• Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen

Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen

Zwei Schwestern, eine Geschichte

Buch (Gebundene Ausgabe)

20,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen

Ebenfalls verfügbar als:

Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 20,00 €
eBook

eBook

ab 15,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.04.2020

Verlag

Ariston

Seitenzahl

256

Beschreibung

Rezension

»Dann eben ohne Titel ist eine wilde Reise durch die Wendezeit, die 90ger und die Gegenwart. In Dialogform geschrieben, dadurch wirkt alles sehr lebendig. Ein herrliches Erlebnis mit zwei sehr sympathischen (...) Schauspielerinnen.« ("Markus Lobsien, NDR 90,3")
»Lebendig, ehrlich und berührend!« ("Funk Uhr")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Erscheinungsdatum

27.04.2020

Verlag

Ariston

Seitenzahl

256

Maße (L/B/H)

22,1/14,2/2,7 cm

Gewicht

430 g

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-424-20223-6

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.9

8 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Spannende Geschichte

J. Kaiser am 06.12.2020

Bewertungsnummer: 1411332

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klapptext: Anja und Gerit Kling, Deutschlands berühmtestes Schwesternpaar, sind seit Jahrzehnten als Schauspielerinnen erfolgreich und könnten doch kaum unterschiedlicher sein. Fünf Tage vor dem Mauerfall flüchteten sie in den Westen. Die folgenden dramatischen Tage überstanden sie nur gemeinsam, als Schwestern, so wie sie sich ihr Leben lang Halt gegeben haben. Anja und Gerit Kling erzählen launig, berührend und immer ehrlich von den Höhen und Tiefen, die sie als Schwestern gemeistert haben. Und sie verraten, wie man gemeinsam ein Buch schreibt, wenn man sich nicht mal auf einen Titel einigen kann Fazit: Als ich das Cover betrachtete, kam mir sofort die Fernsehserie Hafenkante in den Sinn. Das Lesen dieses Buches katapultiert einem in die Jugend der beiden Schwestern. Aber auch in die Familiengeschichte wird man eingebunden. Man erkennt, dass die beiden nicht unterschiedlicher sein könnten. Und doch sind die beiden eng miteinander verbunden. Das kommt beim Lesen sehr gut durch. Mir hat das Lesen dieses Buches sehr viel Spass gemacht. Es gibt auch berührende Momente über die zwei Schwestern. Das darf man nicht übersehen. Eine Kauf- und Leseempfehlung von mir.
Melden

Spannende Geschichte

J. Kaiser am 06.12.2020
Bewertungsnummer: 1411332
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Klapptext: Anja und Gerit Kling, Deutschlands berühmtestes Schwesternpaar, sind seit Jahrzehnten als Schauspielerinnen erfolgreich und könnten doch kaum unterschiedlicher sein. Fünf Tage vor dem Mauerfall flüchteten sie in den Westen. Die folgenden dramatischen Tage überstanden sie nur gemeinsam, als Schwestern, so wie sie sich ihr Leben lang Halt gegeben haben. Anja und Gerit Kling erzählen launig, berührend und immer ehrlich von den Höhen und Tiefen, die sie als Schwestern gemeistert haben. Und sie verraten, wie man gemeinsam ein Buch schreibt, wenn man sich nicht mal auf einen Titel einigen kann Fazit: Als ich das Cover betrachtete, kam mir sofort die Fernsehserie Hafenkante in den Sinn. Das Lesen dieses Buches katapultiert einem in die Jugend der beiden Schwestern. Aber auch in die Familiengeschichte wird man eingebunden. Man erkennt, dass die beiden nicht unterschiedlicher sein könnten. Und doch sind die beiden eng miteinander verbunden. Das kommt beim Lesen sehr gut durch. Mir hat das Lesen dieses Buches sehr viel Spass gemacht. Es gibt auch berührende Momente über die zwei Schwestern. Das darf man nicht übersehen. Eine Kauf- und Leseempfehlung von mir.

Melden

Einfach lesenswert

Bewertung am 17.07.2020

Bewertungsnummer: 1352519

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist ein Stück Zeitgeschichte und erzählt von Umständen in der DDR, die einem so nicht bewusst waren. Vieles versteht man erst, wenn man es durch persönliche Schilderungen erfährt. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es mir Informationen, Unterhaltung und "Gänsehaut-Momente" brachte. Mit diesen beiden Schwestern möchte ich gerne mal Kaffee trinken und weitere Geschichten hören.
Melden

Einfach lesenswert

Bewertung am 17.07.2020
Bewertungsnummer: 1352519
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Das Buch ist ein Stück Zeitgeschichte und erzählt von Umständen in der DDR, die einem so nicht bewusst waren. Vieles versteht man erst, wenn man es durch persönliche Schilderungen erfährt. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, weil es mir Informationen, Unterhaltung und "Gänsehaut-Momente" brachte. Mit diesen beiden Schwestern möchte ich gerne mal Kaffee trinken und weitere Geschichten hören.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen

von Anja Kling, Gerit Kling, Peter Käfferlein, Olaf Köhne

4.9

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen
  • Dann eben ohne Titel… Wir konnten uns mal wieder nicht einigen