• Pandora
  • Pandora
  • Pandora
  • Pandora
Stein und Wuttke Band 1

Pandora

Auf den Trümmern von Berlin. Kriminalroman

Hörbuch (MP3-CD)

19,99 €

inkl. gesetzl. MwSt.
eBook

eBook

9,99 €
Variante: 2 MP3-CD (2020)

Pandora

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 9,99 €
eBook

eBook

ab 9,99 €
Hörbuch

Hörbuch

ab 15,95 €

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Götz Otto

Spieldauer

12 Stunden und 3 Minuten

Erscheinungsdatum

02.03.2020

Verlag

Argon

Beschreibung

Details

Medium

MP3-CD

Sprecher

Götz Otto

Spieldauer

12 Stunden und 3 Minuten

Erscheinungsdatum

02.03.2020

Verlag

Argon

Anzahl

2

Fassung

gekürzt

Hörtyp

Lesung

Sprache

Deutsch

EAN

9783839817964

Weitere Bände von Stein und Wuttke

Das meinen unsere Kund*innen

4.5

35 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Kund*innenkonto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Pandora

ZeilenZauber aus Hamburg am 10.04.2020

Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Historisch ist überhaupt nicht mein Genre, doch die Krimihandlung des Klappentextes hat mich gereizt und, ich nehme es mal vorweg, ich wurde nicht enttäuscht. Kaum startete das Hörbuch, war ich auch schon in der Handlung. Nach und nach lernte ich die Figuren kennen und akklimatisierte mich in Berlin. Die Autoren brachten das Leben 1948 dem Hörer nah und ich in meinem Kopfkino sah ich das zerstörte Berlin genau vor mir. Also definitiv eine bildreiche, aber nicht schwafelige Schreibweise. Das „Show don’t tell“ wurde hervorragend umgesetzt. Die Charaktere waren lebendig und vor allem unterschiedlich. Das machte dann auch einen Teil der Spannung aus. Wie werden sie sich zusammenraufen? Wie werden sie interagieren? Dabei wiesen sie auch Entwicklungen auf, die ich teilweise nicht erwartet hatte. Doch das machte sie umso realistischer. Die Spannung kommt hübsch in Wellen daher. Leser und Figuren können durchatmen, um bei der nächsten Spannungswelle fit zu sein. Dabei halten auch die Überraschungen und Twists. Ich rätselte und ermittelte mit Stein und war auch häufig auf dem falschen Weg. Zur Spannung trugen auch die beiden Handlungsstränge der Protagonisten bei. Diese beiden Stränge laufen zusammen, ergänzen sich und gehen wieder ihre eigenen Wege, um kurz darauf wieder zusammengeführt zu werden. Als Hörer wusste ich alles, was mir aber nicht wirklich bei der Lösung des Falls half. Die Ladies aus der Argon-Redaktion mögen Götz Otto sehr gern und ich war gespannt, ob er überzeugen kann. An mir hat er nun auch einen Fan, denn er hauchte den Charakteren Leben ein, transportierte Emotionen und ließ Bilder in meinem Kopf entstehen. Mich hat das Hörbuch total überzeugt und ich vergebe 5 Pandora-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Berlin 1948: Die Stadt liegt in Trümmern und das Verbrechen blüht 1948 wird der brutale Mord an einem bekannten Schieberkönig zum ersten Fall für Kommissar Hans-Joachim Stein: Als Sohn eines Emigranten hatte er 1933 Berlin verlassen, nun ist ihm alles in der von Spaltung und Blockade gebeutelten Stadt fremd, und in der neu gegründeten Mordinspektion West schlagen ihm Vorbehalte und Misstrauen entgegen. Als Steins Vorgesetzter schließlich versucht, einen weiteren Mord zu vertuschen, hat der Kommissar die Gewissheit, dass der Geist des Nationalsozialismus noch immer allgegenwärtig ist. Das stachelt Stein jedoch erst recht an, der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Götz Otto wurde weltweit bekannt mit dem James-Bond-Film "Der Morgen stirbt nie". Seither ist der Schauspieler regelmäßig in internationalen Filmen zu sehen. "Pandora" wird mit ihm zu Hör-Spannung der Extraklasse!

