• Allegro Pastell
  • Allegro Pastell

Allegro Pastell

Roman

Buch (Gebundene Ausgabe)

22,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Allegro Pastell

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 22,00 €
Taschenbuch

Taschenbuch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 8,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.03.2020

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

20,8/13,1/2,7 cm

Beschreibung

Rezension

»›Allegro Pastell‹ ist definitiv eines der wichtigsten Bücher der deutschen Gegenwartsliteratur seit Christian Krachts Faserland. Kein Millennial wird künftig einen Roman schreiben können, ohne sich zu Allegro Pastell zu verhalten.« ("Die Zeit Literatur")
»Kein deutscher Autor ist so nah an der Gegenwart dran. Man möchte aufschreien, so sehr fühlt man sich erwischt.« ("Die Zeit")
»Was ›Allegro Pastell‹ so lesenswert macht, ist vor allem Randts originärer Schreibstil.« ("Stellwerk")
»Leif Randt hat den Roman der Stunde geschrieben.« ("WOZ Die Wochenzeitung")
»›Allegro Pastell‹ ist ein Text, der auch durch seine soziologische
Intelligenz besticht. Leif Randt hat ein brennendes Interesse für die
Gegenwart und erklärt sie dem Leser hier auf lesenswerte Weise.« ("WDR 2 Buchtipp")
»›Allegro Pastell‹ sickert unmerklich ins Bewusstsein ein – bis die eigene Wirklichkeit verdächtig bonbonfarben erscheint.« ("Badische Zeitung")
»›Allegro Pastell« ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern auch das Porträt einer Generation, die alles hinterfragt.« ("buchreport")
»Leif Randt hat einen enorm wichtigen und faszinierenden, stilistisch sehr stringenten Roman geschrieben.« ("Sonntag Wochenendjournal")
»Auf den Punkt modern, cool und ironisch.« ("Madame")
»Er [Leif Randt] teilt das pastellene Wellnessgefühl seines Personals und kann damit faszinieren.« ("Deutschlandfunk Büchermarkt")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

05.03.2020

Verlag

Kiepenheuer & Witsch

Seitenzahl

288

Maße (L/B/H)

20,8/13,1/2,7 cm

Gewicht

389 g

Auflage

6. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-462-05358-6

Das meinen unsere Kund*innen

4.2

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

Bewertung am 12.02.2021

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leider bin ich mit dem Buch nicht warm geworden, finde allerdings den Ansatz unglaublich spannend. Die Jagd nach Perfektion, eine Welt die scheinbar alles und für jeden zum greifen nahe bereithält und in der man sich als junger Mensch doch so oft fremd und einsam fühlt.

Bewertung am 12.02.2021
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Leider bin ich mit dem Buch nicht warm geworden, finde allerdings den Ansatz unglaublich spannend. Die Jagd nach Perfektion, eine Welt die scheinbar alles und für jeden zum greifen nahe bereithält und in der man sich als junger Mensch doch so oft fremd und einsam fühlt.

Ein pointiertes aber im Kern wahres Generationenportrait.

