Der Gesang der Flusskrebse
Artikelbild von Der Gesang der Flusskrebse
Delia Owens

1. Der Gesang der Flusskrebse

Der Gesang der Flusskrebse

Hörbuch-Download (MP3)

Variante: Hörbuch-Download (2019)

Der Gesang der Flusskrebse

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 11,99 €
eBook

eBook

ab 11,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 10,89 €

Beschreibung

Details

Verkaufsrang

166

Sprecher

Luise Helm

Spieldauer

11 Stunden und 28 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Family Sharing

Ja

Beschreibung

Details

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie Hörbücher innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Hörbuch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Hören durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um Hörbücher zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben.

Verkaufsrang

166

Sprecher

Luise Helm

Spieldauer

11 Stunden und 28 Minuten

Fassung

gekürzt

Abo-Fähigkeit

Ja

Medium

MP3

Erscheinungsdatum

22.07.2019

Verlag

Hörbuch Hamburg

Hörtyp

Lesung

Übersetzer

  • Ulrike Wasel
  • Klaus Timmermann

Sprache

Deutsch

EAN

9783844921564

Das meinen unsere Kund*innen

4.8

354 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

Eine unfassbar berührende Geschichte eines Kindes und später jungen Frau

Bewertung aus Schönwalde-Glien am 07.10.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Ich bin auf den Titel aufmerksam geworden, weil es eine Kinoankündigung gab. Mir wurde jedoch empfohlen, lieber das Buch zu lesen. Ich habe mir dann das Hörbuch zu Gemüte geführt - und das ist wörtlich zu nehmen. Ich habe noch nie eine so unfassbar tragische und herzzerreißende Geschichte eines Kindes miterlebt. Die sechsjährige Kaya wird von ihrer Mutter und ihren Geschwistern verlassen. Zurück bleibt der alkoholkranke, gewalttätige Vater, der manchmal tagelang verschwindet. Sie erklärt sich fortan die Welt selbst und sucht ihren eigenen Weg, trotz der widrigen Umstände in der Marschlandschaft zu überleben. Unterstützt wird sie dabei durch Jumping und Mabel, zwei Afroamerikaner, die in dieser Zeit des Amerikas der 60er Jahre selbst mit widrigen Umständen kämpfen müssen. Wir begleiten Kaya auf ihrem Weg ins Erwachsenenalter. Sie ist eine scheue, feinfühlige Frau geworden, die gleich von zwei Männern umworben wird. Sie hat ihre eigene Sicht auf die Welt und ihr Leben und erklärt sich die Dinge auf ihre manchmal eigenartig naive Weise, aber für den Leser bzw. Hörer nachzuvollziehen. Es gibt natürlich ein Happy End, etwas anderes kann man diesem liebenswerten Geschöpf auch gar nicht wünschen, nach allem, was Kaya durchleben musste. Absolut lesenswert!

Eine unfassbar berührende Geschichte eines Kindes und später jungen Frau

Bewertung aus Schönwalde-Glien am 07.10.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Ich bin auf den Titel aufmerksam geworden, weil es eine Kinoankündigung gab. Mir wurde jedoch empfohlen, lieber das Buch zu lesen. Ich habe mir dann das Hörbuch zu Gemüte geführt - und das ist wörtlich zu nehmen. Ich habe noch nie eine so unfassbar tragische und herzzerreißende Geschichte eines Kindes miterlebt. Die sechsjährige Kaya wird von ihrer Mutter und ihren Geschwistern verlassen. Zurück bleibt der alkoholkranke, gewalttätige Vater, der manchmal tagelang verschwindet. Sie erklärt sich fortan die Welt selbst und sucht ihren eigenen Weg, trotz der widrigen Umstände in der Marschlandschaft zu überleben. Unterstützt wird sie dabei durch Jumping und Mabel, zwei Afroamerikaner, die in dieser Zeit des Amerikas der 60er Jahre selbst mit widrigen Umständen kämpfen müssen. Wir begleiten Kaya auf ihrem Weg ins Erwachsenenalter. Sie ist eine scheue, feinfühlige Frau geworden, die gleich von zwei Männern umworben wird. Sie hat ihre eigene Sicht auf die Welt und ihr Leben und erklärt sich die Dinge auf ihre manchmal eigenartig naive Weise, aber für den Leser bzw. Hörer nachzuvollziehen. Es gibt natürlich ein Happy End, etwas anderes kann man diesem liebenswerten Geschöpf auch gar nicht wünschen, nach allem, was Kaya durchleben musste. Absolut lesenswert!

gelungene Komposition aus Naturbetrachtungen, Gesellschaftskritik, Liebe und Rache

