• Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
Ein Fall für Commissaire Leclerc Band 5

Düstere Provence

Ein neuer Fall für Albin Leclerc

Buch (Taschenbuch)

14,99 € inkl. gesetzl. MwSt.

Weitere Formate

Taschenbuch

ab 10,99 €

eBook (ePUB)

9,99 €

Beschreibung

Die Provence war noch nie so düster – Der fünfte Fall für Commissaire Albin Leclerc von Bestseller-Autor Pierre Lagrange

Eine Mordserie erschüttert die Provence. Drei Männer sind bereits tot: ein Bankier, ein Priester und ein Restaurant-Besitzer. Sie alle haben vor 25 Jahren gegen Louis Rey ausgesagt. Jetzt kommt der ehemalige Gangsterboss aus dem Gefängnis. Und er rächt sich. Als Albin Leclerc die Ermittlungen aufnimmt, glaubt er noch, dass seine privaten Probleme seine einzigen wären. Doch schon bald wird es ernst für den Commissaire. Denn er ist der vierte Mann, den der Gangster beseitigen will.

Pierre Lagrange ist das Pseudonym eines bekannten deutschen Autors, der bereits zahlreiche Krimis und Thriller veröffentlicht hat. In der Gegend von Avignon führte seine Mutter ein kleines Hotel auf einem alten Landgut, das berühmt für seine provenzalische Küche war. Die Bände der Erfolgsserie um den liebenswerten Commissaire Albin Leclerc und seinen Mops Tyson sind im FISCHER Verlag erschienen.

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.05.2020

Verlag

Fischer Scherz

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21,6/13,4/3,8 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

27.05.2020

Verlag

Fischer Scherz

Seitenzahl

416

Maße (L/B/H)

21,6/13,4/3,8 cm

Gewicht

508 g

Auflage

3. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-651-02500-4

Weitere Bände von Ein Fall für Commissaire Leclerc

Das meinen unsere Kund*innen

4.7

9 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Die Todesliste – eine Abrechnung

Sikal am 15.06.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mittlerweile dürfen wir bereits den 5. Band der Reihe rund um Ex-Commissaire Albin Leclerc und seinen Mops Tyson genießen. Inzwischen ist Albin zum „Polizei-Berater“ ernannt worden, was nicht unbedingt zur Entspannung des Teams Theroux und Castel führt. Denn – wie könnte es anders sein – auch dieses Mal kann Albin das Ermitteln nicht lassen und mischt sich in die Arbeit der Kommissare ein. Louis Rey, ehemaliger Drogenboss, wird nach 25 Jahren aus dem Gefängnis entlassen und hat in seinem Leben nur mehr ein Ziel vor Augen: Mit denen abzurechnen, die damals gegen ihn ausgesagt haben. Danach will er seine letzten Monate, die ihm bis zu seinem Tod noch bleiben, eine Strandbar in der Karibik betreiben. Als Leser verfolgt man mit, wie Rey seine Anschläge plant und nacheinander ein Bankier, ein Restaurant-Besitzer und ein Priester ermordet werden. Doch auf dieser Todesliste steht noch ein Name: Albin Leclerc Rey ist ein gewiefter Krimineller und schafft es, keine Spuren zu hinterlassen. Es sieht so aus, dass man ihn nicht wegen Mordes drankriegt. Doch Leclerc und Tyson sind wieder in ihrem Element und planen eine Intrige gegen Rey, in der zwei Kriminelle gegeneinander ausgespielt werden sollen. Tja, und wie könnte es anders sein – natürlich geht der Plan nicht zur Gänze auf und Leclerc befindet sich wieder mal mitten in der Gefahrenzone was einen temporeichen Showdown nach sich zieht. Doch auch privat hat Albin wieder einiges zu tun, denn der Noch-Ehemann seiner Tochter Manon spielt wieder mal seine grausigen Spielchen und versucht Druck auf sie auszuüben. Zum Glück kann man dieses Mal auf Matteo zählen, der ohne viele Worte zur Tat schreitet. Dieser Band ist anders aufgebaut als die Vorgängerbände. Der Täter ist dem Leser (und bald auch der Polizei) von Anfang an bekannt. Es wird somit nicht gerätselt wie der Mord aufgeklärt werden kann, sondern wie Rey gestoppt wird, bevor er seine Abrechnung zu Ende bringt. Der Schreibstil ist wie immer temporeich, der Spannungsbogen wird hoch gehalten und steigert sich nochmal bis zum Ende hin. Die Zwiegespräche zwischen Leclerc und Tyson sind immer das Beste an dieser Reihe, hier kommt man aus dem Schmunzeln nicht heraus. Ich finde, dass dies dem Buch die richtige Brise Humor vermittelt. Alles in allem ein gelungener 5. Teil, der Vorfreude auf Band 6 „Eiskalte Provence“ aufkommen lässt. Auf jeden Fall verdiente 5 Sterne.

