Die Parade

Roman

Dave Eggers

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
20,00
20,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

Taschenbuch

10,00 €

Accordion öffnen

gebundene Ausgabe

20,00 €

Accordion öffnen

eBook (ePUB)

8,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

»Dave Eggers ist einer der sozial engagiertesten und provokantesten Schriftsteller unserer Zeit.« The Observer.

Mit seinem neuen Roman wirft Dave Eggers die Frage auf, ob der Westen in der Lage ist, die komplizierten Verstrickungen eines Entwicklungslands, das sich jahrelang im Bürgerkrieg befand, zu begreifen. Eine kluge, hochaktuelle Parabel und ein echter Pageturner.

Zwei Straßenbauer werden von einer internationalen Baugesellschaft in ein vom Bürgerkrieg zerrissenes Land geschickt, um den armen Süden mit dem reichen Norden zu verbinden. Der Präsident des Staates will den noch jungen, fragilen Frieden mit einer Militärparade auf der neuen Straße feiern. Einer der beiden Männer möchte so schnell und korrekt wie möglich seine Arbeit verrichten, um bald wieder nach Hause zu können; der andere ist abenteuerlustig und nimmt voller Freude und Neugier alles mit, was ihm die neue Kultur, die fremden Menschen und das exotisch riechende Essen zu bieten haben. Meter für Meter kämpfen sie sich mithilfe einer hypermodernen Asphaltiermaschine voran. Die Straße wird länger, die Konflikte zwischen den beiden werden härter und nehmen eine dramatische Wendung, als einer der Männer lebensbedrohlich erkrankt. Beide kommen auf dieser Reise an ihre Grenzen – und müssen sich fragen, inwiefern sie der Bevölkerung wirklich helfen, wenn sie ihren Auftrag erfüllen. Tut man automatisch Gutes, wenn man Gutes tun will? In »Die Parade« zeigt sich erneut Dave Eggers’ besondere Begabung, soziale und politische Fragen mit den Mitteln der Literatur zu untersuchen – eine fesselnde Lektüre, die nachdenklich stimmt.

»Der ruhige, geradezu stoische Ton gibt den Hintergrund ab für einen an Umschwüngen und Spannung reichen Plot...Eggers gelingt eine stilistische Kunst, die an J. M. Coetzee heranreicht...man liest den Roman atemlos in einem Zug durch.«

Dave Eggers, geboren 1970, ist einer der bedeutendsten zeitgenössischen Autoren. Sein Roman »Der Circle« war weltweit ein Bestseller. Sein Werk wurde mit zahlreichen literarischen Preisen ausgezeichnet. Der Roman »Ein Hologramm für den König« war nominiert für den National Book Award, für »Zeitoun« wurde ihm u.a. der American Book Award verliehen. Dave Eggers stammt aus Chicago und lebt mit seiner Frau und seinen beiden Kindern in Nordkalifornien..
Ulrike Wasel geb. 1955 in Bergneustadt. Magisterstudium: Anglistik, Amerikanistik, Romanistik.  Ulrike Wasel und Klaus Timmermann entdeckten noch während des Studiums die Freude am gemeinsamen Übersetzen und beschlossen nach dem Examen, den Sprung in das Leben als Literaturübersetzer zu wagen. Nach ersten nebenberuflichen Anfängen im Bereich der Kriminalliteratur arbeiten wir seit 1991 hauptberuflich als literarische Übersetzer und sind für zahlreiche namhafte Verlage tätig. Nach nunmehr fast fünfundzwanzigjähriger Berufserfahrung blicken wir auf ein breites und buntes Spektrum übersetzter Titel zurück, das sich vom erfolgreichen Bestseller bis zum “Nischensachbuch” erstreckt. 2012 wurden wir gemeinsam mit dem Autor Dave Eggers für unsere Übersetzung seines Roman Zeitoun mit dem internationalen Albatros-Literaturpreis der Günther-Grass-Stiftung Bremen ausgezeichnet..
Klaus Timmermann geb. 1955 in Bocholt. Lehramtsstudium Sek. II: Englisch, Französisch.Klaus Timmermann und Ulrike Wasel entdeckten noch während des Studiums die Freude am gemeinsamen Übersetzen und beschlossen nach dem Examen, den Sprung in das Leben als Literaturübersetzer zu wagen. Nach ersten nebenberuflichen Anfängen im Bereich der Kriminalliteratur arbeiten wir seit 1991 hauptberuflich als literarische Übersetzer und sind für zahlreiche namhafte Verlage tätig. Nach nunmehr fast fünfundzwanzigjähriger Berufserfahrung blicken wir auf ein breites und buntes Spektrum übersetzter Titel zurück, das sich vom erfolgreichen Bestseller bis zum “Nischensachbuch” erstreckt. 2012 wurden wir gemeinsam mit dem Autor Dave Eggers für unsere Übersetzung seines Roman Zeitoun mit dem internationalen Albatros-Literaturpreis der Günther-Grass-Stiftung Bremen ausgezeichnet.