Pandora

ZeilenZauber aus Hamburg am 10.04.2020
Bewertet: Hörbuch (MP3-CD)

‘*‘ Meine Meinung ‘*‘ Historisch ist überhaupt nicht mein Genre, doch die Krimihandlung des Klappentextes hat mich gereizt und, ich nehme es mal vorweg, ich wurde nicht enttäuscht. Kaum startete das Hörbuch, war ich auch schon in der Handlung. Nach und nach lernte ich die Figuren kennen und akklimatisierte mich in Berlin. Die Autoren brachten das Leben 1948 dem Hörer nah und ich in meinem Kopfkino sah ich das zerstörte Berlin genau vor mir. Also definitiv eine bildreiche, aber nicht schwafelige Schreibweise. Das „Show don’t tell“ wurde hervorragend umgesetzt. Die Charaktere waren lebendig und vor allem unterschiedlich. Das machte dann auch einen Teil der Spannung aus. Wie werden sie sich zusammenraufen? Wie werden sie interagieren? Dabei wiesen sie auch Entwicklungen auf, die ich teilweise nicht erwartet hatte. Doch das machte sie umso realistischer. Die Spannung kommt hübsch in Wellen daher. Leser und Figuren können durchatmen, um bei der nächsten Spannungswelle fit zu sein. Dabei halten auch die Überraschungen und Twists. Ich rätselte und ermittelte mit Stein und war auch häufig auf dem falschen Weg. Zur Spannung trugen auch die beiden Handlungsstränge der Protagonisten bei. Diese beiden Stränge laufen zusammen, ergänzen sich und gehen wieder ihre eigenen Wege, um kurz darauf wieder zusammengeführt zu werden. Als Hörer wusste ich alles, was mir aber nicht wirklich bei der Lösung des Falls half. Die Ladies aus der Argon-Redaktion mögen Götz Otto sehr gern und ich war gespannt, ob er überzeugen kann. An mir hat er nun auch einen Fan, denn er hauchte den Charakteren Leben ein, transportierte Emotionen und ließ Bilder in meinem Kopf entstehen. Mich hat das Hörbuch total überzeugt und ich vergebe 5 Pandora-Sterne. ‘*‘ Klappentext ‘*‘ Berlin 1948: Die Stadt liegt in Trümmern und das Verbrechen blüht 1948 wird der brutale Mord an einem bekannten Schieberkönig zum ersten Fall für Kommissar Hans-Joachim Stein: Als Sohn eines Emigranten hatte er 1933 Berlin verlassen, nun ist ihm alles in der von Spaltung und Blockade gebeutelten Stadt fremd, und in der neu gegründeten Mordinspektion West schlagen ihm Vorbehalte und Misstrauen entgegen. Als Steins Vorgesetzter schließlich versucht, einen weiteren Mord zu vertuschen, hat der Kommissar die Gewissheit, dass der Geist des Nationalsozialismus noch immer allgegenwärtig ist. Das stachelt Stein jedoch erst recht an, der Wahrheit auf den Grund zu gehen. Götz Otto wurde weltweit bekannt mit dem James-Bond-Film "Der Morgen stirbt nie". Seither ist der Schauspieler regelmäßig in internationalen Filmen zu sehen. "Pandora" wird mit ihm zu Hör-Spannung der Extraklasse!

Schuld und Sühne in den Trümmern von Berlin

Bewertung am 18.05.2021

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der junge Kommissar Stein hat die Jahre der Nazi Diktatur in England verbracht und eine glänzende Karriere bei Scotland Yard gemacht. Nun versucht er im zerstörten Berlin des Jahres 1948 zwischen ewig Gestrigen, seinem linientreuen, kommunistischen Vater und in Schuld verstricken Kollegen grausame Verbrechen aufzuklären. Sehr spannend und interessant. Die historische Dimension verleiht der Geschichte einen besonderen Reiz. Tolles Lesevergnügen für Krimi Fans.

Schuld und Sühne in den Trümmern von Berlin

Bewertung am 18.05.2021
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Der junge Kommissar Stein hat die Jahre der Nazi Diktatur in England verbracht und eine glänzende Karriere bei Scotland Yard gemacht. Nun versucht er im zerstörten Berlin des Jahres 1948 zwischen ewig Gestrigen, seinem linientreuen, kommunistischen Vater und in Schuld verstricken Kollegen grausame Verbrechen aufzuklären. Sehr spannend und interessant. Die historische Dimension verleiht der Geschichte einen besonderen Reiz. Tolles Lesevergnügen für Krimi Fans.

Unsere Kund*innen meinen

Pandora

von Liv Amber, Alexander Berg

4.5

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • Pandora
  • Pandora
  • Pandora
  • Pandora