Die Todesliste – eine Abrechnung

Sikal am 15.06.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Mittlerweile dürfen wir bereits den 5. Band der Reihe rund um Ex-Commissaire Albin Leclerc und seinen Mops Tyson genießen. Inzwischen ist Albin zum „Polizei-Berater“ ernannt worden, was nicht unbedingt zur Entspannung des Teams Theroux und Castel führt. Denn – wie könnte es anders sein – auch dieses Mal kann Albin das Ermitteln nicht lassen und mischt sich in die Arbeit der Kommissare ein. Louis Rey, ehemaliger Drogenboss, wird nach 25 Jahren aus dem Gefängnis entlassen und hat in seinem Leben nur mehr ein Ziel vor Augen: Mit denen abzurechnen, die damals gegen ihn ausgesagt haben. Danach will er seine letzten Monate, die ihm bis zu seinem Tod noch bleiben, eine Strandbar in der Karibik betreiben. Als Leser verfolgt man mit, wie Rey seine Anschläge plant und nacheinander ein Bankier, ein Restaurant-Besitzer und ein Priester ermordet werden. Doch auf dieser Todesliste steht noch ein Name: Albin Leclerc Rey ist ein gewiefter Krimineller und schafft es, keine Spuren zu hinterlassen. Es sieht so aus, dass man ihn nicht wegen Mordes drankriegt. Doch Leclerc und Tyson sind wieder in ihrem Element und planen eine Intrige gegen Rey, in der zwei Kriminelle gegeneinander ausgespielt werden sollen. Tja, und wie könnte es anders sein – natürlich geht der Plan nicht zur Gänze auf und Leclerc befindet sich wieder mal mitten in der Gefahrenzone was einen temporeichen Showdown nach sich zieht. Doch auch privat hat Albin wieder einiges zu tun, denn der Noch-Ehemann seiner Tochter Manon spielt wieder mal seine grausigen Spielchen und versucht Druck auf sie auszuüben. Zum Glück kann man dieses Mal auf Matteo zählen, der ohne viele Worte zur Tat schreitet. Dieser Band ist anders aufgebaut als die Vorgängerbände. Der Täter ist dem Leser (und bald auch der Polizei) von Anfang an bekannt. Es wird somit nicht gerätselt wie der Mord aufgeklärt werden kann, sondern wie Rey gestoppt wird, bevor er seine Abrechnung zu Ende bringt. Der Schreibstil ist wie immer temporeich, der Spannungsbogen wird hoch gehalten und steigert sich nochmal bis zum Ende hin. Die Zwiegespräche zwischen Leclerc und Tyson sind immer das Beste an dieser Reihe, hier kommt man aus dem Schmunzeln nicht heraus. Ich finde, dass dies dem Buch die richtige Brise Humor vermittelt. Alles in allem ein gelungener 5. Teil, der Vorfreude auf Band 6 „Eiskalte Provence“ aufkommen lässt. Auf jeden Fall verdiente 5 Sterne.

Für mich definitiv der beste Band der Reihe!

