht wird

In diesem mit Spannung erwarteten ersten Band seiner Präsidentschaftserinnerungen, erzählt Barack Obama die Geschichte seiner unwahrscheinlichen Odyssee vom jungen Mann auf der Suche nach seiner Identität bis hin zum führenden Politiker der freien Welt. In erstaunlich persönlichen Worte beschreibt er seinen politischen Werdegang als auch die wegweisenden Momente der ersten Amtszeit seiner historischen Präsidentschaft – einer Zeit dramatischer Veränderungen und Turbulenzen.

Obama nimmt die Leser und Leserinnen mit auf eine faszinierende Reise von seinem frühesten politischen Erwachen über den ausschlaggebenden Sieg in den Vorwahlen von Iowa, der die Kraft basisdemokratischen Bewegungen verdeutlichte, hin zur entscheidenden Nacht des 4. Novembers 2008, als er zum 44. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika gewählt wurde und als erster Afroamerikaner das höchste Staatsamt antrat.

Sein Rückblick auf seine Präsidentschaft bietet eine einzigartige Reflexion über Ausmaß und Grenzen präsidialer Macht und liefert zugleich außergewöhnliche Einblicke in die Dynamik US-amerikanischer Politik und internationalen Diplomatie. Wie begleiten Obama ins Oval Office und in den Situation Room des Weißen Hauses sowie nach Moskau, Kairo, Peking und viele Orte mehr. Er teilt seine Gedanken über seine Regierungsbildung, das Ringen mit der globalen Finanzkrise, seine Bemühungen, Wladimir Putin einzuschätzen, die Bewältigung scheinbar unüberwindliche Hindernisse, um das Gesetz für eine allgemeine Gesundheitsversorgung zu verabschieden. Er beschreibt, wie er mit US-Generälen über die amerikanische Strategie in Afghanistan aneinandergerät, die Wall Street reformiert, wie er auf den verheerenden Blowout der Bohrplattform Deepwater Horizon reagiert und die Operation „Neptune’s Spear“ autorisiert, die zum Tode Osama bin Ladens führt.

»Ein verheißenes Land« ist ungewöhnlich intim und introspektiv – die Geschichte eines einzelnen Mannes, der eine Wette mit der Geschichte eingeht, eines community organizer, dessen Ideale auf der Weltbühne auf die Probe gestellt werden. Obama berichtet offen vom Balanceakt, den es bedeutet, als Schwarzer Amerikaner für das Amt zu kandidieren und damit die Erwartungen einer Generation zu schultern, die Mut aus der Botschaft von „Hoffnung und Wandel“ gewinnt, sowie den moralischen Herausforderungen von Entscheidungen auf höchster Ebene zu begegnen. Er spricht freimütig über die Kräfte, die sich ihm in In- und Ausland entgegenstellten, gibt ehrlich Auskunft darüber, wie das Leben im Weißen Haus seine Frau und seine Töchter prägte, und schreckt nicht davor zurück, Selbstzweifel und Enttäuschungen offenzulegen. Und doch verliert er nie den Glauben daran, dass innerhalb des großen, andauernden amerikanischen Experiments Fortschritt stets möglich ist.

In diesem wunderbar geschriebenen und eindrücklichen Buch bringt Barack Obama seine Überzeugung zum Ausdruck, dass Demokratie kein Geschenk des Himmels ist, sondern auf Empathie und gegenseitigem Verständnis gründet und Tag für Tag gemeinsam geschaffen werden muss.

Ungekürzte Lesung mit Andreas Fröhlich
4 MP3-CDs, ca. 30h

Obama, BarackBarack Obama war der 44. Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika, der im November 2008 ins Amt gewählt wurde, das er für zwei Amtszeiten innehatte. Er ist Autor zweier internationaler Bestseller, »Ein amerikanischer Traum: Die Geschichte meiner Familie« und »Hoffnung wagen: Gedanken zur Rückbesinnung auf den American Dream«. 2009 wurde er mit dem Friedensnobelpreis ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau Michelle in Washington, D.C. Sie haben zwei Töchter, Malia und Sasha.

Bieker, SylviaSylvia Bieker ist Übersetzerin aus dem Englischen und Ghostwriterin.

