Blackbird

Roman

Matthias Brandt

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
22,00
22,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

12,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

ab 12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

9,99 €

Accordion öffnen

Hörbuch (CD)

13,89 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

14,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mit zwei Flaschen Amselfelder auf dem 10-Meter-Brett.

Als der 15-jährige Morten Schumacher, genannt Motte, einen Anruf bekommt, ist in seinem Leben nichts mehr, wie es einmal war. Sein bester Freund Bogi ist plötzlich sehr krank. Aber das ist nur eine der herzzerreißenden Explosionen dieses Jahres, die in Matthias Brandts Roman »Blackbird« Mottes Leben komplett auf den Kopf stellen.

Kurz danach fährt Jacqueline Schmiedebach vom Einstein Gymnasium auf einem Hollandrad an ihm vorbei, und die nächste Erschütterung nimmt ihren Lauf. Zwischen diesen beiden Polen, der Möglichkeit des Todes und der Möglichkeit der Liebe, spitzen sich die Ereignisse immer weiter zu, geraten außer Kontrolle und stellen Motte vor unbekannte, schmerzhafte Herausforderungen. Doch zum richtigen Zeitpunkt sind die richtigen Leute an Mottes Seite und tun genau das Richtige. Und er selbst schaut den Dingen mutig ins Gesicht, mit scharfem Blick und trockenem Witz.

Die Figuren dieses Ausnahmeromans wird man nicht mehr vergessen, die Schornsteinfegerin Steffi, Elvis, den lebensklugen Bademeister mit den langen Koteletten, Neandertal-Klaus, und selbst den lustbetonten Sozialkundelehrer Meinhardt. Denn sie und all die anderen zeigen uns durch die Erzählkunst des Schriftstellers Matthias Brandt die Komik und die Tragik des Lebens, ihres Lebens in einer kleinen Stadt in den 70ern, aber auch unseres. Und wir können es sehen, ganz deutlich.

»Jung zu sein, bleibt immer gleich – so schmerzhaft, so unverständlich und so schön, weil alles zum ersten Mal passiert. ›Blackbird‹ ist ein wundervoller Roman.« Eva Menasse

»Was Blackbird so besonders macht, so klar, so unabweislich, so bewegend, dass man sich auf einer und derselben Seite kaputtlachen kann, um im nächsten Moment den Tränen nah zu sein, das sind die Sprache, das Gespür für Rhythmus, Szenen, Bilder und Proportion.«

Matthias Brandt, geboren 1961 in Berlin, ist einer der bekanntesten deutschen Schauspieler. Für seine Leistungen ist er vielfach ausgezeichnet worden. Bei Kiepenheuer & Witsch erschien 2016 sein Erzählungsband »Raumpatrouille«.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 22.08.2019
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 288
Maße (L/B/H) 21/13,3/2,8 cm
Gewicht 410 g
Auflage 5. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05313-5

Das meinen unsere Kund*innen

4.7/5.0

18 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!

Eine Kundin/ein Kunde am 26.02.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Matthias Brandts Roman Blackbird hat mich überrascht. Man fliegt nur so durch die Seiten und kann sich in den 15jährigen Protagonisten perfekt reinversetzen. Ich habe schon lange nicht mehr so viel beim Lesen gelacht. Aber auch die ernsten Themen des Lebens kommen hier nicht zu kurz. Ich werde Blackbird aufjedenfall in positiver Erinnerung behalten und freue mich auf weitere Romane von Matthias Brandt.

5/5

Eines der besten Bücher, die ich in letzter Zeit gelesen habe!

Eine Kundin/ein Kunde am 26.02.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Matthias Brandts Roman Blackbird hat mich überrascht. Man fliegt nur so durch die Seiten und kann sich in den 15jährigen Protagonisten perfekt reinversetzen. Ich habe schon lange nicht mehr so viel beim Lesen gelacht. Aber auch die ernsten Themen des Lebens kommen hier nicht zu kurz. Ich werde Blackbird aufjedenfall in positiver Erinnerung behalten und freue mich auf weitere Romane von Matthias Brandt.

5/5

Eine Kundin/ein Kunde am 22.07.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch ist wie eine 70er-Jahre Zeitkapsel. Aber nicht nur in die damalige Zeit, auch in die Gefühlswelt von "Motte", der hin- und hergerissen ist zwischen der ersten großen Liebe und der Sorge um den krebskranken Freund, kann man sich gut hineinversetzen.

