Sand & Klinge

Sand & Klinge

Die Legende der Roten Wüste 2

eBook

2,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Beschreibung

Details

Format

ePUB

Kopierschutz

Nein

Family Sharing

Ja

Text-to-Speech

Ja

Erscheinungsdatum

11.09.2019

Beschreibung

Details

Format

ePUB

eBooks im ePUB-Format erlauben eine dynamische Anpassung des Inhalts an die jeweilige Display-Größe des Lesegeräts. Das Format eignet sich daher besonders für das Lesen auf mobilen Geräten, wie z.B. Ihrem tolino, Tablets oder Smartphones.

Kopierschutz

Nein

Dieses eBook können Sie uneingeschränkt auf allen Geräten der tolino Familie, allen sonstigen eReadern und am PC lesen. Das eBook ist nicht kopiergeschützt und kann ein personalisiertes Wasserzeichen enthalten. Weitere Hinweise zum Lesen von eBooks mit einem personalisierten Wasserzeichen finden Sie unter Hilfe/Downloads.

Family Sharing

Ja

Mit Family Sharing können Sie eBooks innerhalb Ihrer Familie (max. sechs Mitglieder im gleichen Haushalt) teilen. Sie entscheiden selbst, welches Buch Sie mit welchem Familienmitglied teilen möchten. Auch das parallele Lesen durch verschiedene Familienmitglieder ist durch Family Sharing möglich. Um eBooks zu teilen oder geteilt zu bekommen, muss jedes Familienmitglied ein Konto bei einem tolino-Buchhändler haben. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/Family-Sharing.

Text-to-Speech

Ja

Bedeutet Ihnen Stimme mehr als Text? Mit der Funktion text-to-speech können Sie sich im aktuellen tolino webReader das eBook vorlesen lassen. Weitere Informationen finden Sie unter Hilfe/text-to-speech.

Erscheinungsdatum

11.09.2019

Verlag

Verlag Ohneohren

Seitenzahl

400 (Printausgabe)

Dateigröße

1328 KB

Sprache

Deutsch

EAN

9783903296138

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

1 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

(0)

4 Sterne

(1)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Gelungene Orient-Fantasy, Klappe die Zweite

Bewertung aus Brühl am 06.02.2021

Bewertungsnummer: 1400527

Bewertet: eBook (ePUB)

Mit „Sand und Klinge“, dem zweiten Teil der Orient-Fantasy rund um Gauner Quiro und Prinzessin Arazin, führt Elea Brandt uns in etwas ernstere Gewässer. Nachdem Gauner Quiro zusammen mit seinem Zwillingsbruder Elis, dem Schah von Zarbahan, und der ylasischen Prinzessin Arazin im ersten Band einen Krieg verhindern konnte, soll es nun in ruhigere Gewässer gehen. Das Bündnis der beiden Staaten soll nun durch die Hochzeit von Arazin und Quiro geschlossen werden und so folgt Quiro seiner großen Liebe durch die Wüste in ihre Heimat. Doch nicht nur auf dem langen Marsch gilt es Gefahren zu meistern. Arazins Familie heißt ihn nicht gerade willkommen und da Diplomatie nicht gerade Quiros Stärke ist, sind Schwierigkeiten vorprogrammiert. Doch unter Misstrauen, Abneigung und Streitigkeiten schlummert auch noch eine dunkle Macht in den tiefen unter der Stadt. Wird es Quiro ein weiteres Mal gelingen, eine Katastrophe zu verhindern. „Sand und Klinge“ setzt ziemlich nahtlos da an, wo der erste Teil „Sand und Wind“ aufgehört haben. Erhalten geblieben sind neben zahllosen liebgewonnenen Figuren und dem Setting auch der flotte Erzählstil und die spitzzüngigen Dialoge, die wie ein heißer Wüstenwind durch die Seiten peitschen. Die neuen Figuren – ob Arazins Geschwister, ihr Vater oder weitere Mitglieder des ylasischen Hofes – fügen sich da nahtlos ein. Behoben hat die Autorin auch das Ungleichgewicht zwischen den Brüdern Elis und Quiro, das ihm ersten Band vorherrschte, da Elis kein Perspektivträger mehr ist. Die Handlung dreht sich ausschließlich um Arazin und Quiro, was dem Buch guttut – auch wenn man die beiden manchmal packen und ordentlich schütteln möchte. Verlorengegangen ist dagegen etwas die Leichtigkeit des ersten Teils. Die Themen, die angeschnitten werden, sind insgesamt ernster: Es geht um Beziehungskrisen, Einsamkeit und Diskriminierung und damit nicht ganz so locker-flockig humorvoll weiter wie im ersten Band. Dies tut der Geschichte in meinen Augen gut, auch wenn dadurch der flapsige Gesprächsstil manchmal nicht mehr ganz passend ist. Gelungener ist auch, dass Motive und die Identität des Antagonisten länger im Dunkeln bleiben als im ersten Teil. Zwar plätschert „Sand und Klinge“ dadurch im Mittelteil etwas vor sich, da die Richtung der Geschichte nicht ganz klar ist, aber es fügt sich am Ende alles zu einem harmonischen Bild zusammen. Für mich ist „Sand und Klinge“ daher eine gelungene Fortsetzung von „Sand und Wind“ und im Vergleich etwas runder und erwachsener, was mich zu einer 8/10 führt. Wer den ersten Teil mochte, wird mit dem zweiten sicherlich noch mehr Spaß haben.
Melden