Fricke, HarrietHarriet Fricke, geboren 1968 in Esslingen, lebt in Hamburg und übersetzt aus dem Englischen. Zu ihren Übersetzungen zählen Sachbücher über Musik, Kunst und Mode sowie Romane für Erwachsene und Kinder.

Gebauer, StephanStephan Gebauer lebt in Berlin und Madrid. Er hat unter anderem Werke von Carl Bernstein, Bill Clinton, Hillary Clinton, Matthew Crawford, Billy Crystal, Angus Deaton, Frank Dikötter, Niall Ferguson, Garry Kasparow, Robert Shiller und Joseph Stiglitz ins Deutsche übertragen.

Kleiner, StephanStephan Kleiner, geboren 1975, lebt als literarischer Übersetzer in München. Er übertrug u. a. Geoff Dyer, Michel Houellebecq, Gabriel Tallent und Hanya Yanagihara ins Deutsche.

Link, ElkeElke Link, geboren 1962 in Erlangen, hat in München und Canterbury studiert. Sie lebt in Berg am Starnberger See, wo sie zeitgenössische und klassische Literatur aus dem Englischen und Amerikanischen übersetzt. Für ihre Übersetzung des Romans "Silas Marner" von George Eliot erhielt sie gemeinsam mit Sabine Roth 1997 den Bayerischen Kunstförderpreis in der Sparte Literatur.

Schmidt, ThorstenThorsten Schmidt, geboren 1960 in Saarbrücken, lebt z. Zt. in Regensburg und übersetzt Sachbücher aus dem Englischen und Französischen. Er hat u.a. Werke von E. O. Wilson, Joseph E. Stiglitz, Paul Collier, Daniel Kahnemann und Lewis Dartnell ins Deutsche übertragen.

Fröhlich, AndreasAndreas Fröhlich wurde 1965 in Berlin geboren. Er ist einer der beliebtesten Hörbuchinterpreten und hat den Deutschen Hörbuchpreis als Bester Interpret zweimal gewonnen, zuletzt 2018 für den beim Hörverlag erschienenen Titel »Prinzessin Insomnia & der alptraumfarbene Nachtmahr« von Walter Moers. Für den Hörverlag übernahm er des Weiteren Rollen in den »Wallander«-Hörspielen, der »Otherland«-Saga sowie »Das Geheimnis der Großen Schwerter» und »Der letzte König von Osten Ard« von Tad Williams. Darüber hinaus liest er den Bestseller »Das Labyrinth der Träumenden Bücher« von Walter Moers. Andreas Fröhlich zählt zu den bekanntesten Synchronsprechern Deutschlands und leiht u. a. John Cusack und Edward Norton seine Stimme. Wenn er nicht hinter dem Mikrophon steht, ist er sowohl als Dialogbuchautor als auch als Dialogregisseur tätig und war für die deutsche Synchronfassung der »Herr der Ringe«-Trilogie verantwortlich, in der er auch die Rolle des Gollum übernahm. Als Bob Andrews in der »Die drei ???«-Reihe ist er zudem bei Alt und Jung sehr bekannt und beliebt. Die Reihe kam 2010 ins Guinness Buch der Rekorde, als bei einer Live-Veranstaltung mehr als 15.000 Zuschauer in Berlin Waldbühne dabei waren.

Produktdetails

Medium MP3-CD
Sprecher Barack Obama, Andreas Fröhlich
Spieldauer 2285 Minuten
Erscheinungsdatum 17.11.2020
Verlag Der Hörverlag
Anzahl 4
Fassung ungekürzt
Hörtyp Lesung
Originaltitel A Promised Land (Crown, Penguin Random House LLC, New York)
Übersetzer Sylvia Bieker, , HarrietFricke, Stephan Gebauer, Stephan Kleiner, Elke Link
Sprache Deutsch
EAN 9783844529654

Das meinen unsere Kund*innen

4.4

32 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Ein verheissenes Land

Bewertung aus Pratteln am 12.01.2022

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sehr eindrückliches Zeitzeugnis! Ich bin noch mitten am lesen und es bleibt spannend.