https://lieslos.blog/ am 07.09.2020

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der 288-seitige Roman „Allegro Pastell“ ist Liebesgeschichte, treffendes Gesellschaftsbild und präzises Generationenportrait in einem. Er zeigt das Bemühen auf, das Alte abzustreifen und das Neue, im Grunde Alte, zu (er-)finden. Leif Randt hat hier meines Erachtens ein Stock brandaktueller und unbedingt lesenswerter Gegenwartsliteratur geschaffen. Die Autorin Tanja und der Webdesigner Jerome führen eine Fernbeziehung. Sie sind um die dreißig, schön, erfolgreich und anstrengend ... und pendeln zwischen Berlin und Frankfurt hin und her. Ihr Konstrukt scheint perfekt zu sein. Not und Probleme gibt es nur außerhalb. Die beiden legen ein großes Bemühen an den Tag, damit das so bleibt. Ihre Gefühle und ihre scheinbar makellose Beziehung sollen konserviert bleiben. Doch auch ihre Partnerschaft verändert und entwickelt sich, was für die beiden zu einer großen Herausforderung wird. Alles muss besonders, außergewöhnlich, tiefgründig und wohldurchdacht sein...alles wird reflektiert und diskutiert...auch, oder v. a. ihre virtuellen Kontakte zwischendurch... Inszenierung des eigenen Lebens. Selbstdarstellung. Vorausschauendes Handeln, antizipierte Bewertungen und likes inbegriffen. Wo bleiben da Spontaneität und Kompromissfähigkeit? Wo bleibt da der bedingungslose Genuss im Hier und Jetzt? Es scheint da eine tiefe Furcht vor Verbindlichkeit und Festlegung zu geben. Eine Angst davor, sich falsch zu entscheiden und irgendwann bereuen zu müssen. Was, wenn man durch die falsche Tür tritt und es kein Zurück mehr gibt? Die Vorstellung, dass es immer neue Chancen geben wird, dass man zwar Vieles nicht rückgängig machen, aber korrigieren und das Beste daraus machen kann, wird nicht in Betracht gezogen. Alles wirkt auf den ersten Blick sehr tiefgründig, aber es ist gleichzeitig oder in Wahrheit sehr oberflächlich und gehaltlos. Es wirkt, als würden die eigenen Gefühle ernst genommen und immer wieder zu Rate gezogen, aber eigentlich geht es nur darum, welche Gefühle mit der Selbstdarstellung beim Gegenüber ausgelöst werden und was dann zurück kommt. Es ist im Grunde tief traurig, denn die treibende Kraft ist letztlich eine Orientierung am Gegenüber und eine Abhängigkeit von der Wertschätzung Anderer. Aus meiner beruflichen und persönlichen Erfahrung heraus würde ich sagen, dass Tanja und Jerome äußerst glaubwürdige Vertreter einer Generation sind und deren Lebensgefühl und Haltung zwar überspitzt, aber im Kern treffend repräsentieren. Ich finde den Titel des Buches bravourös gewählt! „Allegro Pastell!“ - Nicht Fisch, nicht Fleisch. Lebhaft und heiter, aber verschwommen und gemäßigt. Die Intensität scheint zu fehlen. Es ist eine Suche nach Intensität und Tiefe. Aber wahrscheinlich können Intensität und Tiefe nur gefunden werden, wenn Spontaneität und Mut zu Kompromissbereitschaft und Verbindlichkeit wieder Einzug halten. Wer die heutigen jungen Erwachsenen zwischen 25 und 35 besser verstehen will, der lese „Allegro Pastell“. Ich finde diesen pointierten aber unterm Strich wahren Roman klasse!

Ein pointiertes aber im Kern wahres Generationenportrait.

https://lieslos.blog/ am 07.09.2020
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Der 288-seitige Roman „Allegro Pastell“ ist Liebesgeschichte, treffendes Gesellschaftsbild und präzises Generationenportrait in einem. Er zeigt das Bemühen auf, das Alte abzustreifen und das Neue, im Grunde Alte, zu (er-)finden. Leif Randt hat hier meines Erachtens ein Stock brandaktueller und unbedingt lesenswerter Gegenwartsliteratur geschaffen. Die Autorin Tanja und der Webdesigner Jerome führen eine Fernbeziehung. Sie sind um die dreißig, schön, erfolgreich und anstrengend ... und pendeln zwischen Berlin und Frankfurt hin und her. Ihr Konstrukt scheint perfekt zu sein. Not und Probleme gibt es nur außerhalb. Die beiden legen ein großes Bemühen an den Tag, damit das so bleibt. Ihre Gefühle und ihre scheinbar makellose Beziehung sollen konserviert bleiben. Doch auch ihre Partnerschaft verändert und entwickelt sich, was für die beiden zu einer großen Herausforderung wird. Alles muss besonders, außergewöhnlich, tiefgründig und wohldurchdacht sein...alles wird reflektiert und diskutiert...auch, oder v. a. ihre virtuellen Kontakte zwischendurch... Inszenierung des eigenen Lebens. Selbstdarstellung. Vorausschauendes Handeln, antizipierte Bewertungen und likes inbegriffen. Wo bleiben da Spontaneität und Kompromissfähigkeit? Wo bleibt da der bedingungslose Genuss im Hier und Jetzt? Es scheint da eine tiefe Furcht vor Verbindlichkeit und Festlegung zu geben. Eine Angst davor, sich falsch zu entscheiden und irgendwann bereuen zu müssen. Was, wenn man durch die falsche Tür tritt und es kein Zurück mehr gibt? Die Vorstellung, dass es immer neue Chancen geben wird, dass man zwar Vieles nicht rückgängig machen, aber korrigieren und das Beste daraus machen kann, wird nicht in Betracht gezogen. Alles wirkt auf den ersten Blick sehr tiefgründig, aber es ist gleichzeitig oder in Wahrheit sehr oberflächlich und gehaltlos. Es wirkt, als würden die eigenen Gefühle ernst genommen und immer wieder zu Rate gezogen, aber eigentlich geht es nur darum, welche Gefühle mit der Selbstdarstellung beim Gegenüber ausgelöst werden und was dann zurück kommt. Es ist im Grunde tief traurig, denn die treibende Kraft ist letztlich eine Orientierung am Gegenüber und eine Abhängigkeit von der Wertschätzung Anderer. Aus meiner beruflichen und persönlichen Erfahrung heraus würde ich sagen, dass Tanja und Jerome äußerst glaubwürdige Vertreter einer Generation sind und deren Lebensgefühl und Haltung zwar überspitzt, aber im Kern treffend repräsentieren. Ich finde den Titel des Buches bravourös gewählt! „Allegro Pastell!“ - Nicht Fisch, nicht Fleisch. Lebhaft und heiter, aber verschwommen und gemäßigt. Die Intensität scheint zu fehlen. Es ist eine Suche nach Intensität und Tiefe. Aber wahrscheinlich können Intensität und Tiefe nur gefunden werden, wenn Spontaneität und Mut zu Kompromissbereitschaft und Verbindlichkeit wieder Einzug halten. Wer die heutigen jungen Erwachsenen zwischen 25 und 35 besser verstehen will, der lese „Allegro Pastell“. Ich finde diesen pointierten aber unterm Strich wahren Roman klasse!

