Zu wahr, um schön zu sein

Zu wahr, um schön zu sein

Roman

eBook

9,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
Taschenbuch

Taschenbuch

10,99 €
eBook

eBook

9,99 €

Zu wahr, um schön zu sein

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 9,95 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 10,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

55196

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

24.02.2020

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Verkaufsrang

55196

Erscheinungsdatum

24.02.2020

Verlag

Droemer Knaur

Seitenzahl

350 (Printausgabe)

Dateigröße

1004 KB

Auflage

1. Auflage

Sprache

Deutsch

EAN

9783426451236

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.2

99 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Skurrile Romantic Comedy

Bewertung aus Nittendorf am 02.06.2020

Bewertungsnummer: 1335424

Bewertet: eBook (ePUB)

In ihrem Roman „Zu wahr, um schön zu sein“ stürzt Autorin Gabriella Engelmann ihre Protagonistin Caro aus ihrer gewohnten Idylle und wirft ihre bisherige Welt mit einem Schlag über den Haufen. Der Klappentext verspricht einen warmherzigen Wohlfühl-Roman zum Lächeln und Lachen. »Wenn etwas kaputt ist, muss man es reparieren!« 45 Jahre lang hat Caro Oldendorff nach diesem Motto ihr Leben ausgerichtet – bis die Hamburgerin ausgerechnet am Tag ihrer Silber-Hochzeit urplötzlich vor den Scherben ihrer Ehe steht. Und das Leben hat noch mehr in petto: Caro verliert nach dem Mann auch noch ihren Job, ihr 15-jähriger Sohn Felix baut ordentlich Mist und Caros esoterisch angehauchte Hippie-Mutter kommentiert all das mit nervigen Kalendersprüchen. Zum Glück sind Caros beste Freundin Sylvia und die Lotsenwitwe Hedwig zur Stelle, um mit Humor und guten Ratschlägen Caros Kampfgeist zu wecken. Denn wenn etwas unwiderruflich kaputt ist, muss frau es schließlich irgendwann ersetzen, oder nicht? Mit „Zu wahr, um schön zu sein“ wollte die Autorin eine Romantic-Comedy schaffen. Auf den ersten Seiten gefiel mir der teilweise stark aufgetragene Humor auch noch, dann habe ich es als zunehmend anstrengend empfunden, ebenso wie Protagonistin Caro selbst, zu der ich auch keine Verbindung aufbauen konnte. Die ersten Kapitel hinweg tat sie mir unendlich leid, wie sie sich abmüht und das Leben ihrer ganzen Familie durchorganisiert und ihre eigenen Interessen stets hintanstellt – da denkt man sich als Leser bereits, das kann nicht gut gehen… Über das Coming Out des treulosen Ehemannes ausgerechnet auf der Überraschungsparty zur Silberhochzeit, wie auch Caros charakterlosem schwachem Ehemann Matthias und seinen neuen Lebenspartner, der hier die Situation bewusst zum Eskalieren brachte, kann ich da nur den Kopf schütteln. Dennoch konnte ich Caros Gefühle nicht wirklich nachempfinden, ihre Reaktionen nach dem Betrug, waren eher für einen Teenager passend oder der lahme Versuch, aus einer Midlife-Crisis herauszukommen? Es reihten sich endlos Klischees aneinander: Caros aufdringliche, besserwisserische Hippie-Mutter, ihr verwöhnter Sohn Felix… Schön waren die Hamburg Beschreibungen und Nebencharaktere wie Nachbarin Hedwig sind sympathisch beschrieben – ein etwas anderer Gabriella Engelmann-Roman…
Melden

Skurrile Romantic Comedy

Bewertung aus Nittendorf am 02.06.2020
Bewertungsnummer: 1335424
Bewertet: eBook (ePUB)

