Seepferdchen sind ausverkauft

Bilderbuch

Constanze Spengler

Die Leseprobe wird geladen.
Buch (gebundene Ausgabe)
Buch (gebundene Ausgabe)
14,00
14,00
inkl. gesetzl. MwSt.
inkl. gesetzl. MwSt.
Sofort lieferbar Versandkostenfrei
Sofort lieferbar
Versandkostenfrei

Weitere Formate

gebundene Ausgabe

ab 10,95 €

Accordion öffnen
  • Stadtbär im Wald

    Moritz

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    Moritz
  • Stadtbär

    Moritz

    Sofort lieferbar

    10,95 €

    Moritz
  • Seepferdchen sind ausverkauft

    Moritz

    Sofort lieferbar

    14,00 €

    Moritz

Hörbuch (CD)

10,69 €

Accordion öffnen

Hörbuch-Download

6,99 €

Accordion öffnen

Beschreibung

Mikas Papa arbeitet zwar daheim, steckt aber über beide Ohren in Arbeit. Der versprochene Baggerseebesuch scheint in weiter Ferne! Um sich Luft zu verschaffen, erlaubt er Mika, sich ein Haustierzu kaufen ...
Damit beginnt eine wunderbar turbulente Geschichte, in deren Verlauf ein Tier nach dem anderen die Wohnung bevölkert, ohne dass der gestresste Papa etwas davon mitbekommt! Auf die Maus folgt ein Hund, auf den Hund ein Seehund, auf den Seehund ein Pinguin, auf den Pinguin ein Papagei, bis zuletzt ein kleiner, aber sehr musikalischer Elefant in die Wohnung einzieht ...
Dieses Buch vorzulesen macht große Freude – Vorlesern wie Zuhörern!

Auf den durchwegs doppelseitigen Bildtafeln gibt es viel zu entdecken, was der Text offen lässt und so ist dies ein Bilderbuch, nach dem Kinder immer wieder aufs Neue verlangen werden.

Produktdetails

Verkaufsrang 6169
Einband gebundene Ausgabe
Altersempfehlung 5 - 7 Jahr(e)
Erscheinungsdatum 12.02.2020
Illustrator Katja Gehrmann
Verlag Moritz
Seitenzahl 48
Maße (L/B/H) 27,5/21/1 cm
Gewicht 415 g
Auflage 5. Auflage
Sprache Deutsch
ISBN 978-3-89565-391-9

Das meinen unsere Kund*innen

5.0/5.0

3 Bewertungen

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

5/5

Witzige Geschichte über den Kauf von Haustieren

Daggy am 16.01.2021

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das ist mal wieder ein Bilderbuch, bei dem man laut lachen kann. Zumindest als erwachsener Vorleser. Mikas Papa werkelt mit Lötkolben an seinem Schreibtisch und er will nicht gestört werden. Mika möchte aber gerne an den Badesee. Die beiden einigen sich darauf, dass Mika, wenn sie ein Haustier bekommt, Papa in Ruhe arbeiten lässt. Papa gibt Mika Geld und versichert dem Besitzer des Zooladens telefonisch, dass er Mika alles verkaufen darf. So findet zunächst eine Rennmaus den weg in den Haushalt der beiden. Da diese sich versteckt, kommt ein Hundewelpe dazu, der ins Bad macht. Als Aufpasser wird ein Seehund gekauft und alle vergnügen sich in der Wanne. Da die Rennmaus sich nicht ins Wasser traut wird ein Pinguin als Schwimmlehrer gekauft, da Seepferdchen sind leider ausverkauft sind. Weil der Pinguin zu viel Tierfilme im Fernsehen guckt, ergänzt ein sprechender Papagei die Truppe. Da der zu laut ist und Papa stört kommt als letzter Kauf noch ein kleiner Elefant dazu. Man kann sich Papas Verwunderung vorstellen, als er alle am Frühstückstisch vorfindet, als er endlich mit der Arbeit fertig ist. Der witzige Text findet sein Pendant in den lustigen Bildern. Ein humorvolles Buch, das ich gleich noch einmal lesen könnte.