Unsere Kund*innen meinen

Allegro Pastell

von Leif Randt

4.2

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Viktoryia Kazlova

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Viktoryia Kazlova

OSIANDER Tübingen

Zum Portrait

5/5

Eine moderne Liebesgeschite

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Allegro Pastell" ist eine moderne Liebesgeschichte, welche einen schon bei den ersten Seiten festhält und nicht mehr loslässt. Tanja und Jerome sind ein gutes harmonisches Paar. Fast perfekt, könnte man meinen. Dass aber nicht jede Liebesgeschichte einfach und glücklich verläuft, macht uns Leif Randt in seinem fantastischen Debütroman klar und deutlich. P.S.: Passt sehr gut für alle Sally Rooney Fans, welche auf der Suche nach was Neuem sind.
5/5

Eine moderne Liebesgeschite

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

"Allegro Pastell" ist eine moderne Liebesgeschichte, welche einen schon bei den ersten Seiten festhält und nicht mehr loslässt. Tanja und Jerome sind ein gutes harmonisches Paar. Fast perfekt, könnte man meinen. Dass aber nicht jede Liebesgeschichte einfach und glücklich verläuft, macht uns Leif Randt in seinem fantastischen Debütroman klar und deutlich. P.S.: Passt sehr gut für alle Sally Rooney Fans, welche auf der Suche nach was Neuem sind.

Viktoryia Kazlova
  • Viktoryia Kazlova
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Martin Riethmüller

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Martin Riethmüller

RavensBuch Ravensburg

Zum Portrait

5/5

Allegro Pastell

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dann reihe ich mich mal ein in die Liste der Leser*innen, die von Leif Randts "Allegro Pastell" begeistert sind. Anfangs habe ich etwas Zeit benötigt, um in die "nice" Sprache reinzufinden. Nach den ersten Zeilen wirkte das noch etwas "gestellt" auf mich. Das ist aber ziemlich schnell verflogen und ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen. Meine anfänglichen Probleme mit der Sprache haben sich im Laufe des Buches sogar komplett umgekehrt. Leif Randt hat ein Buch geschrieben, das die Sprache einer ganzen Generation spricht. Ein wirklich großartiges Buch und eine absolute Empfehlung für diesen Sommer. 
5/5

Allegro Pastell

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Dann reihe ich mich mal ein in die Liste der Leser*innen, die von Leif Randts "Allegro Pastell" begeistert sind. Anfangs habe ich etwas Zeit benötigt, um in die "nice" Sprache reinzufinden. Nach den ersten Zeilen wirkte das noch etwas "gestellt" auf mich. Das ist aber ziemlich schnell verflogen und ich habe das Buch in einem Rutsch verschlungen. Meine anfänglichen Probleme mit der Sprache haben sich im Laufe des Buches sogar komplett umgekehrt. Leif Randt hat ein Buch geschrieben, das die Sprache einer ganzen Generation spricht. Ein wirklich großartiges Buch und eine absolute Empfehlung für diesen Sommer. 

Martin Riethmüller
  • Martin Riethmüller
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Allegro Pastell

von Leif Randt

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Allegro Pastell
  • Allegro Pastell