Zur Sache, Mädels
"Short Storys to Go" - Reihe / Für zwischendurch & unterwegs

Zur Sache, Mädels

"Short Storys to Go" - Reihe Band 2 / Für zwischendurch & unterwegs

Buch (Taschenbuch)

5,90 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Zur Sache, Mädels

Ebenfalls verfügbar als:

Taschenbuch

Taschenbuch

ab 5,90 €
eBook

eBook

ab 1,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.12.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

80

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/0,6 cm

Beschreibung

Details

Einband

Taschenbuch

Erscheinungsdatum

13.12.2019

Verlag

BoD – Books on Demand

Seitenzahl

80

Maße (L/B/H)

21,5/13,5/0,6 cm

Gewicht

121 g

Auflage

1

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-7494-8512-3

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

5.0

3 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

(0)

3 Sterne

(0)

2 Sterne

(0)

1 Sterne

(0)

Ein spannender Shortkrimi

Helgas Bücherparadies am 22.02.2020

Bewertungsnummer: 1295946

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Rezension zu Ina Kloppmann Krimiautorin ZUR SACHE MÄDELS Suzan liebt ihre Toy- Parties, geht es dort doch immer sehr lustig zu. Auf dem Heimweg gerät sie in eine verzwickte Situation. Dies ist aber nicht das einzigste, was ihr an an diesem Tag noch passiert. Auch diese Kurzgeschichte von Ina Kloppmann hat mich wieder nicht enttäuscht. Kurz und knackig lässt sie uns am Leben von Suzan teilhaben. In der Geschichte geht es um Vertrauen in den sozialen Netzwerken. Sensibel soll man damit umgehen. Mobbing, aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz und eine Kriminalgeschichte ist integriert. Mit Humor hat sie eine spannende und unterhaltsame Story geschrieben. Die Geschichte hatte ich in einem Rutsch gelesen. Ich hatte spannende Lesestunden und empfehle das Buch gerne weiter. Weitere Rezensionen findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/
Melden

Ein spannender Shortkrimi

Helgas Bücherparadies am 22.02.2020
Bewertungsnummer: 1295946
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Meine Rezension zu Ina Kloppmann Krimiautorin ZUR SACHE MÄDELS Suzan liebt ihre Toy- Parties, geht es dort doch immer sehr lustig zu. Auf dem Heimweg gerät sie in eine verzwickte Situation. Dies ist aber nicht das einzigste, was ihr an an diesem Tag noch passiert. Auch diese Kurzgeschichte von Ina Kloppmann hat mich wieder nicht enttäuscht. Kurz und knackig lässt sie uns am Leben von Suzan teilhaben. In der Geschichte geht es um Vertrauen in den sozialen Netzwerken. Sensibel soll man damit umgehen. Mobbing, aber auch die Liebe kommt nicht zu kurz und eine Kriminalgeschichte ist integriert. Mit Humor hat sie eine spannende und unterhaltsame Story geschrieben. Die Geschichte hatte ich in einem Rutsch gelesen. Ich hatte spannende Lesestunden und empfehle das Buch gerne weiter. Weitere Rezensionen findet ihr unter https://helgasbuecherparadies.com/

