• Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder

Alle Jahre wieder

Ein Kinderbuch zum Vorlesen von Bestseller-Autorin Juli Zeh

Buch (Gebundene Ausgabe)

12,00 €

inkl. gesetzl. MwSt.

Alle Jahre wieder

Ebenfalls verfügbar als:

Hörbuch

Hörbuch

ab 6,95 €
Gebundenes Buch

Gebundenes Buch

ab 12,00 €
eBook

eBook

ab 9,99 €

Beschreibung

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

5 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.10.2020

Illustrator

Lena Hesse

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

76

Beschreibung

Rezension

„ ‚Alle Jahre wieder' erzählt witzig-weise von einem Christkind, das vom Himmel fiel." ("Brigitte")
"Ein Kinderbuch meiner Lieblingsautorin, die es schafft, im Ton der Kids authentisch zu erzählen. Ein ganz besonderes Weihnachtsbuch." ("leben & erziehen - Das Elternmagazin")
"Ein überraschendes und erstaunliches Kinderbuch der Bestseller-Autorin Juli Zeh" ("Heinrichsblatt")
"Auch für die Kleinen erweist sie [die Autorin] sich als Meisterin des Erzählens." ("Pädagogisches Zentrum Basel")
„Charmant ist, dass Zeh zwar ein poetisches Märchen erzählt, aber trotzdem nah an der Alltagsrealität der Kinder bleibt: [...]." ("Südwest Presse")
„Eine höchst merkwürdige, witzige und schöne Weihnachtsgeschichte hat sich [...] Juli Zeh ausgedacht." ("TITEL kulturmagazin")
„ ‚Alles Jahre wieder' ist ein bezauberndes Buch für kleine und große Leseratten mit einer erfrischenden Sprache und Bildern." ("Westfalenpost")
„Alle Jahre wieder ist ein fantasievolles, spannendes Weihnachtsabenteuer, witzig erzählt von Juli Zeh." ("Ostfriesische Nachrichten")
"Ein herrliches Buch für die ganze Familie in der Vorweihnachtszeit." ("Augsburger Allgemeine")
„Ohne moralisierende Belehrsamkeit und Sentimentalität erzählt sie [Juli Zeh) dabei von dem, was Weihnachten ausmacht, [...]" ("Augsburger Allgemeine")

Details

Einband

Gebundene Ausgabe

Altersempfehlung

5 - 10 Jahr(e)

Erscheinungsdatum

01.10.2020

Illustrator

Lena Hesse

Verlag

Carlsen

Seitenzahl

76

Maße (L/B/H)

21,3/15,8/1,4 cm

Gewicht

328 g

Auflage

5. Auflage

Sprache

Deutsch

ISBN

978-3-551-51917-7

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

4.0

4 Bewertungen

Informationen zu Bewertungen

Zur Abgabe einer Bewertung ist eine Anmeldung im Konto notwendig. Die Authentizität der Bewertungen wird von uns nicht überprüft. Wir behalten uns vor, Bewertungstexte, die unseren Richtlinien widersprechen, entsprechend zu kürzen oder zu löschen.

5 Sterne

4 Sterne

3 Sterne

(0)

2 Sterne

1 Sterne

(0)

Eine turbulente und rührende Rettungsaktion. Mit charmant-ehrlichen Charakteren und farbenfrohen Illustrationen.