Ein verheissenes Land

Bewertung aus Pratteln am 12.01.2022
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Ein sehr eindrückliches Zeitzeugnis! Ich bin noch mitten am lesen und es bleibt spannend.

Bewertung am 23.08.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Einblick in die Gedankenwelt des ehemaligen US-Präsidenten. Sehr humorvoll geschrieben und sein Werdegang und die Personen die zu der jeweiligen Zeit wichtig sind werden dargestellt. Sehr empfehlenswert, auch für diejenigen die nicht so in der Politik drin sind.

Bewertung am 23.08.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der Einblick in die Gedankenwelt des ehemaligen US-Präsidenten. Sehr humorvoll geschrieben und sein Werdegang und die Personen die zu der jeweiligen Zeit wichtig sind werden dargestellt. Sehr empfehlenswert, auch für diejenigen die nicht so in der Politik drin sind.

Unsere Kund*innen meinen

Ein verheißenes Land

von Barack Obama

4.4

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Martin Riethmüller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Martin Riethmüller

RavensBuch Ravensburg

Zum Portrait

5/5

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Ein verheißenes Land" ist ein Titel, dem ich mit sehr hohen Erwartungen entgegen gefiebert habe. Denn Barack Obama steht für mich für die modernen, freien und demokratischen Staaten von Amerika. Auch wenn er viele Punkte nicht umsetzen konnte, die er sich vorgenommen hat, so war er immer bestrebt das Land zu einen. Dies beschreibt er in seinem Biografie auch schonungslos und spart dabei nicht mit Selbstkritik. Somit ist er genau das Gegenteil seines frisch abgewählten Nachfolgers. Seine Biografie ist überraschend ehrlich und gewährt viele Einblicke. Fast hat man den Eindruck, dass Obama immer noch die Fäden in der Hand hat.Mir hat seine Biografie sehr gefallen, sie gibt teils sehr private Einblicke und erläutert Hintergründe. Nach dem Durchlesen der 1024 Seiten hatte ich den Eindruck nicht nur Barack Obama besser zu verstehen, sondern auch die Gesellschaft der USA.
5/5

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Ein verheißenes Land" ist ein Titel, dem ich mit sehr hohen Erwartungen entgegen gefiebert habe. Denn Barack Obama steht für mich für die modernen, freien und demokratischen Staaten von Amerika. Auch wenn er viele Punkte nicht umsetzen konnte, die er sich vorgenommen hat, so war er immer bestrebt das Land zu einen. Dies beschreibt er in seinem Biografie auch schonungslos und spart dabei nicht mit Selbstkritik. Somit ist er genau das Gegenteil seines frisch abgewählten Nachfolgers. Seine Biografie ist überraschend ehrlich und gewährt viele Einblicke. Fast hat man den Eindruck, dass Obama immer noch die Fäden in der Hand hat.Mir hat seine Biografie sehr gefallen, sie gibt teils sehr private Einblicke und erläutert Hintergründe. Nach dem Durchlesen der 1024 Seiten hatte ich den Eindruck nicht nur Barack Obama besser zu verstehen, sondern auch die Gesellschaft der USA.

Martin Riethmüller
  • Martin Riethmüller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Konstantin Klaiber