Melden

Ein Buch für zwischendurch & unterwegs

Bewertung aus Genthin am 31.01.2020

Bewertungsnummer: 1288754

Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zur Sache, Mädels ist der 2. Band aus der Reihe Short Storys to Go. In dem spannenden aber auch humorvoll geschriebenen Roman geht es um Freundschaft, Liebe und Kriminelle, die soziale Netzwerke, wie z.B. Facebook für ihre Machenschaften nutzen. Um ihre Urlaubskasse aufzufüllen, organisiert Suzan am Wochenende Toy-Partys für Frauen, zu der die jeweilige Gastgeberin ihre Freundinnen zu sich nach Hause einlädt. Statt Tupperware präsentiert Suzan erotisches Spielzeug, Badesalze, Lotion und Dessous. Nach einem dieser Abende trifft sie in dem Wartehäuschen an einer Bushaltestelle auf Gregor und gerät in eine peinliche Situation, die zu einem Missverständnis und einem amüsanten verbalen Schlagaustausch führt. Die temperamentvolle Diskussion endet im gegenseitigen Interesse und bevor sich die beiden trennen, hinterlässt Gregor seine Telefonnummer auf der Innenseite von Suzans Handfläche. Als sie später zu Hause duscht, stellt sie enttäuscht fest, dass die Nummer nicht mehr sichtbar ist. Es bleibt ihr aber keine Zeit, weiter darüber nachzudenken, denn irgendjemand verbreitet auf Facebook sexistische und beleidigende Kommentare, die ihre Person betrifft. Mit ihren Freundinnen versucht sie herauszufinden, wem sie sich und warum zum Feind gemacht hatte. Wie gefährlich diese Person ist, wird sie bald erfahren. Auf 80 Seiten ist alles vertreten , Internetmobbing , Spannung , Humor , Witz Freundschaft und Liebe. Die Autorin hat eine spannende , unterhaltsame , realistische aber auch humorvolle Kurzgeschichte geschrieben. Der Schriftstil ist locker und lasst sich leicht lesen. Die Geschichte widmet sich dem aktuellen Thema Internetmobbing und sie handelt um Vertrauen , verletzte Gefühle und Zusammenhalt von Familie und Freunden. Die Short Story garantiert ein kurzweiliges Lesevergnügen.
Melden

Ein Buch für zwischendurch & unterwegs

Bewertung aus Genthin am 31.01.2020
Bewertungsnummer: 1288754
Bewertet: Buch (Taschenbuch)

Zur Sache, Mädels ist der 2. Band aus der Reihe Short Storys to Go. In dem spannenden aber auch humorvoll geschriebenen Roman geht es um Freundschaft, Liebe und Kriminelle, die soziale Netzwerke, wie z.B. Facebook für ihre Machenschaften nutzen. Um ihre Urlaubskasse aufzufüllen, organisiert Suzan am Wochenende Toy-Partys für Frauen, zu der die jeweilige Gastgeberin ihre Freundinnen zu sich nach Hause einlädt. Statt Tupperware präsentiert Suzan erotisches Spielzeug, Badesalze, Lotion und Dessous. Nach einem dieser Abende trifft sie in dem Wartehäuschen an einer Bushaltestelle auf Gregor und gerät in eine peinliche Situation, die zu einem Missverständnis und einem amüsanten verbalen Schlagaustausch führt. Die temperamentvolle Diskussion endet im gegenseitigen Interesse und bevor sich die beiden trennen, hinterlässt Gregor seine Telefonnummer auf der Innenseite von Suzans Handfläche. Als sie später zu Hause duscht, stellt sie enttäuscht fest, dass die Nummer nicht mehr sichtbar ist. Es bleibt ihr aber keine Zeit, weiter darüber nachzudenken, denn irgendjemand verbreitet auf Facebook sexistische und beleidigende Kommentare, die ihre Person betrifft. Mit ihren Freundinnen versucht sie herauszufinden, wem sie sich und warum zum Feind gemacht hatte. Wie gefährlich diese Person ist, wird sie bald erfahren. Auf 80 Seiten ist alles vertreten , Internetmobbing , Spannung , Humor , Witz Freundschaft und Liebe. Die Autorin hat eine spannende , unterhaltsame , realistische aber auch humorvolle Kurzgeschichte geschrieben. Der Schriftstil ist locker und lasst sich leicht lesen. Die Geschichte widmet sich dem aktuellen Thema Internetmobbing und sie handelt um Vertrauen , verletzte Gefühle und Zusammenhalt von Familie und Freunden. Die Short Story garantiert ein kurzweiliges Lesevergnügen.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Zur Sache, Mädels

von Ina Kloppmann

5.0

0 Bewertungen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Zur Sache, Mädels