Produktdetails

Einband gebundene Ausgabe
Erscheinungsdatum 08.04.2020
Verlag Kiepenheuer & Witsch
Seitenzahl 192
Maße (L/B/H) 21/13,5/2,5 cm
Gewicht 290 g
Auflage 1. Auflage
Originaltitel The Parade
Übersetzer Ulrike Wasel, Klaus Timmermann
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-462-05357-9

Das meinen unsere Kund*innen

4.5/5.0

10 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

1 Sterne

5/5

Psychologisch, politisch und unterhaltsam!

Rezensent aus BW am 16.09.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wir begeben uns mit Beginn der Lektüre in irgendein unbenanntes Land, in dem bis vor kurzem Bürgerkrieg herrschte und wir befinden uns in der Gegenwart. Auch die Protagonisten, zwei Straßenbauer, sind namenlos. Sie heißen „vier“ und „neun“. Sie müssen eine 230 km lange Straße, die von einer lebendigen Hauptstadt im Norden zum ländlich geprägten und ärmlichen Süden führt, asphaltieren und linieren. Diese Aufgabe muss in zwölf Tagen erledigt sein, denn anschließend soll gerade auf dieser Straße mit einer Militärparade der noch junge Frieden gefeiert werden. Die beiden Männer grundverschieden. Vier ist ein erfahrener Tiefbauarbeiter. Verantwortungsbewusst, zuverlässig, diszipliniert, schnell und korrekt erledigt er, was man ihm aufträgt. Er hält sich strikt an die Regeln, will einfach nur seinen Job erledigen und bald wieder nach Hause. Neun ist unerfahren, aber abenteuerlustig und neugierig. Er ist interessiert an Land und Leuten und offen für alles, was sich am Straßenrand abspielt. Er sucht Kontakt zu den Einheimischen und interessiert sich für deren Kultur. All das ist gegen die Regeln. Er sorgt mit seiner Lebensfreude und Menschenfreundlichkeit für Ärger. Die genannten Unterschiede führen zu Konflikten und als einer der beiden ernsthaft erkrankt, wird es dramatisch. Beide kommen an ihre Grenzen, beidehinterfragen ihre Aufgabe „Die Parade“ ist eine fesselnde, spannende und intelligente Parabel, die nachdenklich stimmt. Es ist ein außergewöhnliches und besonderes, psychologisches und politisches Werk, das inhaltlich und sprachlich interessant ist und einen unerwarteten Ausgang hat. Außerdem ist es hochaktuell und gleichermaßen realistisch wie verstörend. Der Autor wählt seine Worte ganz gezielt. Er erzählt scharfsinnig, knapp und verdichtet. Durch sein ruhiges und unaufgeregtes Erzählen kann die spannungs- und wendungsreiche Handlung umso deutlicher in den Vordergrund rücken. Eggers beobachtet und erzählt recht nüchtern und schnörkellos und minimalistisch. Er moralisiert nicht. Sehr zu empfehlen!

5/5

Psychologisch, politisch und unterhaltsam!