5/5

Eine Kundin/ein Kunde am 22.07.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Buch ist wie eine 70er-Jahre Zeitkapsel. Aber nicht nur in die damalige Zeit, auch in die Gefühlswelt von "Motte", der hin- und hergerissen ist zwischen der ersten großen Liebe und der Sorge um den krebskranken Freund, kann man sich gut hineinversetzen.

Unsere Kund*innen meinen

Blackbird

von Matthias Brandt

4.7/5.0

18 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Cathrin Schrader

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Cathrin Schrader

RavensBuch Tettnang

Zum Portrait

5/5

Buchtipp von Cahtrin

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Nicht nur ein richtig toller Roman für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche ab sechzehn. Eine Geschichte, die von einem Jugendlichen handelt, der mit allem was in der Pubertät auf einen zukommt oder zukommen kann zurecht kommen muss. Die erste große Liebe, die letztlich auch zum ersten großen Liebeskummer wird. Eine unerwartete Verliebtheit und erste Beziehung. Doch dann bekommt Mortens bester Freund Krebs und muss ins Krankenhaus. Von einem Tag auf den anderen muss er alleine klarkommen – ohne seinen besten Freund mit dem er bisher jede freie Minute verbracht hat. Er wird mit Trauer und Angst konfrontiert und ist gezwungen Wege zu finden damit umzugehen. Besonders gut fand ich an diesem Buch, dass zum einen die typische Jugendsprache nicht verschönt wird, aber auch, dass die Themen Krankheit und Verlust zur Sprache kommen, welche zwar alles andere als schön sind, aber dennoch nicht zum Tabuthema gemacht werden sollten.
5/5

Buchtipp von Cahtrin

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Nicht nur ein richtig toller Roman für Erwachsene, sondern auch für Jugendliche ab sechzehn. Eine Geschichte, die von einem Jugendlichen handelt, der mit allem was in der Pubertät auf einen zukommt oder zukommen kann zurecht kommen muss. Die erste große Liebe, die letztlich auch zum ersten großen Liebeskummer wird. Eine unerwartete Verliebtheit und erste Beziehung. Doch dann bekommt Mortens bester Freund Krebs und muss ins Krankenhaus. Von einem Tag auf den anderen muss er alleine klarkommen – ohne seinen besten Freund mit dem er bisher jede freie Minute verbracht hat. Er wird mit Trauer und Angst konfrontiert und ist gezwungen Wege zu finden damit umzugehen. Besonders gut fand ich an diesem Buch, dass zum einen die typische Jugendsprache nicht verschönt wird, aber auch, dass die Themen Krankheit und Verlust zur Sprache kommen, welche zwar alles andere als schön sind, aber dennoch nicht zum Tabuthema gemacht werden sollten.

Cathrin Schrader
  • Cathrin Schrader
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Simone Schäfer

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Simone Schäfer

OSIANDER Ditzingen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Leben des 15-jährigen Motte wird komplett auf den Kopf gestellt. Sein bester Freund erkrankt und gleichzeitig ist er zum ersten Mal verliebt! Wie handelt man in solchen Ausnahmesituationen? Man ist kein Kind mehr und möchte auch noch nicht erwachsen sein. Wie  gelingt es Motte, seine Sicht auf das Leben mit seinen Gefühlen in Einklang zu bringen? Einfühlsam und großartig erzählt Matthias Brandt über eine Siebziger-Jahre-Jugend.
5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das Leben des 15-jährigen Motte wird komplett auf den Kopf gestellt. Sein bester Freund erkrankt und gleichzeitig ist er zum ersten Mal verliebt! Wie handelt man in solchen Ausnahmesituationen? Man ist kein Kind mehr und möchte auch noch nicht erwachsen sein. Wie  gelingt es Motte, seine Sicht auf das Leben mit seinen Gefühlen in Einklang zu bringen? Einfühlsam und großartig erzählt Matthias Brandt über eine Siebziger-Jahre-Jugend.

Simone Schäfer
  • Simone Schäfer
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Blackbird

von Matthias Brandt

0 Rezensionen filtern

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1
  • artikelbild-2
  • artikelbild-3
  • artikelbild-4
  • artikelbild-5
  • artikelbild-6
  • artikelbild-7