Fernweh_nach_Zamonien aus Buchhaim am 05.12.2022

Bewertungsnummer: 1838514

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Es ist Heiligabend und die 8-jährigen Zwillinge Josh und Lena sind ganz aufgeregt. Ihre Wunschzettel haben sie längst geschrieben und es fehlt nur noch der Weihnachtsspaziergang, bevor sie nach dem Klingeln des Glöckchens endlich ins Wohnzimmer dürfen. Aber dort erwartet sie ... NICHTS! Kein Baumschmuck in der Tanne, kein Kerzenschein und keine Geschenke! Und bei ihren Freunden? Die Kinder fragen rum, doch überall die gleiche gähnende Leere ... Außer bei Pia und Tom. Aber dort bringt der Weihnachtsmann die Geschenke. Klar! Kein Christkind, keine Bescherung.  Was für eine Katastrophe!  Doch dann berichtet Papa, ein Hobby-Ornithologe, dass ein verletzter Vogel gefunden wurde ist. Ein sonderbarer Vogel. Josh und Lena ahnen Schlimmes und gehen mit ein paar Freunden die Vogelschutzwarte. Dort sehen sie, was die Erwachsenen nicht erkennen können: da hockt tatsächlich, eingesperrt in einen Käfig und eingewickelt in die großen Flügel, das Christkind! Altersempfehlung: ab 8 Jahre Illustrationen: Farbenfrohe Illustrationen unterstreichen die Handlung. Einige nehmen sogar komplette Doppelseiten ein, was gerade bei der nächtlichen Rettungsaktion wunderbar wirkt. Lesende erwarten hier nicht die typischen Weihnachtsbuchbilder (Schneelandschaft, Sternenglanz), aber dafür nicht minder stimmungsvolle und herzerwärmende Zeichnungen mit Liebe zum Detail. Mein Eindruck: Zu Beginn dreht sich alles um die Frage "Was bekomme ich zu Weihnachten?". Konsum hoch Drei. Die Wunschliste der Kinder ist lang und die Wünsche sind nicht gerade klein (iPhone, Klavier, Mountainbike ...). Ob eine Achtjährige unbedingt ein iPhone braucht, sei dahingestellt. Die konsequente Nennung von Markennamen (auch deren Darstellung in Bildern: Karton von Amazon Prime) hat mir weniger gefallen. Dass es an Weihnachten nicht nur um Geschenke geht, kristallisiert sich im Verlauf der Geschichte dann zur Erleichterung doch noch heraus. Die Kinder sind sehr authentisch beschrieben und die grundverschiedenen Charaktere nähern sich durch ihre gemeinsame Mission aneinander an. Es entwickeln sich ganz besondere Freundschaften. Die Hilfsbereitschaft und das Engagement der Kinder ist rührend. Das Christkind wird "aufgepäppelt" mit Nintendo und Nutellabrot. Ein unterhaltsames und authentisches Abenteuer und zugleich eine außergewöhnlich unweihnachtliche Geschichte ... ohne Lichterglanz und Schneegestöber, aber mit viel Herz. Fazit: Nicht die typische Geschichte zur Weihnachtszeit, aber gerade dadurch etwas Besonderes. Ein turbulentes und herzerwärmendes Abenteuer, ein ehrlicher Blick auf Kinder und Familien an Heiligabend. Farbenfrohe (untypisch unweihnachtliche) Illustrationen ergänzen die Erzählung sehr gut.  ...  Rezensiertes Buch: "Alle Jahre wieder" aus dem Jahr 2020
Melden

Eine turbulente und rührende Rettungsaktion. Mit charmant-ehrlichen Charakteren und farbenfrohen Illustrationen.

Fernweh_nach_Zamonien aus Buchhaim am 05.12.2022
Bewertungsnummer: 1838514
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Inhalt: Es ist Heiligabend und die 8-jährigen Zwillinge Josh und Lena sind ganz aufgeregt. Ihre Wunschzettel haben sie längst geschrieben und es fehlt nur noch der Weihnachtsspaziergang, bevor sie nach dem Klingeln des Glöckchens endlich ins Wohnzimmer dürfen. Aber dort erwartet sie ... NICHTS! Kein Baumschmuck in der Tanne, kein Kerzenschein und keine Geschenke! Und bei ihren Freunden? Die Kinder fragen rum, doch überall die gleiche gähnende Leere ... Außer bei Pia und Tom. Aber dort bringt der Weihnachtsmann die Geschenke. Klar! Kein Christkind, keine Bescherung.  Was für eine Katastrophe!  Doch dann berichtet Papa, ein Hobby-Ornithologe, dass ein verletzter Vogel gefunden wurde ist. Ein sonderbarer Vogel. Josh und Lena ahnen Schlimmes und gehen mit ein paar Freunden die Vogelschutzwarte. Dort sehen sie, was die Erwachsenen nicht erkennen können: da hockt tatsächlich, eingesperrt in einen Käfig und eingewickelt in die großen Flügel, das Christkind! Altersempfehlung: ab 8 Jahre Illustrationen: Farbenfrohe Illustrationen unterstreichen die Handlung. Einige nehmen sogar komplette Doppelseiten ein, was gerade bei der nächtlichen Rettungsaktion wunderbar wirkt. Lesende erwarten hier nicht die typischen Weihnachtsbuchbilder (Schneelandschaft, Sternenglanz), aber dafür nicht minder stimmungsvolle und herzerwärmende Zeichnungen mit Liebe zum Detail. Mein Eindruck: Zu Beginn dreht sich alles um die Frage "Was bekomme ich zu Weihnachten?". Konsum hoch Drei. Die Wunschliste der Kinder ist lang und die Wünsche sind nicht gerade klein (iPhone, Klavier, Mountainbike ...). Ob eine Achtjährige unbedingt ein iPhone braucht, sei dahingestellt. Die konsequente Nennung von Markennamen (auch deren Darstellung in Bildern: Karton von Amazon Prime) hat mir weniger gefallen. Dass es an Weihnachten nicht nur um Geschenke geht, kristallisiert sich im Verlauf der Geschichte dann zur Erleichterung doch noch heraus. Die Kinder sind sehr authentisch beschrieben und die grundverschiedenen Charaktere nähern sich durch ihre gemeinsame Mission aneinander an. Es entwickeln sich ganz besondere Freundschaften. Die Hilfsbereitschaft und das Engagement der Kinder ist rührend. Das Christkind wird "aufgepäppelt" mit Nintendo und Nutellabrot. Ein unterhaltsames und authentisches Abenteuer und zugleich eine außergewöhnlich unweihnachtliche Geschichte ... ohne Lichterglanz und Schneegestöber, aber mit viel Herz. Fazit: Nicht die typische Geschichte zur Weihnachtszeit, aber gerade dadurch etwas Besonderes. Ein turbulentes und herzerwärmendes Abenteuer, ein ehrlicher Blick auf Kinder und Familien an Heiligabend. Farbenfrohe (untypisch unweihnachtliche) Illustrationen ergänzen die Erzählung sehr gut.  ...  Rezensiertes Buch: "Alle Jahre wieder" aus dem Jahr 2020