Rezensent aus BW am 16.09.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wir begeben uns mit Beginn der Lektüre in irgendein unbenanntes Land, in dem bis vor kurzem Bürgerkrieg herrschte und wir befinden uns in der Gegenwart. Auch die Protagonisten, zwei Straßenbauer, sind namenlos. Sie heißen „vier“ und „neun“. Sie müssen eine 230 km lange Straße, die von einer lebendigen Hauptstadt im Norden zum ländlich geprägten und ärmlichen Süden führt, asphaltieren und linieren. Diese Aufgabe muss in zwölf Tagen erledigt sein, denn anschließend soll gerade auf dieser Straße mit einer Militärparade der noch junge Frieden gefeiert werden. Die beiden Männer grundverschieden. Vier ist ein erfahrener Tiefbauarbeiter. Verantwortungsbewusst, zuverlässig, diszipliniert, schnell und korrekt erledigt er, was man ihm aufträgt. Er hält sich strikt an die Regeln, will einfach nur seinen Job erledigen und bald wieder nach Hause. Neun ist unerfahren, aber abenteuerlustig und neugierig. Er ist interessiert an Land und Leuten und offen für alles, was sich am Straßenrand abspielt. Er sucht Kontakt zu den Einheimischen und interessiert sich für deren Kultur. All das ist gegen die Regeln. Er sorgt mit seiner Lebensfreude und Menschenfreundlichkeit für Ärger. Die genannten Unterschiede führen zu Konflikten und als einer der beiden ernsthaft erkrankt, wird es dramatisch. Beide kommen an ihre Grenzen, beidehinterfragen ihre Aufgabe „Die Parade“ ist eine fesselnde, spannende und intelligente Parabel, die nachdenklich stimmt. Es ist ein außergewöhnliches und besonderes, psychologisches und politisches Werk, das inhaltlich und sprachlich interessant ist und einen unerwarteten Ausgang hat. Außerdem ist es hochaktuell und gleichermaßen realistisch wie verstörend. Der Autor wählt seine Worte ganz gezielt. Er erzählt scharfsinnig, knapp und verdichtet. Durch sein ruhiges und unaufgeregtes Erzählen kann die spannungs- und wendungsreiche Handlung umso deutlicher in den Vordergrund rücken. Eggers beobachtet und erzählt recht nüchtern und schnörkellos und minimalistisch. Er moralisiert nicht. Sehr zu empfehlen!

4/5

Die Parade von Dave Eggers

Eine Kundin/ein Kunde aus Schaan am 04.08.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Gut geschrieben, mit einem lehrreichen Inhalt, der zum Schluss zum Denken anregt.

4/5

Die Parade von Dave Eggers

Eine Kundin/ein Kunde aus Schaan am 04.08.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Gut geschrieben, mit einem lehrreichen Inhalt, der zum Schluss zum Denken anregt.

Unsere Kund*innen meinen

Die Parade

von Dave Eggers

4.5/5.0

10 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Yvonne Endres

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Yvonne Endres

RavensBuch Markdorf

Zum Portrait

5/5

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Tut man automatisch Gutes, wenn man Gutes tun will? Zwei ausländische Arbeiter, die den armen Süden und den reichen Norden eines vom Bürgerkrieg gezeichneten Landes durch eine neue Straße verbinden sollen, stoßen mit ihrem Vorhaben an unerwartete Grenzen.Ein Buch, das einen auch lange nach der Lektüre noch beschäftigt.
5/5

Mein neuer Buchtipp für Sie!

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Tut man automatisch Gutes, wenn man Gutes tun will? Zwei ausländische Arbeiter, die den armen Süden und den reichen Norden eines vom Bürgerkrieg gezeichneten Landes durch eine neue Straße verbinden sollen, stoßen mit ihrem Vorhaben an unerwartete Grenzen.Ein Buch, das einen auch lange nach der Lektüre noch beschäftigt.

Yvonne Endres
  • Yvonne Endres
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Christine Rittberger

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Christine Rittberger

OSIANDER Waiblingen

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der neue Dave Eggers lohnt sich unbedingt zu lesen! In einem kriegsgebeutelten Land soll sich mit dem Bau der neuen Straße vieles zum Positiven ändern. Beim Asphaltieren sind zwei Männer beteiligt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf ihrem gemeinsamen Weg quer durchs Land passiert einiges und der überraschende Schluss stellt alles auf den Kopf. Mich hat diese Lektüre nachhaltig beeindruckt, überzeugen Sie sich selbst!
5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Der neue Dave Eggers lohnt sich unbedingt zu lesen! In einem kriegsgebeutelten Land soll sich mit dem Bau der neuen Straße vieles zum Positiven ändern. Beim Asphaltieren sind zwei Männer beteiligt, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Auf ihrem gemeinsamen Weg quer durchs Land passiert einiges und der überraschende Schluss stellt alles auf den Kopf. Mich hat diese Lektüre nachhaltig beeindruckt, überzeugen Sie sich selbst!

Christine Rittberger
  • Christine Rittberger
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Die Parade

von Dave Eggers

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0
  • artikelbild-1