In ihrem Roman „Zu wahr, um schön zu sein“ stürzt Autorin Gabriella Engelmann ihre Protagonistin Caro aus ihrer gewohnten Idylle und wirft ihre bisherige Welt mit einem Schlag über den Haufen. Der Klappentext verspricht einen warmherzigen Wohlfühl-Roman zum Lächeln und Lachen. »Wenn etwas kaputt ist, muss man es reparieren!« 45 Jahre lang hat Caro Oldendorff nach diesem Motto ihr Leben ausgerichtet – bis die Hamburgerin ausgerechnet am Tag ihrer Silber-Hochzeit urplötzlich vor den Scherben ihrer Ehe steht. Und das Leben hat noch mehr in petto: Caro verliert nach dem Mann auch noch ihren Job, ihr 15-jähriger Sohn Felix baut ordentlich Mist und Caros esoterisch angehauchte Hippie-Mutter kommentiert all das mit nervigen Kalendersprüchen. Zum Glück sind Caros beste Freundin Sylvia und die Lotsenwitwe Hedwig zur Stelle, um mit Humor und guten Ratschlägen Caros Kampfgeist zu wecken. Denn wenn etwas unwiderruflich kaputt ist, muss frau es schließlich irgendwann ersetzen, oder nicht? Mit „Zu wahr, um schön zu sein“ wollte die Autorin eine Romantic-Comedy schaffen. Auf den ersten Seiten gefiel mir der teilweise stark aufgetragene Humor auch noch, dann habe ich es als zunehmend anstrengend empfunden, ebenso wie Protagonistin Caro selbst, zu der ich auch keine Verbindung aufbauen konnte. Die ersten Kapitel hinweg tat sie mir unendlich leid, wie sie sich abmüht und das Leben ihrer ganzen Familie durchorganisiert und ihre eigenen Interessen stets hintanstellt – da denkt man sich als Leser bereits, das kann nicht gut gehen… Über das Coming Out des treulosen Ehemannes ausgerechnet auf der Überraschungsparty zur Silberhochzeit, wie auch Caros charakterlosem schwachem Ehemann Matthias und seinen neuen Lebenspartner, der hier die Situation bewusst zum Eskalieren brachte, kann ich da nur den Kopf schütteln. Dennoch konnte ich Caros Gefühle nicht wirklich nachempfinden, ihre Reaktionen nach dem Betrug, waren eher für einen Teenager passend oder der lahme Versuch, aus einer Midlife-Crisis herauszukommen? Es reihten sich endlos Klischees aneinander: Caros aufdringliche, besserwisserische Hippie-Mutter, ihr verwöhnter Sohn Felix… Schön waren die Hamburg Beschreibungen und Nebencharaktere wie Nachbarin Hedwig sind sympathisch beschrieben – ein etwas anderer Gabriella Engelmann-Roman…

Melden

Lustiger Wohlfühlroman

Zessi79 am 11.05.2020

Bewertungsnummer: 1326536

Bewertet: eBook (ePUB)