Melden

Wunderbare aktuelle Weihnachtsgeschichte

Bewertung aus Fehmarn am 08.11.2021

Bewertungsnummer: 1602349

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Doch, gerade die Markennamen machen das Buch aktuell. Denn das sind die ursprünglichen Wünsche der Kinder. Was ich so zauberhaft an der Geschichte fand, war, dass das Buch nicht da aufhört, wo man es vermutet. Die Geschichte geht weiter bis zu einem Ende, das versöhnt und doch im hier und jetzt landet. Ein Buch das dem Zauber von Weihnachten und Freundschaft nachspürt.
Melden

Wunderbare aktuelle Weihnachtsgeschichte

Bewertung aus Fehmarn am 08.11.2021
Bewertungsnummer: 1602349
Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Doch, gerade die Markennamen machen das Buch aktuell. Denn das sind die ursprünglichen Wünsche der Kinder. Was ich so zauberhaft an der Geschichte fand, war, dass das Buch nicht da aufhört, wo man es vermutet. Die Geschichte geht weiter bis zu einem Ende, das versöhnt und doch im hier und jetzt landet. Ein Buch das dem Zauber von Weihnachten und Freundschaft nachspürt.

Melden

Unsere Kundinnen und Kunden meinen

Alle Jahre wieder

von Juli Zeh

4.0

0 Bewertungen filtern

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Profilbild von Frauke Lamprecht

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Frauke Lamprecht

OSIANDER Speyer

Zum Portrait

5/5

Ein zauberhaftes (Vorlese-) Buch für den heiligen Abend. Statt Spaziergang...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Heiligabend. Mama legt die Beine hoch, Papa geht mit den Kindern spazieren. Unterdessen wird das Christkind die Bescherung vorbereiten. Doch nein! Kein geschmückter Baum, keine Geschenke! Enttäuscht gehen alle ins Bett. Am nächsten morgen ist immer noch nichts passiert. Also rufen die Kinder bei den Freunden an. Der Weihnachtsmann war da, aber überall, wo das Christkind hätte kommen sollen: Nichts! (Die beiden teilen sich die Arbeit. Ist ja für einen allein kaum zu schaffen...) Da erinnern sich die Kinder an das seltsame Wesen in der Vogelauffangstation. Ist das vielleicht... Genau! Das Christkind mit verletztem Flügel. Die Kinder beschließen zu helfen...
5/5

Ein zauberhaftes (Vorlese-) Buch für den heiligen Abend. Statt Spaziergang...

Bewertet: Buch (Gebundene Ausgabe)

Heiligabend. Mama legt die Beine hoch, Papa geht mit den Kindern spazieren. Unterdessen wird das Christkind die Bescherung vorbereiten. Doch nein! Kein geschmückter Baum, keine Geschenke! Enttäuscht gehen alle ins Bett. Am nächsten morgen ist immer noch nichts passiert. Also rufen die Kinder bei den Freunden an. Der Weihnachtsmann war da, aber überall, wo das Christkind hätte kommen sollen: Nichts! (Die beiden teilen sich die Arbeit. Ist ja für einen allein kaum zu schaffen...) Da erinnern sich die Kinder an das seltsame Wesen in der Vogelauffangstation. Ist das vielleicht... Genau! Das Christkind mit verletztem Flügel. Die Kinder beschließen zu helfen...

Frauke Lamprecht
  • Frauke Lamprecht
  • Buchhändler/-in

Es ist ein Problem aufgetreten. Bitte laden Sie die Seite neu und versuchen es noch einmal.

Meinungen aus unserer Buchhandlung

Alle Jahre wieder

von Juli Zeh

0 Rezensionen filtern

Weitere Artikel finden Sie in

Die Leseprobe wird geladen.
  • Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder
  • Alle Jahre wieder