KimVi aus Buchholz am 28.05.2020

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der ehemalige Gangsterboss Louis Rey wird nach 25 Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen. Kurz danach werden drei Männer ermordet. Auf den ersten Blick scheint es keine Verbindung zwischen den Taten zu geben. Doch bei dem ehemaligen Commissaire Albin Leclerc schrillen die Alarmglocken. Denn jeder der getöteten Männer hat damals seinen Teil dazu beigetragen, Louis Rey von seinem Thron zu stoßen und ihn ins Gefängnis zu bringen. Für Albin Leclerc ist klar, dass Rey auf einem Rachefeldzug ist und unbedingt gestoppt werden muss. Deshalb beginnt er sich in die Ermittlungen einzumischen. Die Zeit drängt, denn Albin Leclerc ahnt, dass er selbst ebenfalls auf der Liste des ehemaligen Gangsterbosses steht.... "Düstere Provence" ist mittlerweile der fünfte Fall, den der bereits pensionierte Kommissar, gemeinsam mit seinem Mops Tyson, aus dem Ruhestand verfolgt. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, kann man den aktuellen Ermittlungen auch dann mühelos folgen, wenn man noch keinen Teil der Serie gelesen hat. Um die Weiterentwicklung der Charaktere und die, der privaten Nebenhandlungen zu verfolgen, empfiehlt sich aber, wie bei jeder anderen Bücherserie auch, die Einhaltung der Reihenfolge. Das Geschehen wird aus wechselnden Perspektiven betrachtet. Wobei Leclercs Ermittlungen im Zentrum der Ereignisse stehen. Durch die unterschiedlichen Blickwinkel ist die Handlung von Anfang an interessant und abwechslungsreich. Auch in diesem Band versteht es der Autor wieder hervorragend, die sommerliche Provence so lebendig zu beschreiben, dass man beinahe meint, die glühende Hitze selbst zu spüren. Die Charaktere wirken äußerst lebendig. Albin Leclerc hat sich noch nicht verändert. Er ist und bleibt ein Original. Auch in diesem Band gelingt es ihm mühelos, seine ehemaligen Kollegen, durch seine eigenmächtigen Aktionen, an den Rand der Verzweiflung zu treiben. Doch Leclerc wäre nicht er selbst, wenn ihn das auch nur im Ansatz kümmern würde. Gemeinsam mit Mops Tyson bildet er wieder ein unschlagbares Team. Der aktuelle Fall hat es in sich. Die Spannung ist sofort spürbar und steigert sich im Verlauf der Handlung stetig. Dadurch gerät man bereits früh in den Sog der Ereignisse und mag das Buch nur ungern aus der Hand legen. Das Ganze gipfelt in einem atemberaubenden Finale, das im Hinblick auf Spannung und Nervenkitzel keine Wünsche offen lässt. Für mich definitiv der bisher beste Band der Reihe!

Für mich definitiv der beste Band der Reihe!

KimVi aus Buchholz am 28.05.2020
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der ehemalige Gangsterboss Louis Rey wird nach 25 Jahren Haft aus dem Gefängnis entlassen. Kurz danach werden drei Männer ermordet. Auf den ersten Blick scheint es keine Verbindung zwischen den Taten zu geben. Doch bei dem ehemaligen Commissaire Albin Leclerc schrillen die Alarmglocken. Denn jeder der getöteten Männer hat damals seinen Teil dazu beigetragen, Louis Rey von seinem Thron zu stoßen und ihn ins Gefängnis zu bringen. Für Albin Leclerc ist klar, dass Rey auf einem Rachefeldzug ist und unbedingt gestoppt werden muss. Deshalb beginnt er sich in die Ermittlungen einzumischen. Die Zeit drängt, denn Albin Leclerc ahnt, dass er selbst ebenfalls auf der Liste des ehemaligen Gangsterbosses steht.... "Düstere Provence" ist mittlerweile der fünfte Fall, den der bereits pensionierte Kommissar, gemeinsam mit seinem Mops Tyson, aus dem Ruhestand verfolgt. Da die Bände in sich abgeschlossen sind, kann man den aktuellen Ermittlungen auch dann mühelos folgen, wenn man noch keinen Teil der Serie gelesen hat. Um die Weiterentwicklung der Charaktere und die, der privaten Nebenhandlungen zu verfolgen, empfiehlt sich aber, wie bei jeder anderen Bücherserie auch, die Einhaltung der Reihenfolge. Das Geschehen wird aus wechselnden Perspektiven betrachtet. Wobei Leclercs Ermittlungen im Zentrum der Ereignisse stehen. Durch die unterschiedlichen Blickwinkel ist die Handlung von Anfang an interessant und abwechslungsreich. Auch in diesem Band versteht es der Autor wieder hervorragend, die sommerliche Provence so lebendig zu beschreiben, dass man beinahe meint, die glühende Hitze selbst zu spüren. Die Charaktere wirken äußerst lebendig. Albin Leclerc hat sich noch nicht verändert. Er ist und bleibt ein Original. Auch in diesem Band gelingt es ihm mühelos, seine ehemaligen Kollegen, durch seine eigenmächtigen Aktionen, an den Rand der Verzweiflung zu treiben. Doch Leclerc wäre nicht er selbst, wenn ihn das auch nur im Ansatz kümmern würde. Gemeinsam mit Mops Tyson bildet er wieder ein unschlagbares Team. Der aktuelle Fall hat es in sich. Die Spannung ist sofort spürbar und steigert sich im Verlauf der Handlung stetig. Dadurch gerät man bereits früh in den Sog der Ereignisse und mag das Buch nur ungern aus der Hand legen. Das Ganze gipfelt in einem atemberaubenden Finale, das im Hinblick auf Spannung und Nervenkitzel keine Wünsche offen lässt. Für mich definitiv der bisher beste Band der Reihe!

Unsere Kund*innen meinen

Düstere Provence

von Pierre Lagrange

4.7

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence
  • Düstere Provence