5/5

Witzige Geschichte über den Kauf von Haustieren

Daggy am 16.01.2021
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Das ist mal wieder ein Bilderbuch, bei dem man laut lachen kann. Zumindest als erwachsener Vorleser. Mikas Papa werkelt mit Lötkolben an seinem Schreibtisch und er will nicht gestört werden. Mika möchte aber gerne an den Badesee. Die beiden einigen sich darauf, dass Mika, wenn sie ein Haustier bekommt, Papa in Ruhe arbeiten lässt. Papa gibt Mika Geld und versichert dem Besitzer des Zooladens telefonisch, dass er Mika alles verkaufen darf. So findet zunächst eine Rennmaus den weg in den Haushalt der beiden. Da diese sich versteckt, kommt ein Hundewelpe dazu, der ins Bad macht. Als Aufpasser wird ein Seehund gekauft und alle vergnügen sich in der Wanne. Da die Rennmaus sich nicht ins Wasser traut wird ein Pinguin als Schwimmlehrer gekauft, da Seepferdchen sind leider ausverkauft sind. Weil der Pinguin zu viel Tierfilme im Fernsehen guckt, ergänzt ein sprechender Papagei die Truppe. Da der zu laut ist und Papa stört kommt als letzter Kauf noch ein kleiner Elefant dazu. Man kann sich Papas Verwunderung vorstellen, als er alle am Frühstückstisch vorfindet, als er endlich mit der Arbeit fertig ist. Der witzige Text findet sein Pendant in den lustigen Bildern. Ein humorvolles Buch, das ich gleich noch einmal lesen könnte.

5/5

Seepferdchen sind ausverkauft

Eine Kundin/ein Kunde aus Wien am 03.05.2020

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

War sehr nett und regt an, sich vielleicht doch eher selbst um den Nachwuchs zu kümmern. Hab es an meine Enkel geschickt.

5/5

Seepferdchen sind ausverkauft

Eine Kundin/ein Kunde aus Wien am 03.05.2020
Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

War sehr nett und regt an, sich vielleicht doch eher selbst um den Nachwuchs zu kümmern. Hab es an meine Enkel geschickt.

Unsere Kund*innen meinen

Seepferdchen sind ausverkauft

von Constanze Spengler

5.0/5.0

3 Bewertungen

0 Bewertungen filtern

Unsere Buch­händler*innen meinen

Profilbild von Jasmin Schneider

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Jasmin Schneider

OSIANDER Konstanz - Rosgartenstraße

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Mika ist langweilig, immer muss sein Papa arbeiten und hat keine Zeit für ihn. Wenn er doch wenigstens ein Haustier hätte... Um sein schlechtes Gewissen zu beruhigen, erlaubt Mikas Papa, dass Mika sich ein Haustier kaufen kann. Mika kauft sich eine Maus, doch die ist plötzlich verschwunden und er braucht ein Tier, dass die Maus wieder aufspürt. Also kauft er noch einen Hund dazu, und nach und nach ziehen mehrere Tiere, große wie kleine, bei Mika ein. Und alles nur, weil sein Papa keine Zeit hat. Ab 5 Jahren.
5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Mika ist langweilig, immer muss sein Papa arbeiten und hat keine Zeit für ihn. Wenn er doch wenigstens ein Haustier hätte... Um sein schlechtes Gewissen zu beruhigen, erlaubt Mikas Papa, dass Mika sich ein Haustier kaufen kann. Mika kauft sich eine Maus, doch die ist plötzlich verschwunden und er braucht ein Tier, dass die Maus wieder aufspürt. Also kauft er noch einen Hund dazu, und nach und nach ziehen mehrere Tiere, große wie kleine, bei Mika ein. Und alles nur, weil sein Papa keine Zeit hat. Ab 5 Jahren.

Jasmin Schneider
  • Jasmin Schneider
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Profilbild von Melanie Seifert

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Melanie Seifert

OSIANDER Bad Kreuznach

Zum Portrait

5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wohl ein jedes Kind hat schon mal von Mama oder Papa gehört "Jetzt nicht, keine Zeit". Was dieser Satz für (lustige) Konsequenzen haben kann, zeigt dieses Bilderbuch ganz deutlich. Mika ist so langweilig und Papa ist so beschäftigt mit der Arbeit, dass er Mika kurzerhand ein Haustier erlaubt. Aus einem werden zwei, dann drei, dann vier. Und irgendwie meinte Papa das dann doch gar nicht so ernst; Mika dafür umso mehr. Herrlich verrückter Lesespaß für Kinder. Ab 5 Jahren.
5/5

Bewertet: Buch (gebundene Ausgabe)

Wohl ein jedes Kind hat schon mal von Mama oder Papa gehört "Jetzt nicht, keine Zeit". Was dieser Satz für (lustige) Konsequenzen haben kann, zeigt dieses Bilderbuch ganz deutlich. Mika ist so langweilig und Papa ist so beschäftigt mit der Arbeit, dass er Mika kurzerhand ein Haustier erlaubt. Aus einem werden zwei, dann drei, dann vier. Und irgendwie meinte Papa das dann doch gar nicht so ernst; Mika dafür umso mehr. Herrlich verrückter Lesespaß für Kinder. Ab 5 Jahren.

Melanie Seifert
  • Melanie Seifert
  • Buchhändler*in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Unsere Buchhändler*innen meinen

Seepferdchen sind ausverkauft

von Constanze Spengler

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

  • artikelbild-0