Bewertung aus Brandis am 25.09.2022

Bewertet: Hörbuch-Download

Als Kind wird Kya nach und nach von ihrer Mutter, älteren Geschwister und dem gewalttätigen, trunksüchtigen Vater in ihrer schäbigen Behausung in der Marsch zurückgelassen. Kya bleibt mit ihren Sorgen und Ängsten allein und muss alles mit sich selbst ausmachen. Neben der normalen Entwicklung muss sie dazu weitere schwierige Situationen meistern, wo externe Hilfe angebracht wäre. Bereits sehr früh zeigt sich, dass sie ein Außenseiter ist und als solcher auch so behandelt wird. Kya’s erste Erfahrungen mit Menschen sind sehr negativ – als Abschaum wird sie gemieden, andere Kinder hänseln sie als Marschmädchen und machen sich über sie lustig. Instinktiv macht Kya alles richtig, in dem sie sich zurückzieht um sich zu schützen. Ihre Freunde sind die Tiere und die wilde Natur – hier fühlt sie sich wohl und sicher. Der Tankwart Jumpin und seine Frau Mabel, die beide selbst nicht so viel besitzen, haben Mitgefühl für Kya. Ihre Idee des Tauschhandels als Unterstützung hilft selbiger, ihr Gesicht zu wahren indem sie für ihr Auskommen arbeitet und nicht auf Almosen angewiesen ist. Tate, ein Freund ihres größeren Bruders, nähert sich ihr behutsam, gewinnt ihr Vertrauen, lehrt sie lesen und weitere Dinge, letztendlich auch die Liebe - bis er sie für sein Studium verlässt und Kya dadurch wieder einen herben Verlust erfahren lässt. Obwohl von Menschen enttäuscht, hat sie durch ihn die zwischenmenschliche Beziehung erfahren, die ihr nun fehlt und die sie in dem gutaussehenden Sunnyboy Chase zu ersetzen sucht. Als Chase tot aufgefunden wird, sind alle überzeugt, dass dafür nur das Marschmädchen verantwortlich ist… Delia Owens ist mit diesem Buch eine wundervolle Komposition aus Naturbetrachtungen, Gesellschaftskritik, Liebe und Rache gelungen. Sehr gut sind neben der Haupthandlung die gesellschaftlichen Grenzen dieser Zeit dargestellt – die Abgrenzung von schwarz und weiß, arm und reich. Oft sind es nur kleine Abschnitte, die wie nebenbei die grausamen Auswüchse davon behandeln. Mein erster Impuls des Unverständnisses, wie gerade eine Mutter ihre Kinder zurücklassen kann, wird im Verlauf der Handlung sehr tragisch nachvollziehbar erklärt. Spektakulär sind meiner Meinung nach auch die Schilderungen zu Kya’s Beobachtungen in der Natur, die von viel Kenntnis der Autorin diesbezüglich zeugen. Ich könnte mir aber vorstellen, das einigen Lesern dies vor dem Hintergrund der eigentlichen Handlung zu ausführlich ist. Teilweise sind die Passagen mit den Gedichten recht langatmig – ein Vorteil war für mich dabei, dass ich das Hörbuch hatte, im Buch hätte ich es sicher überlesen… Im Ganzen ist „Der Gesang der Flusskrebse“ ein sehr gelungenes Buch, für das man sich jedoch Zeit nehmen sollte.

gelungene Komposition aus Naturbetrachtungen, Gesellschaftskritik, Liebe und Rache

Bewertung aus Brandis am 25.09.2022
Bewertet: Hörbuch-Download

Als Kind wird Kya nach und nach von ihrer Mutter, älteren Geschwister und dem gewalttätigen, trunksüchtigen Vater in ihrer schäbigen Behausung in der Marsch zurückgelassen. Kya bleibt mit ihren Sorgen und Ängsten allein und muss alles mit sich selbst ausmachen. Neben der normalen Entwicklung muss sie dazu weitere schwierige Situationen meistern, wo externe Hilfe angebracht wäre. Bereits sehr früh zeigt sich, dass sie ein Außenseiter ist und als solcher auch so behandelt wird. Kya’s erste Erfahrungen mit Menschen sind sehr negativ – als Abschaum wird sie gemieden, andere Kinder hänseln sie als Marschmädchen und machen sich über sie lustig. Instinktiv macht Kya alles richtig, in dem sie sich zurückzieht um sich zu schützen. Ihre Freunde sind die Tiere und die wilde Natur – hier fühlt sie sich wohl und sicher. Der Tankwart Jumpin und seine Frau Mabel, die beide selbst nicht so viel besitzen, haben Mitgefühl für Kya. Ihre Idee des Tauschhandels als Unterstützung hilft selbiger, ihr Gesicht zu wahren indem sie für ihr Auskommen arbeitet und nicht auf Almosen angewiesen ist. Tate, ein Freund ihres größeren Bruders, nähert sich ihr behutsam, gewinnt ihr Vertrauen, lehrt sie lesen und weitere Dinge, letztendlich auch die Liebe - bis er sie für sein Studium verlässt und Kya dadurch wieder einen herben Verlust erfahren lässt. Obwohl von Menschen enttäuscht, hat sie durch ihn die zwischenmenschliche Beziehung erfahren, die ihr nun fehlt und die sie in dem gutaussehenden Sunnyboy Chase zu ersetzen sucht. Als Chase tot aufgefunden wird, sind alle überzeugt, dass dafür nur das Marschmädchen verantwortlich ist… Delia Owens ist mit diesem Buch eine wundervolle Komposition aus Naturbetrachtungen, Gesellschaftskritik, Liebe und Rache gelungen. Sehr gut sind neben der Haupthandlung die gesellschaftlichen Grenzen dieser Zeit dargestellt – die Abgrenzung von schwarz und weiß, arm und reich. Oft sind es nur kleine Abschnitte, die wie nebenbei die grausamen Auswüchse davon behandeln. Mein erster Impuls des Unverständnisses, wie gerade eine Mutter ihre Kinder zurücklassen kann, wird im Verlauf der Handlung sehr tragisch nachvollziehbar erklärt. Spektakulär sind meiner Meinung nach auch die Schilderungen zu Kya’s Beobachtungen in der Natur, die von viel Kenntnis der Autorin diesbezüglich zeugen. Ich könnte mir aber vorstellen, das einigen Lesern dies vor dem Hintergrund der eigentlichen Handlung zu ausführlich ist. Teilweise sind die Passagen mit den Gedichten recht langatmig – ein Vorteil war für mich dabei, dass ich das Hörbuch hatte, im Buch hätte ich es sicher überlesen… Im Ganzen ist „Der Gesang der Flusskrebse“ ein sehr gelungenes Buch, für das man sich jedoch Zeit nehmen sollte.