Gelungene Orient-Fantasy, Klappe die Zweite

Bewertung aus Brühl am 06.02.2021
Bewertungsnummer: 1400527
Bewertet: eBook (ePUB)

Mit „Sand und Klinge“, dem zweiten Teil der Orient-Fantasy rund um Gauner Quiro und Prinzessin Arazin, führt Elea Brandt uns in etwas ernstere Gewässer. Nachdem Gauner Quiro zusammen mit seinem Zwillingsbruder Elis, dem Schah von Zarbahan, und der ylasischen Prinzessin Arazin im ersten Band einen Krieg verhindern konnte, soll es nun in ruhigere Gewässer gehen. Das Bündnis der beiden Staaten soll nun durch die Hochzeit von Arazin und Quiro geschlossen werden und so folgt Quiro seiner großen Liebe durch die Wüste in ihre Heimat. Doch nicht nur auf dem langen Marsch gilt es Gefahren zu meistern. Arazins Familie heißt ihn nicht gerade willkommen und da Diplomatie nicht gerade Quiros Stärke ist, sind Schwierigkeiten vorprogrammiert. Doch unter Misstrauen, Abneigung und Streitigkeiten schlummert auch noch eine dunkle Macht in den tiefen unter der Stadt. Wird es Quiro ein weiteres Mal gelingen, eine Katastrophe zu verhindern. „Sand und Klinge“ setzt ziemlich nahtlos da an, wo der erste Teil „Sand und Wind“ aufgehört haben. Erhalten geblieben sind neben zahllosen liebgewonnenen Figuren und dem Setting auch der flotte Erzählstil und die spitzzüngigen Dialoge, die wie ein heißer Wüstenwind durch die Seiten peitschen. Die neuen Figuren – ob Arazins Geschwister, ihr Vater oder weitere Mitglieder des ylasischen Hofes – fügen sich da nahtlos ein. Behoben hat die Autorin auch das Ungleichgewicht zwischen den Brüdern Elis und Quiro, das ihm ersten Band vorherrschte, da Elis kein Perspektivträger mehr ist. Die Handlung dreht sich ausschließlich um Arazin und Quiro, was dem Buch guttut – auch wenn man die beiden manchmal packen und ordentlich schütteln möchte. Verlorengegangen ist dagegen etwas die Leichtigkeit des ersten Teils. Die Themen, die angeschnitten werden, sind insgesamt ernster: Es geht um Beziehungskrisen, Einsamkeit und Diskriminierung und damit nicht ganz so locker-flockig humorvoll weiter wie im ersten Band. Dies tut der Geschichte in meinen Augen gut, auch wenn dadurch der flapsige Gesprächsstil manchmal nicht mehr ganz passend ist. Gelungener ist auch, dass Motive und die Identität des Antagonisten länger im Dunkeln bleiben als im ersten Teil. Zwar plätschert „Sand und Klinge“ dadurch im Mittelteil etwas vor sich, da die Richtung der Geschichte nicht ganz klar ist, aber es fügt sich am Ende alles zu einem harmonischen Bild zusammen. Für mich ist „Sand und Klinge“ daher eine gelungene Fortsetzung von „Sand und Wind“ und im Vergleich etwas runder und erwachsener, was mich zu einer 8/10 führt. Wer den ersten Teil mochte, wird mit dem zweiten sicherlich noch mehr Spaß haben.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Sand & Klinge

von Elea Brandt

4.0

0 Bewertungen filtern

Die Leseprobe wird geladen.
  • Sand & Klinge