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Konstantin Klaiber

RavensBuch Ravensburg

Zum Portrait

5/5

Ein verheißenes Land

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Groß beworben und heiß erwartet sind sie seit einigen Tagen im Handel: Barack Obamas Memoiren über seinen politischen Werdegang und seine erste Amtszeit als Präsident der USA. Gleich vorneweg, das Geld (recht knackige 42 Euro) und die Zeit, sich durch diesen Wälzer von fast 1000 Seiten zu arbeiten, sind hervorragend angelegt.Ich bin ja, was den Politbetrieb im Allgemeinen und vor allem, was dessen Auswüchse in den USA angeht, grundsätzlich eher zynisch gestimmt, insbesondere nach vier Jahren Donald Trump. Das Versprechen einer vereinten, friedlichen, fairen Nation, in der jeder gleichwertig ist, scheint ferner denn je; Republikaner und Demokraten können sich inzwischen wohl nicht einmal mehr darauf einigen, ob Wasser nass ist.Man könnte meinen, die Magie Barack Obamas sei endgültig verflogen, aber er schafft es trotzdem wieder. So eindringlich beschwört er seine Vision eines freieren, eines besseren Amerika schon im Vorwort, dass man sich trotz allem wieder dazu „genötigt“ sieht, daran zu glauben. Nicht nur als Redner, auch als Autor ist er eine Wucht und überstrahlt mit seinem Charisma mühelos die triste Realität.Dabei spart er nicht mit Selbstkritik. Er ist eben kein Donald Trump, der immer nur von Siegen poltert und jeden um sich herum heruntermacht. Er räumt Fehler ein, Unsicherheiten, Versäumnisse, legt seine Ängste auf entwaffnende Weise offen. Auch dass er längst nicht alle Hoffnungen erfüllen konnte, gibt er ganz offen zu, aber das hätte wohl kein Mensch aus Fleisch und Blut zustandegebracht.Vielleicht ist alles nur das Kalkül eines inzwischen abgebrühten Politikers, aber es wirkt doch so offen, so authentisch und so unbeirrt, dass man beim Lesen fast vergisst, dass Trump das Land vier Jahre lang heruntergewirtschaftet hat. Zumindest für einen Moment scheint er real und zum Greifen nah, der amerikanische Traum.Selbst wenn man für die Zukunft Amerikas die Hoffnung aufgegeben haben sollte, so ist dieses Buch doch zumindest ein Fenster in eine Zeit, in der eine bessere Zukunft gewiss schien.
5/5

Ein verheißenes Land

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Groß beworben und heiß erwartet sind sie seit einigen Tagen im Handel: Barack Obamas Memoiren über seinen politischen Werdegang und seine erste Amtszeit als Präsident der USA. Gleich vorneweg, das Geld (recht knackige 42 Euro) und die Zeit, sich durch diesen Wälzer von fast 1000 Seiten zu arbeiten, sind hervorragend angelegt.Ich bin ja, was den Politbetrieb im Allgemeinen und vor allem, was dessen Auswüchse in den USA angeht, grundsätzlich eher zynisch gestimmt, insbesondere nach vier Jahren Donald Trump. Das Versprechen einer vereinten, friedlichen, fairen Nation, in der jeder gleichwertig ist, scheint ferner denn je; Republikaner und Demokraten können sich inzwischen wohl nicht einmal mehr darauf einigen, ob Wasser nass ist.Man könnte meinen, die Magie Barack Obamas sei endgültig verflogen, aber er schafft es trotzdem wieder. So eindringlich beschwört er seine Vision eines freieren, eines besseren Amerika schon im Vorwort, dass man sich trotz allem wieder dazu „genötigt“ sieht, daran zu glauben. Nicht nur als Redner, auch als Autor ist er eine Wucht und überstrahlt mit seinem Charisma mühelos die triste Realität.Dabei spart er nicht mit Selbstkritik. Er ist eben kein Donald Trump, der immer nur von Siegen poltert und jeden um sich herum heruntermacht. Er räumt Fehler ein, Unsicherheiten, Versäumnisse, legt seine Ängste auf entwaffnende Weise offen. Auch dass er längst nicht alle Hoffnungen erfüllen konnte, gibt er ganz offen zu, aber das hätte wohl kein Mensch aus Fleisch und Blut zustandegebracht.Vielleicht ist alles nur das Kalkül eines inzwischen abgebrühten Politikers, aber es wirkt doch so offen, so authentisch und so unbeirrt, dass man beim Lesen fast vergisst, dass Trump das Land vier Jahre lang heruntergewirtschaftet hat. Zumindest für einen Moment scheint er real und zum Greifen nah, der amerikanische Traum.Selbst wenn man für die Zukunft Amerikas die Hoffnung aufgegeben haben sollte, so ist dieses Buch doch zumindest ein Fenster in eine Zeit, in der eine bessere Zukunft gewiss schien.

Konstantin Klaiber
  • Konstantin Klaiber
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Ein verheißenes Land

von Barack Obama

0 Rezensionen filtern

  • Ein verheißenes Land
  • Ein verheißenes Land