Unsere Kund*innen meinen

Der Gesang der Flusskrebse

von Delia Owens

4.8

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Svenja Doll

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Svenja Doll

OSIANDER Achern

Zum Portrait

5/5

Wunderschön!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit ihrem Debüt "Der Gesang der Flusskrebse" hat Delia Owens etwas ganz besonderes erschaffen. Die Protagonistin Kya ist mir vom ersten Moment an ans Herz gewachsen. Man begleitet sie, wie sie auf sich allein gestellt im Marschland an der Küste North Carolinas aufwächst. Durch die detailreiche und malerische Erzählung spürt man beim lesen ihre Liebe zur Landschaft mit all ihren Tieren und Pflanzen. Als Chase Andrews stirbt steht Kya unter Mordverdacht. Bis zur letzten Minute bleibt dem Leser unklar wer Chase tatsächlich ermordet hat. Eine spannende und berührende Geschichte die nicht nur Familien- und Liebesgeschichte ist, sondern auch Drama und Krimi zugleich. Dieses Buch muss man gelesen haben!
5/5

Wunderschön!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mit ihrem Debüt "Der Gesang der Flusskrebse" hat Delia Owens etwas ganz besonderes erschaffen. Die Protagonistin Kya ist mir vom ersten Moment an ans Herz gewachsen. Man begleitet sie, wie sie auf sich allein gestellt im Marschland an der Küste North Carolinas aufwächst. Durch die detailreiche und malerische Erzählung spürt man beim lesen ihre Liebe zur Landschaft mit all ihren Tieren und Pflanzen. Als Chase Andrews stirbt steht Kya unter Mordverdacht. Bis zur letzten Minute bleibt dem Leser unklar wer Chase tatsächlich ermordet hat. Eine spannende und berührende Geschichte die nicht nur Familien- und Liebesgeschichte ist, sondern auch Drama und Krimi zugleich. Dieses Buch muss man gelesen haben!

Svenja Doll
  • Svenja Doll
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Elke Funk

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Elke Funk

OSIANDER Heilbronn

Zum Portrait

5/5

Unbedingt LESEN !!!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die spannende und berührende Geschichte Kyas: - eines alleingelassenen Kindes - einer verletzten jungen Frau - einer Expertin der Flora und Fauna des Marschlandes an der Küste North Carolinas. Dieses wunderbare Buch liegt seit seinem Erscheinen auf meinem Stapel "der möchte ich noch LESEN Bücher". Nach dem Lesen frage ich mich "warum habe ich so lange gewartet?" Dieses Buch ist einfach eine Wucht. Es ist nicht nur Familien- und Liebesgeschichte, sondern auch Drama und Krimi zugleich.
5/5

Unbedingt LESEN !!!

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Die spannende und berührende Geschichte Kyas: - eines alleingelassenen Kindes - einer verletzten jungen Frau - einer Expertin der Flora und Fauna des Marschlandes an der Küste North Carolinas. Dieses wunderbare Buch liegt seit seinem Erscheinen auf meinem Stapel "der möchte ich noch LESEN Bücher". Nach dem Lesen frage ich mich "warum habe ich so lange gewartet?" Dieses Buch ist einfach eine Wucht. Es ist nicht nur Familien- und Liebesgeschichte, sondern auch Drama und Krimi zugleich.

Elke Funk
  • Elke Funk
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Der Gesang der Flusskrebse

von Delia Owens

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Der Gesang der Flusskrebse