Inhaltsangabe: »Wenn etwas kaputt ist, muss man es reparieren!« 45 Jahre lang hat Caro Oldendorff nach diesem Motto ihr Leben ausgerichtet – bis die Hamburgerin ausgerechnet am Tag ihrer Silber-Hochzeit urplötzlich vor den Scherben ihrer Ehe steht. Und das Leben hat noch mehr in petto: Caro verliert nach dem Mann auch noch ihren Job, ihr 15-jähriger Sohn Felix baut ordentlich Mist und Caros esoterisch angehauchte Hippie-Mutter kommentiert all das mit nervigen Kalendersprüchen. Zum Glück sind Caros beste Freundin Sylvia und die Lotsenwitwe Hedwig zur Stelle, um mit Humor und guten Ratschlägen Caros Kampfgeist zu wecken. Denn wenn etwas unwiderruflich kaputt ist, muss frau es schließlich irgendwann ersetzen, oder nicht? Meinung: Da ich seit neuestem Gabriella Engelmann als Autorin für mich entdeckt habe, musste ich natürlich auch ihren aktuellen Roman lesen. Und ich wurde wieder nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich super lesen. Der Plot an sich hat mir gut gefallen- Alles ein bisschen crazy und durchgeknallt, manches vielleicht ein bisschen too much und klischeehaft, aber es hat in die Geschichte gepasst. Mir hat Caro schon leid getan, was sie alles in so kurzer Zeit durchmachen musste, aber sie ist es ja von Kindesbeinen an gewohnt, dass alles ein bisschen verrückt ist (ohne zu spoilern, aber zum Verständnis: ihre Mutter ist alleinerziehende Hippiefrau…). Aber eigentlich hat genau das wiederum den Roman ausgemacht und so lustig gemacht. Caro als Protagonistin hat mir gut gefallen. Sie war mir sofort sympathisch und ich konnte sie mir bildlich vorstellen. Auch sämtliche Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen, waren gut ausgearbeitet und super in die Geschichte integriert worden. Wer einen lustigen Wohlfühlroman sucht, der ist hier genau richtig. Dies war mit Sicherheit nicht das letzte Buch, welches ich von Gabriella Engelmann gelesen habe. Fazit: Mir hat der Roman gut gefallen, vielleicht ein bisschen zu überzogen, hat mich aber nicht weiter gestört. Leseempfehlung!
Melden

Lustiger Wohlfühlroman

Zessi79 am 11.05.2020
Bewertungsnummer: 1326536
Bewertet: eBook (ePUB)

Inhaltsangabe: »Wenn etwas kaputt ist, muss man es reparieren!« 45 Jahre lang hat Caro Oldendorff nach diesem Motto ihr Leben ausgerichtet – bis die Hamburgerin ausgerechnet am Tag ihrer Silber-Hochzeit urplötzlich vor den Scherben ihrer Ehe steht. Und das Leben hat noch mehr in petto: Caro verliert nach dem Mann auch noch ihren Job, ihr 15-jähriger Sohn Felix baut ordentlich Mist und Caros esoterisch angehauchte Hippie-Mutter kommentiert all das mit nervigen Kalendersprüchen. Zum Glück sind Caros beste Freundin Sylvia und die Lotsenwitwe Hedwig zur Stelle, um mit Humor und guten Ratschlägen Caros Kampfgeist zu wecken. Denn wenn etwas unwiderruflich kaputt ist, muss frau es schließlich irgendwann ersetzen, oder nicht? Meinung: Da ich seit neuestem Gabriella Engelmann als Autorin für mich entdeckt habe, musste ich natürlich auch ihren aktuellen Roman lesen. Und ich wurde wieder nicht enttäuscht. Der Schreibstil ist flüssig und das Buch lässt sich super lesen. Der Plot an sich hat mir gut gefallen- Alles ein bisschen crazy und durchgeknallt, manches vielleicht ein bisschen too much und klischeehaft, aber es hat in die Geschichte gepasst. Mir hat Caro schon leid getan, was sie alles in so kurzer Zeit durchmachen musste, aber sie ist es ja von Kindesbeinen an gewohnt, dass alles ein bisschen verrückt ist (ohne zu spoilern, aber zum Verständnis: ihre Mutter ist alleinerziehende Hippiefrau…). Aber eigentlich hat genau das wiederum den Roman ausgemacht und so lustig gemacht. Caro als Protagonistin hat mir gut gefallen. Sie war mir sofort sympathisch und ich konnte sie mir bildlich vorstellen. Auch sämtliche Nebencharaktere haben mir sehr gut gefallen, waren gut ausgearbeitet und super in die Geschichte integriert worden. Wer einen lustigen Wohlfühlroman sucht, der ist hier genau richtig. Dies war mit Sicherheit nicht das letzte Buch, welches ich von Gabriella Engelmann gelesen habe. Fazit: Mir hat der Roman gut gefallen, vielleicht ein bisschen zu überzogen, hat mich aber nicht weiter gestört. Leseempfehlung!

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Zu wahr, um schön zu sein

von Gabriella Engelmann

4.2

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zu wahr, um schön zu sein