Die Mühlenkinder

Prinzessin Jorunn und der Wassertroll

Antonia Michaelis

(29)
Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
12,00
12,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

12,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung


Antonia Michaelis kennt die Träume der Kinder


„Wenn der Wind aus Nordosten weht, erwacht die Mühle.“ Und dann ist ein Abenteuer auf dem Weg zu Liv und ihren drei Schwestern. Die Mühle, in der sie wohnen, verwandelt sich in einen magischen Ort. Eines morgens ist die Mühle ein Schloss, und die Mädchen Prinzessinnen. Da wird Prinzessin Jorunn entführt! Ihre Schwestern machen sich auf eine gefährliche Suche nach ihr. Den wilden Fluss entlang bis zur Burg des bösen Wassertrolls führt die Reise. Jetzt brauchen die Mädchen ihren all ihren Mut und all ihre Cleverness, um ihre Schwester zu befreien. …

Antonia Michaelis studierte Medizin in Greifswald. Sie engagiert sich für Kinder in Madagaskar und hat zahlreiche Romane für Kinder, Jugendliche und Erwachsene veröffentlicht..
Claudia Carls, 1978 geboren, arbeitet als freiberufliche Illustratorin und gestaltet Bilderbücher, auch zu eigenen Texten, Kinder- und Jugendbücher, Sachbücher und Plakate.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 8 - 10 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 24.02.2020
Illustrator Claudia Carls
Verlag Verlag Friedrich Oetinger GmbH
Seitenzahl 144
Maße 21,6/15,2/1,7 cm
Gewicht 301 g
Auflage 1
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-7891-1047-4

Kundenbewertungen

Durchschnitt
29 Bewertungen
Übersicht
19
6
1
1
2

Es ist nicht alles Gold, was glänzt
von einer Kundin/einem Kunden am 19.07.2020

Die vier Schwestern Marit, Liv, Jorunn und Tuuli leben zusammen mit ihren Eltern in einer alten Mühle, inmitten einer schönen und ruhigen Naturlandschaft. Die Mama arbeitet in einem Büro, wo sie sich um Kundenbeschwerden kümmert. Der Papa, wenn er nicht gerade mit Tuuli im Garten spielt, verkriecht sich oft und gerne ins oberste... Die vier Schwestern Marit, Liv, Jorunn und Tuuli leben zusammen mit ihren Eltern in einer alten Mühle, inmitten einer schönen und ruhigen Naturlandschaft. Die Mama arbeitet in einem Büro, wo sie sich um Kundenbeschwerden kümmert. Der Papa, wenn er nicht gerade mit Tuuli im Garten spielt, verkriecht sich oft und gerne ins oberste Zimmer der Mühle. Dort schreibt er Bücher, die keiner kaufen will. Die Geschwister leben gerne an diesem Ort, denn die Mühle trägt einen Zauber in sich: Immer wenn der Wind aus Nordosten weht, verwandelt sie sich in einen magischen Ort. So auch an jenem Morgen, als die vier Mädchen erwachen und sich als Prinzessinnen in einem Schloss wiederfinden. Sie freuen sich über ihre kostbaren Gewänder und lachen über König Papas schiefe Krone. Fröhlich und ausgelassen spielen sie, bis die dreijährige Jorunn plötzlich verschwindet. Mutig machen sich Marit und Liv auf die Suche nach ihrer Schwester. Ihr Weg führt sie mit dem Boot den wilden Fluss entlang, weiter bis zur Burg des schleimigen Wassertrolls… Vor allem dank ihres tollen geschwisterlichen Zusammenhalts und ihrer Klugheit, wachsen beide Mädchen bei ihrem Abenteuer über sich selbst hinaus und meistern so viele brenzlige Situationen. Antonia Michaelis neuestes Buch hebt sich von allen anderen im Frühjahr 2020 erschienenen Kinderbüchern ab. Sprachlich klar und zugleich verspielt, lässt sie das Sprichwort „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“ geschickt durch ihre Geschichte fliessen, und anhand von Liv der achtjährigen Hauptprotagonistin, die nur Hosen trägt und ihr kurzes Haar mag, greift sie weiter das Thema Transgender-Kinder auf und liefert uns damit ein modernes Sommermärchen. Aufgrund von Schrift und Erzähldichte, empfehle ich das Buch für Selbstleser erst ab 9 Jahren. Das Buch eignet sich übrigens auch hervorragend zum Vorlesen!

Märchenhafte Geschichte mit vier Schwestern
von einer Kundin/einem Kunden am 30.06.2020

Eine spannende märchenhafte Geschichte. Eine Schwester verschwindet und die zwei großen Schwestern suchen sie auf dem Fluss und lernen viele Wasserwesen kennen und erleben tolle Abenteuer, bis sie die vermisste Schwester finden und befreien.

Gut gemeint...
von einer Kundin/einem Kunden am 23.06.2020
Bewertet: Format: eBook (ePUB)

Das Cover des Buches hat mich direkt angesprochen. Die Idee der Story auch. Beim Lesen allerdings war ich nicht mehr begeistert. Das Buch erinnert mich durch seine Düsternis und Bedrohlichkeit stark an die Literatur der Romantik. An und für sich nichts negatives, diese Epoche hat wunderbare Literatur hervor gebracht. Für ein Kin... Das Cover des Buches hat mich direkt angesprochen. Die Idee der Story auch. Beim Lesen allerdings war ich nicht mehr begeistert. Das Buch erinnert mich durch seine Düsternis und Bedrohlichkeit stark an die Literatur der Romantik. An und für sich nichts negatives, diese Epoche hat wunderbare Literatur hervor gebracht. Für ein Kinderbuch finde ich diese Dunkelheit, diese von außen einbrechende Bedrohung, die wirklich konstant mitschwingt, irgendwie unpassend. Die gesamte Idee, die Mühle, die sich "verwandelt", ihre kindlichen Bewohner in andere Welten reisen und Abenteuer erleben lässt, ist ganz wunderbar. Aber irgendwie geht mir die Handlung zu schnell und ist mir viel zu negativ. Selbst, dass die Geschichte gut ausgeht, die starken Figuren, all das verschwindet unter einem dunklen Schleier.


  • artikelbild-0